Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 138 Antworten
und wurde 5.750 mal aufgerufen
 Gegenwärtigkeit
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14
Maraiah Offline




Beiträge: 623

22.02.2010 16:57
#41 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Oh danke für die Info, Rembrand.

Das mit den Bäumen, dass gefällt mir, denn erst gestern hab ich gesehen, dass hier bei uns die Wälder verschwinden und ich verstehs nicht.
Vielleicht werden wir dann hier irgendwann auch so eine Aktion starten können und forsten die Bäume einfach wieder auf.
Ein Zeichen der Hoffnung.

...
.~*~. lg Maraiah .~*~.

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

22.02.2010 17:40
#42 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Ja, die Baumaktion spricht mich auch ganz speziell an.
Tolle Initiative! Langfristige Wirkung...

Saraswati

Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

22.02.2010 18:52
#43 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Unsere Plastiksaeuberungsaktion von gestern in Haridwars Hauptstrasse wurde in 7 nationalen Fernsehsendern ausgestrahlt ... in wievielen regionalen TV-Sendern ist unklar ... hier ist echt was los ... Europaer kommen nach Indien und sammeln Muell ... hoehoe ... da wird viel debattiert ... Babaji sagt, die meisten Meister huellen sich in ihre Erhabenheit, geben sich als unnahbare Koenige, aber sie koennten weit aus mehr yun, weit aus mehr fuer die umwelt tun ... jetzt haben einige meister angefangen eigene Konzepte zu formulieren ... Weltfrieden ... alle seine alten Plakate auf denen er mit Heiligenschein abgebildet war hat er demontieren lassen und ist jetzt fuer den Weltfrieden ... na gut ... wir machen weiter mit STOP Globalwarming ...

Ein bisschen internationale Presse wuerde uns gut tun ...
Heute kam ein Spiritueller Reisefuehrer mit 80 Chinesinnen in zwei grossen Bussen ins Camp ... da wurde viel Fotografiert ... morgen kommen ca. 60 Leute von der Sohambabamissen aus Russland hier her fuer 10Tage. Wir sprechen hier alle ziemlich viele Sprachen ...
Gestern nacht ... im Landrover mit 14 Personen, das geht in Indien ... sprach ich mit einem Hollaender deutsch ... ploetzlich meinte ein Inder zu mir ... #Sie sprechen ddusch?# grusses gelaechter ueber meine Verwunderung ... Alle technischen Studiengaenge in Indien, haben deutsch neben den anderen faechern ... er war noch nie in Deutschland, aber er spricht ein sehr gutes deutsch.

Die ersten Baeume sind Gepflanzt. Morgen geht es weiter damit ...

Kasten szstem ... na klar ... es exdistiert aehnlich wie in Deutschland.
Schwieriger finde ich wie indische Maenner sich gegenueber den Frauen verhalten.
Indische maenner sind eigentlich nie Kavalliere. Sie reden alle von der divine Mother und der Goettin, aber Frauen zaehlen bei ihnen wenig ... bzw. werden nicht wirklich geachtet ... hoechstens ihre eigene Mutter.
Plastikmuell sammeln, das waere eine Arbeit eigentlich der untersten Kasten ... und nun kamen EUROPAEER und in schoenen Sarisgekleidete Frauen und sammelten Plastikmuell ... starke Irritierung ...

Bitte verzeiht meinen Fehler, aber die Schrift ist so klein, das ich sie nicht wirklich editieren kann, ich sehe es nicht richtig.

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

22.02.2010 19:04
#44 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Scheint ja Bewegung im großen Stil zu sein, was bei euch gerade läuft.
Interessant, dass Meister ihre Strahlkraft für konkrete Erdheilarbeit einsetzen,
nicht nur passiv, sondern auch aktiv...
Interessant die internationalen Interaktionen und wohl auch gegenseitigen Inspirationen...
Wünsche euch alles Gute dafür!
Wie hälst du den ganzen Rummel aus???

Saraswati

Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

22.02.2010 19:06
#45 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Was ich hier besonders liebe ist ...
Ich werde hier morgens sehr frueh wach ... dann ist da dieser kalte Nachtwind ... und trotzdem muss ich quer ueber das Camp zur Toilette ... hm ... geht eben nicht anders ... dann Zaehneputzen ... der tee hinterlaest hier gebliche Spuren an den Zaehnen, ich putze sie nun laenger ... rasieren ... und dan der Eimer kaltes wasser ueber den Kopf ... Hellwach ... Hellwach ...
Danach ... setze ich mich raus ... die Sonne wirkt langsam ... die Luft wird waermer ... nach und nach kriechen die Anderen aus ihren Huetten ... es wird warm ... es ist eine heitere Stimmung im Camp ... bald gibt es Tee ... und dann ist es einfach nur gut ... warm und der Wind ist eine angenehme Zugabe ... das perfekte Wetter

Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

22.02.2010 19:21
#46 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Hier im Camp ist eine sehr angenehme Energie ... der Schlaf unglaublich erholsam ... obwohl ich unglaublich viel koerperlich arbeite habe ich nie Muskelkatar ... Hier steht ein sehr starkes Feld ... meine Meditationn haben eine voelig andere Qualitaet ... fuer mich sehr intensiv ... meine wahrnehmung ist geschaerft ... mit geschlossenen Augen kann ich Energiebewegungen wahrnehmen. Babaji kann die Menschen in Funktionen einsetzen, als wenn er ein Musikstuek komponiert und es funktioniert ...
Die manager im Hintergrund 4 Inder 2Frauen und 2 maenner ... arbeiten aeusserst flexibel ...so koennte glaube ich kein deutsches Veranstaltungsteam auf dauer arbeiten ... immer bereit zu improvisieren ...
Beim Baeumepflanzen ... durfte ich heute leider nicht wirklich mitmachen ... ich musste im roten Lunghi und verziertem Sonnenschirm mit Babaji laufen ... das war sehr anstraengend, denn so ein Schirm mit silber Stiel wirkt 16kg ... auf dauer ...
Dann ein schwieriger Moment ... Babaji faengt mitten beim pflanzen an ein Mantra zu singen .... es ging ungehindert ins Herz .... rumms ... 16kg in der hand, bei Wind und jede menge Kameras um uns ... und Rembrand faengt an zu heulen ... das ist schnell geschehen wenn Babaji anfaengt zu singen, dann steht Rembrand immer in Traenen da ... ist halt bloed wenn es so oeffentliich ist und er sich nicht verstecken kann ... aber ... so ist es dann eben ... irgendwann hoert er ja dann auch wieder auf zu singen, dann beruhigt sich mein system relativ schnell ...

Gute Nacht

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

22.02.2010 19:30
#47 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Gute Nacht Rembrand! Danke für's Erzählen! Wirklich ganz im Geschehen...

Zitat von Rembrand
Babaji kann die Menschen in Funktionen einsetzen, als wenn er ein Musikstuek komponiert und es funktioniert ...


Der Satz sprach mich ganz persönlich an...
Darüber werd ich gleich kontemplieren,
wenn ich hier endlich Hausarbeit mache.

Saraswati

Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

24.02.2010 07:47
#48 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Gestern Nacht hatten wir hier ein ungeheures Gewitter
Donner regen Sturm ... in die grosse Zelthalle regnete es rein ... Allesmoegliche sichern ... drei Huetten, die etwas in der Senke stehen wurden ueberschwaemmt, die Bewohner reteten sich mit ihren Koffern in die grosse Zelthalle ... dennoch Heiterkeit, kein Jammer oder noergelnb, es gingdarumm alles abzusichern ... dann verschwand das Gewitter ...
Gestern hatten wir viel mit aufraumarbeiten zu vtun ...

Morgens kommt hier immer eine Fegerkolonne ... 10 Maenner mit Kindern die das Camp fegen ... vorhin beim Breakfast ... sehe3 ich sie alle wieder dehr dunkelhaeutige Maenner, wir gruessen und freundlich ,,, ie sind relativ leise ... ich beobachte wie Vater und Sohn ... der kleine ca.5Jahre von einem Teller essen, der Sohn der sich selbstbewusst und heimisch am Oberschenkel des Papas lehnt und wie der Vater mit der Hand ist .... maaan was fuer ein schoenes Bild ...

Wir essen hier alle mit der rechten Hand ... ganz selbstverstaendlich ... hat sich einer die hand verletzt, Pflaster, etc. bekommt er einen Loeffel ... es geht gut ... die Teller sind aus Palmenblaettern die die Kuehe sehr gerne fressen, so haben wir kaum abwasch .... Jeder spuhlt vseinen Tonbecher selber ...

Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

25.02.2010 16:50
#49 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Das Forum hier zu oeffnen dauert von hieraus immer eine Ewigkeit. Nochimmer sind die Smils hier nicht zu sehen.
Da braucht man Geduld. Es geht hier ueber den Sattelitenempfang mit Reliance.

Heute war es hier recht heiss, hab mir ein Kopftuch gemacht um arbeiten zu koennen. Naturschutz als spirituelles Engagement, auf der einen Seite die Pujas, an der Doni, so heisst der Feuerplatz, dann die Pujas unter dem Beltree, mit den Brahymanis ... wenn die mit ihren Gesaengen loslegen, dann bekommt der kleine Kreislauf ein enormes Tempo ... dann am Tempel aus Stroh, mit den grossen Figuren der Yogini, Shiva und Parvati, und Ma Bagalamuki, eine Realisation der Kali ... und dazwischen fuer alle offensichtlich, das Bambusgehege in dem der ganze, stinkende Plastikmuell lagert ... ein Bild fuer die Dokumenta in Kassel ... der in Bambushoelzern eingesperrte Plastikmuell ... Alle muessen daran vorbei, Kammeramaenner, wie Sadhus, wie Politiker und Militaers ...

Aussen das Engagement die Natur von diesen materialien zu befreien, den Blick darauf auszurichten ... die Diskussionen, Thesen ... Antithesen ... Synthesen ... die Verstandesaufmerksamkeit ... das Erstaunen ... die Aufregung ... das Philosophieren der Pandits ... fuer Europaer ist Umweltschutz ein alter Hut, fuer Inder etwas voellig neues ...

Auf der anderen Seite, die Arbeit mit den Energien, mit den Geistern ... die okkulten Yantras ... Helen aus England ist ueberzeugt davon das Indien einst zu Lemuria gehoerte, auch sie musste Cry-on irgendwann gelesen haben, sie schwaermt von ihn ... immer wieder diese Karl-Heinzis ... na ja ... so ist es ... warum nicht ...

Helen ist begeistert von den Tibetern ... hat da auch seit Jahrzehnten einen Rinpochet als Meister, der ihr viel auf der intellektuellen Ebene weitergeholfen hat ... dann traf sie irgendwann babaji und obwohl der kaum etwas lehrt, sondern nur Herzen oeffnet, erkannte sie ihn als ihren wahren Meister. Es stimmt, Babaji haelt Lektures auf Hindi und Bengali und manchmal auch auf English ... aber eigentlich lehrt er nicht auf der Ebene der schlauen Philosophie und Wortbedeutung ... es ist das mit ihm sein, bei dem ganz, ganz viel geschieht.

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

25.02.2010 17:03
#50 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Zitat von Rembrand
Das Forum hier zu oeffnen dauert von hieraus immer eine Ewigkeit. Nochimmer sind die Smils hier nicht zu sehen.
Da braucht man Geduld. Es geht hier ueber den Sattelitenempfang mit Reliance.


Dass du uns trotzdem erzählst, finde ich klasse!

Saraswati

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor