Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 138 Antworten
und wurde 6.258 mal aufgerufen
 Gegenwärtigkeit
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
Esmeralda Offline




Beiträge: 4.181

05.04.2010 18:24
#101 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Okay… ich war nun ein paar Tage lang ein Stück weit hysterisch, weil ich mitverfolgte, was der Rembrand da in Indien so macht… - oder anders…. ich habe mir allmählich echt Sorgen um diesen German-Boy gemacht… - aber das versteht er wohl nicht so recht…
Ich werde euch hier mal
meinen Zugang zu Rembrand und Kumbh Mela 2010 mit Sri Sri 1008… irgendwas… schildern…. –
Ich weiß, ich bin eine einfach gestrickte Nudel… aber (meistens) verfüge ich über ganz solide Bodenhaftung… - so auch meine Darstellung hier:

Ich bin indirekt mit dieser Geschichte verwoben.
Das kann man natürlich vom Tisch wischen – oder man liest einfach mal eine
andere Seite – neutral….. möchte ich vorschlagen.
Ich schreibe hier nix, was der Rembrand nicht selbst irgendwann mal öffentlich in einem Forum getippt hat – somit fühle ich mich nicht indiskret und hoffe, dass diese Zeilen so stehen bleiben dürfen:

Da gibt es diesen Rembrand, der vor ein paar Jahren auf Meistersuche war.
Und er fand dann auch einen. Der dürfte ziemlich Eindruck auf ihn gemacht haben,
denn er *musste* sich vor ihm auf die Erde werfen mitten in Frankfurt auf der Straße und sein Herz war verzückt.
Da gibt es nun in den Niederlanden Treffen, die sich um diesen *Meister* ranken.
Ein junger Typ, der am 25. Dez. 1967 geboren ist… und ein sehr spirituelles Äußeres zur Schau stellt… ja, er wirkt ein wenig exotisch... und weiß sich zu präsentieren...
Da werden nun Vogellhäuschen gezimmert und verkauft für die armen Inder. Ganze Winter lang…
Da werden Spenden gesammelt und da wird in halb Europa herumgefahren um irgend welche *nützlichen* Dinge für die *armen* Inder zusammenzutragen.
Alles natürlich unentgeltlich und völlig freiwillig. Sehr viel Zeit und Geld investieren die einzelnen Anhänger….
Nebenher immer wieder dieser *Meister* , der außer zu meditieren und zu zelebrieren nicht sehr viel dazu beiträgt.. – ist er ja da, um den Frieden und das Heil auf die Welt zu bringen – durch SEINE Worte.. durch SEINEN Kanal.. durch SEINE heilbringende Aura… - so kann man das auf seiner homepage lesen…

Im großen Stil wird ihm schließlich ein Camp in Haridwar gewidmet in das lt. website Tausende (!!!) Menschen täglich pilgern um sich an der einwandfreien Energie dieses Meisters zu laben. Eine Woche ist für 2000 Dollar zu buchen…. zu den verschiedensten Themen.. herausgestrichen wird allerdings immer wieder, dass man dort auf diesen einmaligen Sri Sri 1500 – oder welche Zahl da immer dran hängt – trifft… - mit der Chance auf Erleuchtung durch seine MAGIE und seine friedvollen Energien.. - kommt er ja mitten aus der einwandfreien Himalayagegend und MUSS quasi wissen, wie *es* funktioniert... das mit der Liebe und dem Leben überhaupt....

Das Camp besteht aus Stroh oder Grashütten…. einfachst… son Gemeinschaftserlebnis halt…
In Haridwar prominiert der Meister regelmäßig durch die Straßen und lässt sich einen Schirm hinterhertragen. Das tun gerne ein groß gewachsener Niederländer und der Rembrand.
Während der *Meister* durch die Straßen von Haridwar geht, ist er umrankt vom Männern mit Maschinenpistolen – um den *Meister* zu schützen.
Er präsentiert und zelebriert sich nahezu täglich…
Viele Plakate hängen da rum in Haridwar… und unmittelbar daneben Plakate von anderen ganz besonders einmaligen und wichtigen *Meistern*.
Wer bezahlt das wohl alles???
Ich möchte euch nicht vorenthalten, wie das in Natura dort aussieht:




Ich habe mich in den vergangenen Jahren viel mit neureligiösen Sekten befassen müssen, und so bin ich vermutlich sensibilisiert, wenn so etwas da oder im Anmarsch ist.
Mr. Sri irgendwas.. ist meiner Meinung nach kein *Erleuchteter*, sondern ein gefinkelter Magier.
Er dockt das Herzchakra von FÜR IHN interessanten Personen an und gaukelt enorm gute Energien vor…. wahre Energieräusche produziert er da…
In Wahrheit zieht er eine Menge von Energien ab und macht seine Gefolgschaft zu abhängigen und vor allem hörigen Mitgliedern.
So funktionieren seit neuesten neureligöse Sekten. Kein Einzelfall...
(Dieser Sri Chinmoy gehört auch zu dieser Gruppe. - Menschen, die inzwischen seine Gemeinschaft wieder verlassen haben, sehen nun seine unantastbare *Herrlichkeit* etwas anders.. .Plötzlich wird laut darüber nachgedacht, ob es denn tatsächlich angebracht ist, mit jungen Mädels zu vögeln und ihnen anschließend Schweigegeld zu bezahlen, während man der ganzen Schar der Anhänger jeglichen sexuellen Kontakt verbietet.
Auf dieser Sekten-Info-Homepage kann man nachlesen: http://www.infosekta.ch/

Mr. Sri Sri.. ist noch ein wenig raffinierter und fortschrittlicher. Er holt sich genau diese sexuelle Energie ÜBER seine Anhängerschaft… *macht* nicht mal mehr selbst… dockt die Chakren an und saugt………. gepflegt…… Tag und Nacht…
nach außen hin sieht das irgendwie wie Erleuchtung und Meditation aus…

Weshalb der Rembrand dem Typen so auf den Leim geht, lasse ich hier dahingestellt.
Er wird seine Gründe haben und vermutlich diese Erfahrung nun machen müssen.
Jedenfalls ist er im Moment fanatisch – und zu keinem normalen Gespräch tauglich….

Ich wünsche Rembrand, dass ihm irgend wann ein Lichtlein aufgeht.. – keines von einem Guru oder Meister sondern schlicht SEINES!

Naja…
Das ist mal eine andere Perspektive dieser (aus meiner Sicht) äußerst fragwürdigen Aktion.
Die Menschen sind sehr kritiklos geworden, wenn sie hören: Spenden oder freiwillig.
Welcher Nonsens manchmal dahinter verborgen liegt, interessiert schon nicht mehr…

Die Aktionen die hier in Indien ANGESCHNITTEN werden sind nach meiner Ansicht nach bloß Deckmantel für einen äußerst eitlen und egogeleiteten Guru – wie auch anders…
Die Aktionen wirken fast lächerlich, so man mal ein paar Schritte zurückweicht…. und reflektiert. Bäume pflanzen…. Müll entsorgen…. Healing slogans und in Krankenhäuser gehen um Hände aufzulegen… - alles äußerst medienwirksam aufgepäppelt…. – Hauptsache da kommt jemand mit ner Kamera.. oder da ist ein Plakat zu sehen.....

Der Guru selbst arbeitet – so weit ich das recherchiert habe - nix……… es tut seine Gefolgschaft.
Er repräsentiert und *lustwandelt* durch die Menge und lässt sich feiern.
Naja.. irgendwie tut er doch eine ganze Menge: er bringt Erleuchtung und Frieden… und meditiert die ganze Menschheit frei von Sünden und Sorgen….
(diese und sehr ähnliche Formulierungen findet man auf seiner homepage – hab ich nicht überzogen und auch nicht erfunden…).

Für mich funktionieren MENSCHEN, die der Menschheit dienen eher (mehr braucht es gewöhnlich nicht…) so ähnlich wie Mahathma Ghandi oder Mutter Teresa….
Sie TUN – die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit ist im Zusammenhang ihres Tuns nicht grad unangenehm, aber sie wird keinesfalls überbewertet oder gar forciert. Es gibt da keinerlei Gier nach Medienpräsenz oder Schlagzeilen – im Falle von Sri Sri völlig anders gelagert…

Somit wird ihr Tun zum WIRKEN.
Mahathma oder Teresa hatten nie eine bewaffnete Person um sich rum…. oder der liebe Karl Heinz… oder wie immer sie heißen mögen… warum nur…?
Stichwort: Angst… - aber wovor???? … frag ich mich… ein Erleuchteter bangt um sein Leben?? Weshalb?

Ich habe für mich diesen Sri Sri gründlich analysiert – und ich hatte gut drei Jahre dazu Zeit…
Resümee: ein armes Würstchen, das weder seinen eigenen Wert kennt noch lebt.
Er betreibt magische Riten und verklickert sie als Erleuchtung.

Das Lesen seiner homepage ist ein schauriges Schauspiel von Selbstbeweihräucherung und Selbstdarstellung.
Hier noch abschließend ein youtube-Video seiner *Herrlichkeit*:

http://www.youtube.com/watch?v=2RB-86o6a...player_embedded

Mädels… macht die Augen auf, bevor ihr knieweich vor so viel Ruhm und Ehre in den Boden sinkt…


Natürlich fände ich eine Diskussion über das Sektenphänomen an sich sehr interessant.
Vielleicht können wir diesbezüglich einen anderen Thread eröffnen?
- Wann passiert Abhängigkeit?
- Wo sind die persönlichen Schwachstellen, damit überhaupt Resonanz erzeugt werden kann?
- Ist Sektenerfahrung Teil der Seelenerfahrung und selbst gewählt?
- usw.
- Warum und wann braucht jemand einen „Meister oder Guru“ und wozu?


Das waren nun besorgte Worte….. wirklich besorgte…
Menschen, die einem solchen *Meister* auf den Leim gehen, benötigen hinterher nicht selten eine Therapie die sie über Jahre begeleitet um wieder zu SICH SELBST zu finden...

Esmeralda

sat naam Offline




Beiträge: 2.067

05.04.2010 19:02
#102 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Zitat von Esmeralda

Das waren nun besorgte Worte….. wirklich besorgte…
Menschen, die einem solchen *Meister* auf den Leim gehen, benötigen hinterher nicht selten eine Therapie die sie über Jahre begeleitet um wieder zu SICH SELBST zu finden...
Esmeralda


Das brauchen andere ohne irgendwelche Meister auch.
Deren *Meister* ist dann der Therapeut in der Theraphie.

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.181

05.04.2010 19:08
#103 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

da hast du ja irgendwie recht...
der eine Meister reitet sie rein...
der andere Meister reitet sie raus...

dann stehn sie wieder bei Punkt Null und erkennen,
dass sie das Rätsel *Mensch sein* doch selbst lösen müssen...

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

05.04.2010 19:12
#104 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Zwar ist es an Rembrand, sich zu deinen Bedenken zu äußern,
aber warum sollte ich nicht auch meinen Eindruck dazu äußern:

Die erste Frage, die in mir auftaucht:
Was veranlasst Esmeralda sich Sorgen zu machen?
Es ist doch Rembrand, der in Indien weilt
und Esmeralda kann sich selbst
von Gurus fernhalten, wenn sie möchte...

Die zweite Frage, die sich mir stellt:
Was ist falsch daran Bäume zu pflanzen,
Müll zu sammeln und medienwirksam
auf die Not der Erde aufmerksam zu machen?
Dadurch zieht das ziemlich schnell Kreise.

Dritte Frage:
Ist es wahr, dass Energie genommen wird?
Sich anstrengen und was leisten bedeutet nicht,
dass man energetisch ausgesaugt wird.
Da spielt die Motivation eine Rolle
und das tatsächliche Energielevel,
welches vom Guru ausstrahlt.

Vierte Frage:
Hat sich Esmeralda ausreichend damit beschäftigt,
was durch Guru-Devote-Verhältnisse
in den Anhängern wirklich in Bewegung kommt?
Kann es sein, dass sie die hinduistischen Traditionen
einfach mit ihren europäischen Einsichten abgleicht
und Maßstäbe anlegt, die nicht "angemessen" sind?

Fünfte Frage:
Wie sieht für Esmeralda wahre Freiheit aus?
Wie lässt sie sich verwirklichen?
Und trifft das auf jeden Menschen gleichermaßen zu?


Sechste Frage:
Könnte es sein, dass Rembrand genau diese Erfahrung
in diesem gegenwärtigen Leben erleben möchte?
Könnte es sein, dass er sie durchaus
zu seinem eigenen und zum Wohle andrer nutzt?

Saraswati

Maraiah Offline




Beiträge: 623

05.04.2010 19:32
#105 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Hm ...

... vieles, was Esmeralda schreibt,
geht mir schon ein und sich Sorgen,
sich kümmern oder nur sagen:
"Du ich seh da was." hat für mich auch
was mit Liebe zu tun.

Wenn man mal auf den falschen Weg gerät,
was keine Wertung sein soll oder Feststellung,
dann ist schon schön hinterher zu wissen,
achja - da war ja die Esma, die hats gesagt,
die hats gesehen. Und nicht - es war eh allen
egal, was mit mir ist.

Nur my 5 pence.


Ist es nicht irgendwie Idiotisch,
einerseits Bäume zu pflanzen und sich
dann nicht zu kümmern, wenn der Wald brennt ?

...
.~*~. lg Maraiah .~*~.

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.181

05.04.2010 19:34
#106 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Zitat

Die erste Frage, die in mir auftaucht:
Was veranlasst Esmeralda sich Sorgen zu machen?
Es ist doch Rembrand, der in Indien weilt
und Esmeralda kann sich selbst
von Gurus fernhalten, wenn sie möchte...



Da hat Saraswati wohl recht... und mit
jedem Tag schwindet die Sorge... s´ist seins..

Zitat
Die zweite Frage, die sich mir stellt:
Was ist falsch daran Bäume zu pflanzen,
Müll zu sammeln und medienwirksam
auf die Not der Erde aufmerksam zu machen?
Dadurch zieht das ziemlich schnell Kreise.



ich sagte nicht *falsch*
ich überlege, WER das zu welchem Zweck macht...


Zitat
Dritte Frage:
Ist es wahr, dass Energie genommen wird?



nach meinem persönlichen Erleben: JA

Zitat
Sich anstrengen und was leisten bedeutet nicht,
dass man energetisch ausgesaugt wird.



ich schreibe von etwas Anderem...

Zitat
Da spielt die Motivation eine Rolle
und das tatsächliche Energielevel,
welches vom Guru ausstrahlt.



stimme ich zu.

Zitat
Vierte Frage:
Hat sich Esmeralda ausreichend damit beschäftigt,
was durch Guru-Devote-Verhältnisse
in den Anhängern wirklich in Bewegung kommt?



ich beschäftige mich eher damit, was
passiert, wenn jemand unerlaubter Weise an fremden
Chakren rumdoktert... und schließlich manipuliert.

Zitat
Kann es sein, dass sie die hinduistischen Traditionen
einfach mit ihren europäischen Einsichten abgleicht
und Maßstäbe anlegt, die nicht "angemessen" sind?



Nö. Hierbei geht es nach ihren persönlichen
Erfahrungen nicht um Hinduismus.

Zitat
Fünfte Frage:
Wie sieht für Esmeralda wahre Freiheit aus?



kann sie nicht beschreiben... ist ein Gefühl.

Zitat
Wie lässt sie sich verwirklichen?



nicht durch das Herumschleppen von Schirmen und irgend
welchen Behältern, die man nicht abstellen darf.. zum Beispiel...

Zitat
Und trifft das auf jeden Menschen gleichermaßen zu?



das weiß ich nicht so genau.. letztendlich wohl schon...

Zitat
Sechste Frage:
Könnte es sein, dass Rembrand genau diese Erfahrung
in diesem gegenwärtigen Leben erleben möchte?



was er da tut, das will er sicher erleben.. - ich lass ihn ja eh..
nur manchmal bin ich halt besorgt...

Zitat
Könnte es sein, dass er sie durchaus
zu seinem eigenen und zum Wohle andrer nutzt?



das zu beurteilen maße ich mir nicht an... - mein persönliches
Wohl darf er hierbei gerne aussparen, solang er an der Strippe dieses
indischen Seelenklemptners hängt...

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

05.04.2010 19:53
#107 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Danke für die offenen Antworten, Esmeralda


Das ist eine Behauptung, die einfach im Raum steht:

Zitat
wenn jemand unerlaubter Weise an fremden
Chakren rumdoktert... und schließlich manipuliert.

An die Chakren andrer Leute andocken,
das tun wir ja in gewisser Weise ständig gegenseitig.
Die Frage ist, ob und in welchem Maße
es bewusst manipulativ geschieht...
und welche Motive dahinter stehen...

Wäre wirklich interessant,
darüber mal extra zu reden...

Saraswati

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.181

05.04.2010 20:00
#108 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

liebe Saraswati..

zur Auffrischung:
ich schreibe oder behaupte nix, was ich nicht selbst erfahren oder erlebt habe!

Dieser Sri Sri 4711 dockt Chakren an und holt sich die Energien!
Ich *kenne* ihn seit gut drei Jahren und beobachtete sehr genau was wann vor sich geht.

Das Thema Energieraub ist nicht neu für mich - auch nicht die Technik, WIE er vor sich geht.

sat naam Offline




Beiträge: 2.067

05.04.2010 20:04
#109 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

Zitat von Esmeralda
da hast du ja irgendwie recht...
der eine Meister reitet sie rein...
der andere Meister reitet sie raus...


Das ist subjektiv - Das kann auch anders herum GENAUSO sein.

Zitat
Dann stehn sie wieder bei Punkt Null und erkennen,
dass sie das Rätsel *Mensch sein* doch selbst lösen müssen...


Selbst das erkennen sie aber dabei meist leider nicht.

..aber das sowieso - Dafür sind aber auch Meister da, aber nur um DABEI BEHILFLICH zu sein - MEHR NICHT.
Das gilt für ALLE Meister für den einen wie für den anderen.

Wer meint andere können das Rätsel für einen lösen (indem man zum Anhänger wird), begeben sich in Abhängigkeiten.
Da kann dann auch kein Meister oder Therapeut mehr helfen - weder bein rein- noch beim rausreiten.

Nicht der Meister ist das Problem - sonder der, der zu einem geht - zu welchem auch immer.
Er kommt da auch immer in seiner polar-harmonischen Entsprechung an den *richtigen*

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.181

05.04.2010 20:09
#110 RE: Straßenverkehr in Indien Zitat · antworten

ja, sat... so ist es wohl auch hier gelagert...
mal sehen, ob das der Rem überhaupt liest...

ICH frag mich nämlich schon sehr lange, weshalb der Rem an diesem Auge blind ist...

....

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor