Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 4.974 mal aufgerufen
 Gegenwärtigkeit
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Die Moira Offline




Beiträge: 1.345

27.06.2012 17:30
#71 RE: ... Zitat · antworten

Zitat
Auch dies ist möglicherweise falsch zu verstehen. Es geht nicht darum ihn destruktiv mit Drogen zu ruinieren, allerlei zeitliche Verrücktheiten zu idealisieren.


War auch nicht so gemeint,
obwohl auch aus destruktiven, selbstzerstörerischen Dingen
am Ende eine weitere Erleuchtung hervorgehen kann.
Wichtig ist am Ende nur der Lern-effekt...das Aha-Erlebnis quasi.

Mir dünkt, manch einer meint, daß aus Dingen,
die gemeinhin als "negativ" empfunden werden
(Haß, Trauer, Gewalt oder Rauschzustände beispielsweise)
unterm Strich nicht eine Erleuchtung rauskommen kann...

Das sehe ich grundlegend anders.
Auch diese Dinge wollen u.U. erlebt, durchlebt werden
und können etwas "positives" bewirken.
Wer das komplett negiert,
verleugnet eine Seite, die ebenfalls dazugehört
und die genauso wie all die "guten" Dinge
unterm Strich zur Erleuchtung führen können.
Die Richtung aus der jemand zum Ziel findet ist letztendlich unbedeutend.

Um es mal ganz krass auszudrücken:
auch ein ehemals drogensüchtiger Mörder
kann theoretisch Erleuchtung finden auf seinem Wege.
Vielleicht hätte er die anders eben nicht finden können?

Zitat
Auch hier ... wohl gemerkt mit dem Kopfe ... nickend.
Oder ... wenn dieses "juckige" empfinden kommt ... erstmal Abstand nehmen ... was ist das für eine Energie?? ... meißt/immer ist es ja Bewußtsein, wird aber auf Grund des Nervenkostüms als sexuell erregend definiert, was eigentlich nur Energie ist, und weil es so geil oder erregend ist gern ausgegeben, statt zur Stärkung des Nervensystems genutzt.


Naja, nach 6 Jahren bewußter sexueller Enthaltsamkeit
weiß ich sehr wohl dieses ...wie du es nennst...Jucken...
gezielt zu kanalisieren...

Der nächste Schritt wäre dann wohl,
diese Energie auch sexuell aktiv ausübend bündeln zu können,
statt sie dabei sinnlos zu verschleudern...
sexuelle Enthaltsamkeit ist nur der notwendige Weg der Vorbereitung darauf
die Regenbogenschlange läßt grüßen...

Zitat
Vor allem nicht jeder Zeit, und in jeder Umgebung, und mit jedem kann.


Kann ich so bestätigen.
Man wird halt wählerisch... und Frau auch...
Ich stellte dies vor längerer Zeit irgendwo hier schonmal fest,
daß die Ansprüche definitv steigen mit der Zeit...
und mit jeder Mini-Erleuchtung...wird die Auswahl dünner...selbstgewählt dünner...

Zitat
Andererseits ... statt "fallen lassen" sich "aufsteigen lassen" ist eventuell therapeutisch ein erleichternderes Bild. ... Naufi gehts ... auf das Hügele muss i ...


Hm...ich nannte es sehr bewußt "fallenlassen",
wer tief fällt, kann auch hoch steigen...
oder um es anders zu sagen:
Fallenlassen ins NICHTS...ist gleichzeitig ALLES...
von daher ist es gleich-gültig
ob man es fallenlassen oder aufsteigen nennt...
denn das wohin man fällt oder aufsteigt...
ist der RAUM...
und der braucht keine Dualität von "oben" oder "unten"...


Zitat
Gezwungen zu werden zum scheitern, zum aufgeben, kann die Befreiung sein.


Interessante Aussage ("böse" Hintergedanken dazu habe)
Ich denke allerdings, daß Zwang nicht wirklich befreit,
sondern nur die Erkenntnis die sich
bei dem(r) Gezwungenen hoffentlich einstellt.

Gruß, die Moira...
_____________________________________

Es gibt nichts, was es nicht gibt....

Die Moira Offline




Beiträge: 1.345

27.06.2012 18:04
#72 RE: ... Zitat · antworten

Hallo Harry

Vielleicht sollten wir erstmal klären,
wer hier genau was unter "Erwachen" versteht?

Wenn ich deine Ausführungen lese,
dünkt mir, du meinst da tatsächlich deinen sog.Wolpertinger?

Zitat
Etwas zu wünschen bedeutet Mangel zu erleiden und zwar selbst gewählten Mangel. Ich kann mir ja nur wünschen, was nicht vorhanden ist.
So ist "Erwachen" also zur Verhinderung, zur Blockade all dessen geworden, was Meditation sein kann.


Erwachen hat für mich nichts mit Wünschen oder Mangel zu tun...
sondern mit sehen, was vorher nicht gesehen werden konnte,
im Sinne von "es werde Licht, ich fand aber den Schalter nicht"

Zitat
Wo ist da die Zeit, sich um "Erwachen" irgendwelche Gedanken zu machen.
Wer denkt "Erwachen"?: ...
Wer ist Wütdend?: ...
Wer wünscht sich?: ...


diese Kette kann ich nicht nachvollziehen...
Erwachen passiert...unverhofft...
da kannst du dir vorher Gedanken drüber machen,
bis zum Sanktnimmerleinstag...
da passiert garnix an---->

Zitat
Wozu also "Kontrollverlußt"??? verstehe ich nicht.


Kontrollverlust löst Schranken...im Kopf...
reißt Masken und Schleier einfach weg...gnadenlos

Zitat
Wer kontrolliert wen!
Und wer verliert die Kontrolle über wen!


Der Verstand kontrolliert...am liebsten alles ...
kann er nicht mehr kontrollieren,
fallen Grenzen und Beschränkungen...innerlich...

Zitat
Ich kontrolliere mich, also muss dieses ich weg, durch Kontrollverlußt.
Es ist aber nicht das ich, das kontrolliert, sondern das ich hegt einen Wunsch. Der Wunsch versteckt sich also hinter der Fassade, die da heißt "Kontrolle muss weg und dann habe ich was ich mir wünsche". Das ist Trick 17, oder durch die Brust ins Auge, oder mit der rechten Hand am linken Ohr gekratzt.


Das hast dir aber schön gebastelt...
ist für mich aber nicht stimmig.
Der Verstand steuert vieles,
dieser widerum wird vom Ego bedient
Verliert der Verstand die Kontrolle,
wird Ego offenbar...nackt und unverkleidet...
das widerum führt zu Selbsterkenntnis...mitunter schmerzhafte...

Ergebnis ist oftmals ein "Erwachen"...
da das ICH immer in Bezug zum Außen steht,
ergeben sich durch Selbsterkenntnisse
automatisch Einblicke in größere Zusammenhänge...
übertragbar also aufs "GANZE"
Das verstehe ich unter "Erwachen" oder "Erleuchtung"

Gruß, die Moira...
_____________________________________

Es gibt nichts, was es nicht gibt....

Rembrand Offline



Beiträge: 12.289

27.06.2012 18:23
#73 RE: ... Zitat · antworten

Der Wolperdinger

Zitat von Rembrand im Beitrag #25





Spirituelles Erwachen ist das Aufwachen aus dem Traum des Denkens.


Eckhart Tolle

Rembrand Offline



Beiträge: 12.289

27.06.2012 18:34
#74 RE: ... Zitat · antworten

Zitat von Astroharry im Beitrag #70
Als Ziel das Erwachen zu haben und darauf hin zu meditieren führt unweigerlich zur Blockade.
Denn "Erwachen" ist dann ein Wunsch geworden

Etwas zu wünschen bedeutet Mangel zu erleiden und zwar selbst gewählten Mangel. Ich kann mir ja nur wünschen, was nicht vorhanden ist.
So ist "Erwachen" also zur Verhinderung, zur Blockade all dessen geworden, was Meditation sein kann.

Wunsch führt zu Mangel, Mangel löst die ganze Leidenskette aus, die wir täglich mit uns herumtragen.

Wo ist da die Zeit, sich um "Erwachen" irgendwelche Gedanken zu machen.
Wer denkt "Erwachen"?: ...
Wer ist Wütdend?: ...
Wer wünscht sich?: ...
...




Genau dies durfte ich damals zur Kenntnis nehmen
ein durchaus emotionaler Prozess
mit dem Ergebnis:

Zitat
So lasse ich es einfach sein wie es ist, es kommt oder kommt eben nicht ... nein, nicht zufällig (ein weiterer Glaubenssatz) ... es kommt wie es kommen muss, wie es eben dran ist ... eventuell im Plan ist ...
Der Magier ist machbar, den kann man machen, sehr mächtig ...
das Erwachen aus dem Traum geschieht oder eben nicht.

Rembrand Offline



Beiträge: 12.289

27.06.2012 18:36
#75 RE: ... Zitat · antworten

Und wie gesagt:

Zitat von Rembrand im Beitrag #54
Es schadet nicht
genügend Öl in der Lampe zu haben
um für die Ankunft des Meisters
bereit zu sein
.


Wobei es einfach nix zu tun gibt.

Zitat
Zitat von Astroharry
Es geht um das Tun, nicht um etwas zu wissen.
Das kannst nur Du



Daraus hatte sich die Schleife gebildet.

Rembrand Offline



Beiträge: 12.289

27.06.2012 18:44
#76 RE: ... Zitat · antworten

Ach ja ...
da war noch diese bemerkenswerte Wolperdingerunterscheidung von Frau Haich.

Zitat von Rembrand im Beitrag #51
Zitat von Astroharry im Beitrag #9

Es geht um das Tun, nicht um etwas zu wissen.
Das kannst nur Du


Wie schon oft betont wurde, ist die sexuelle Kraft das Bindeglied, der Katalysator zwischen Geist und Materie. Sollte ein Mensch keine sexuelle Kraft offenbaren können ...
Er kannn zwar in seinem Bewußtsein auf die höchste geistige Stufe gelangen, aber die magische Kraft des Geistes kann er seinem Körper-oder dem Körper anderer menschen, nicht übertragen. Hochgeistiges Bewußtsein kann er erlangen-sogar auf dem Sterbebett ist das möglich-, aber magische Fähigkeiten, Siddhis genannt nicht. Er kann ein Erleuchteter, ein Heiliger werden, aber kein Eingeweihter, kein Magier. Wo kein Heizmaterial, dort ist auch kein Feuer möglich ...

Elisabeth Haich


In diesem Zusammenhang das TUN gemeint, ja! ... da kann etwas getan werden.

Die Sache mit der Erleuchtung ist wohl eher eine Gnadensache ... es geschieht, oder es geschieht eben nicht. Es kann selbstverständlich auch auf dem Sterbebett geschehen.


Yoga und Sex


Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2012 00:19
#77 RE: ... Zitat · antworten

Zitat von Rembrand im Beitrag #66


Wahrscheinlich kommt ein auf diese Weise vorbereitetes System mit dieser "Schenkung" sehr viel besser zurecht, als ein System dem es plötzlich aus heiterem Himmel passiert, geschieht ... ohne Guru, ohne Begleitung, das ist dann schon sehr einsam.




Wer oder Was schenkt?
Das ist doch die eigentliche Frage.
Wir können das Gott nennen oder Schicksal,oder auch Universum oder sonstwas was der *Schenker* ist.
Auch wenn es nur ein nicht zu erklärendes Prinzip ist was da schenkt,so passiert das nicht ohne Grund und auch nicht ohne ein gewisses Maß an Verantwortung dem Be-Schenkten gegenüber.Auch wenn die Verantwortung *des Schenkers* nicht zu personifizieren ist,also ohne indivudellem Intellekt.
Denn nichts passiert ohne Grund,alles was passiert hat eine Begründung und letztendlich auch seinen Sinn.
Der wahre Beschenkte ist immer vorbereitet,sonst würde er nicht be-schenkt werden.Auch wenn er aus heiterem Himmel beschenkt wird ist er vorbereitet,nur ohne Guru ist er damit einsam.Was aber auch nicht von Nachteil sein muss wenn er einsam ist,denn dann braucht er sich nicht mehr von einem Guru lösen was er m.A. nach irgendwann zwangsläufig tun muß.

Ein Mensch wird mit all seinen Fähigkeiten geboren die er aus seinem früheren Leben mitbringt,und noch mehr;
durch die Reinkarnartion bekommt er direkt einen Körper mit den entsprechend widerstandsfähigen Nervenbahnen,die er im Leben zuvor so vielleicht noch nicht hatte,und sie langsam durch langsame angewöhnung aufbauen musste.
So kann er dann heute *beschenkt* werden,was dann wenn man genau darüber nachdenkt kein Geschenk mehr ist,sondern eine logische Folge dessen was er war.

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2012 00:31
#78 RE: ... Zitat · antworten

Zitat von Die Moira im Beitrag #71

Zitat
Auch dies ist möglicherweise falsch zu verstehen. Es geht nicht darum ihn destruktiv mit Drogen zu ruinieren, allerlei zeitliche Verrücktheiten zu idealisieren.

War auch nicht so gemeint,
obwohl auch aus destruktiven, selbstzerstörerischen Dingen
am Ende eine weitere Erleuchtung hervorgehen kann.
Wichtig ist am Ende nur der Lern-effekt...das Aha-Erlebnis quasi.

Mir dünkt, manch einer meint, daß aus Dingen,
die gemeinhin als "negativ" empfunden werden
(Haß, Trauer, Gewalt oder Rauschzustände beispielsweise)
unterm Strich nicht eine Erleuchtung rauskommen kann...




Als ich vor fast genau 10 Jahren anfing mich mit Esoterik&CO intensiver zu beschäftigen,
sagte eine alte Bekannte mal zu mir:
"Manchmal lernt man erst im Moment des Todes"
Damals konnte ich mit diesem Satz noch nicht viel anfangen und hatte lange über diesen kurzen Satz nachgedacht,weil ich damals ein anderes Verständnis vom Leben und dem Tod hatte.
Heute sehe und verstehe ich das ganz anders,und man muss nichtmal sterben um aus negativen Dingen etwas positives ziehen zu können.

Die Moira Offline




Beiträge: 1.345

28.06.2012 08:26
#79 RE: ... Zitat · antworten

Lieber Chacko

Viiieeelen Dank für diesen Gedankengang

Zitat
Der wahre Beschenkte ist immer vorbereitet,sonst würde er nicht be-schenkt werden.Auch wenn er aus heiterem Himmel beschenkt wird ist er vorbereitet,nur ohne Guru ist er damit einsam.Was aber auch nicht von Nachteil sein muss wenn er einsam ist,denn dann braucht er sich nicht mehr von einem Guru lösen was er m.A. nach irgendwann zwangsläufig tun muß.


Damit hast du mich grad unbeabsichtigt von etwas befreit...
das mich schon länger beschäftigt
und für mich ins Positive gelenkt...

Gruß, die Moira...
_____________________________________

Es gibt nichts, was es nicht gibt....

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

28.06.2012 11:08
#80 RE: ... Zitat · antworten

Zitat von Die Moira im Beitrag #72
Hallo Harry

Vielleicht sollten wir erstmal klären,
wer hier genau was unter "Erwachen" versteht?


"Erwachen" ist im Moment da ich beginne zu Meditieren, nur ein Wort, hinter dem sich eine Vorstellung verbirgt. Mit dieser Vorstellung verknüpft sich ein Wunsch.
Weis leider nicht, wie ich es noch anders klar machen soll.
Das Einzige, was in der Meditation interessiert, wenn man das so sagen will, ist, WER insziniert dieses Welt-Theater!
WER definiert die Bedeutung des Wortes "Erwachen", oder "Erleuchtung", oder "Glück", was auch immer Du für Worte, Begriffe einsetzen willst. Meinetwegen auch "SEX" oder "MANN" oder "SACHERTORTE" Es ist immer die selbe Kette:
Es steigt ein Gedanke auf, der einen Wunsch ins Bewußtsein rückt.
Es ist dieser Wunsch, der mir sagt: "DAS HABE ICH NICHT"
Dann folgt: "SCHMERZ"

Aber die Ursache ist letztlich der WUNSCH, der sich mit dem WORT(Erwachen, Sachertorte, Mann, Urlaub, etc.) verknüpft.
Verstehst Du? Während ich - so wie ich es gelernt habe - meditiere, achte ich NUR darauf WER IST ES, der das alles denkt!
Die einzige Antwort auf diese Frage ist: *** ICH ***

Das seltsame ist nun, wenn man das übt, lernt man mehr und mehr zu unterscheiden und darauf zu achten, wie ich "ticke", wenn man das so sagn kann.
Ein angenehmer Nebeneffekt ist das Glück, das sich breit macht und welches als eine Befreiung empfunden wird und mit der Zeit intensiver wird und befriedend wirkt.

Wir können viel darüber diskutieren, was "Erwachen" ist. Wir können auch drüber dikutieren wie Käsekuchen schmeckt. Es bringt uns aber nicht weiter, nicht in dem Sinn von mehr Glück.
Es ist aber dennoch schön, mit Dir zu diskutieren.


"Erwachen" ist eines dieser neuen Worte, hinter denen sich die Erlösungs- und Glückssehnsucht der Esoterikbewegung verbirgt. Ich bin auf einem Weg und da gehören diese Begriffe in diese Schublade. Drum gehe ich nicht zu SatSang Veranstaltungen, o.ä. Diese Art der Suche ist nicht meins. Was ich wissen will, das weis ich. Der Rest ist Übung. Wenn es so sein soll, dass ich mal zufällig zu sowas kommen sollte, na gut. Aber für mich ist das nicht von Bedeutung.

Was Anderes ist, wenn Du z.B. die Gespräche mit Ramana Maharishi lesen würdest. Er spricht das immer wieder aus, was mich umtreibt und wovon ich spreche. Das ist mein Weg, den ich paraktiziere, über den ich aber nur dann diskutiere, sofern es darum geht, wie man die Praxis vermittelt.

Und Kontrollverlußt als Methode um den Zugriff des Intellekts zu unterbinden führt u.U. auch zum Verlußt des Bewußtseins. Ansonsten merke ich schon, dass ein Schreck, den man ab und an mal erfährt eigentlich den Zustand meditativer Konzentration auslößt. Es ist das Selbe, ob Du nach Kontrollverlußten suchst, oder on Du meditierst. Kontrollverlußt kannst Du aber nicht bewußt herbeiführen und es kann auch schief gehen. Meditation kannst Du bewußt herbeiführen. Und: es ist das Selbe. Du wirst plötzlich wach.

Raman Maharishi sagt, das EGO und der Intellekt sind das Selbe. Aus meditativer Erfahrung ist es wohl so, dass der Intellekt für die Meditation nicht gebraucht wird. Er läuft auf Minimalstufe. Dann steigt Glück auf, das im SEIN verborgen liegt. Sagen die Inder nicht

SAT-CHIT-ANANDA
(Sein)-(Bewußtsein)-(Glück)
sind das Selbe?
Es trifft den Kern der Sache.

Lieben Gruß
Härry

P.S.: Darf ich das sagen ??? ...
Wenn man von diesem Glück gekostet hat, will man es immer wieder haben.
Drum würde ich unbedint weiter machen. Kann ich empfehlen.
Vom "Erwachen" verstehe ich leider nix

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Achtsamkeit »»
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor