Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 3.479 mal aufgerufen
 der innere Weg
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

08.01.2009 11:55
#31 RE: Meister Zitat · antworten
"einander Beistand sein" wozu?
Sind wir in einer bedrohlichen Situation?
Was dann natürlich die Frage aufkommen läßt, warum ich eigentlich schreibe.
Sollten wir nicht mal herausbekommen warum jeder von uns eigentlich im Forum schreibt?
Warum tun wir das eigentlich

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

08.01.2009 12:03
#32 RE: Meister Zitat · antworten

Zitat von Astroharry
"einander Beistand sein" wozu?



Na, so allgemein eben, als mystische Exotiker

Saraswati

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2009 12:20
#33 RE: Meister Zitat · antworten
Zitat von Astroharry

@Sat Naam
Was mich so bewegt? Die Tatsache, dass ich mich gut erinnere, an die Zeit, als ich selbst diesen Meisterwunsch hatte. Psychologisch gesehen ist das vermutlich eine Art Vaterwunsch.
Der Begriff "Meister" impliziert eine Figur, welche in unserer Psyche ein Oben-Unten Gefälle zur Ursache hat. Ich unten, nicht wissend. Oben Meister wissend. Diese Situation stellt ein Ungleichgewicht dar.

Also ich halte das für eine subtile Konditionierung mosaisch-christlicher Strukturen in unserem Kulturkreis. Wir sind da hineingeboren worden, und haben das nie tiefgreifend hinterfagt.
D.h. schon z.b. diese *unterwürfigkeit* der Priesterschaft gegenüber.
Hier verneigt man sich aus Ehrfurcht, im Osten ist das mehr eine innere *Achtung* - jedenfalls empfinde ich das so - eben weil ich meine kulturelle Konditionierung für mich tiefgreifend hinterfragt habe, und entsprechend neutralisiert habe.
In Antwort auf:
Dass dieses Gefälle bei Dir nicht da ist, glaube ich dir. Bei mir auch nicht Aber grade dass ich scheinbar einen Widerstand dagegen trage hat mich misstrauisch gemacht und desshalb versuche ich zu analysieren ob es sich um einen irrationalen Widerstand oder um eine Wahrheit handelt. Ich denke zweiteres ist der Fall.

Dann hinterfrage das doch einfach mal für dich, entsprechend dieser konditionierungen. Ich weiß, das die sehr tief verwurzelt sind aufgrund Jahrtausendelanger Prägung - Das ging ja schon im Mosaischen los.
Du glaubst garnicht was ich da alles an *Selbstverständlichkeiten* gefunden habe, die wir da so in unser weltbild eingewoben haben, ohne es wahrzunehmen - eben weil es uns seit unserer Geburt schon SO *eingeimpft* wurde.

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

08.01.2009 12:23
#34 RE: Meister Zitat · antworten
Zitat von Sat Naam

Du glaubst garnicht was ich da alles an *Selbstverständlichkeiten* gefunden habe, die wir da so in unser weltbild eingewoben haben, ohne es wahrzunehmen - eben weil es uns seit unserer Geburt schon SO *eingeimpft* wurde.



Nicht erst seit unsrer Geburt...

Saraswati

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

08.01.2009 17:50
#35 RE: Meister Zitat · antworten

Also jetzt nimmt die Diskussion eine Wende, die ich nicht mitmache.
Wir unterhalten uns jetzt über das Mosaische Weltbild und die Mosaischen Wurzeln des Christentums bzw. unserer Erziehung.
Es gibt jedoch überall in der Welt, auch z.B. im Hindusimus im Buddhismus diese "Vater"-Figur, zu der die Gläubigen aufschaun. Es ist ja kein prinzipieller Unterschied ob "Vater"- oder "Mutter"-Figur. Es kommt auf das Wertegefälle zw. Gläubigem und religiösem Idol an, nicht auf die jeweilige Tradition oder den Kulturkreis.
Ob eine Hindufrau zu Durga betet oder ein Kath. Priester zu Jesus ist in dieser Hinsicht kein Unterschied. Die innere Einstellung und psychische Konstitution steht zur Debatte, nicht der Kulturkreis.

Dabei ist mir noch eine interessante Unterscheidung aufgefallen, die ich für mich treffe. Die Texte der christlichen Mystiker. Dazu zähle ich Hildegard von Bingen, Terese von Avila, Jakob Böhme. Von diesen kenne ich einige Texte. Wenn sie von einer Vater-Figur sprechen, so ist das etwas prinzipiell anderes, wei sie es erfahren haben. Das ist etwas prinzipiell anderes als ein virtuelles Bild von Gott, wie wir es etwa haben. Letzteres halte ich für eine Projektion, eine bloße Idee oder Vorstellung von der Art, wie wir von anderen Dingen eine Vorstellung haben, die wir nie erfahren haben.
Wenn man die Böhmesche Beschreibung zur göttlichen Vaterfigur liest, muss man sein ganzes Abstraktionsvermögen aufwenden um es halbwegs verstehen zu können. Das wiederum ist sehr spannend. Es zeigt auch, dass ich meine christliche Erziehung so weit zurück lassen konnte, um ohne Vorurteile wieder in diesen Dunstkreis eintauchen zu können. Ich habe dabei die selben Wahrheiten gefunden, wie in den indischen Upanishads. Beide Kurturkreise haben ihre unbestrittenen Glanzpunkte.

Gruß Harry

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2009 23:29
#36 RE: Meister Zitat · antworten
Darauf will ich aus garnicht hinaus (erst recht nicht diskutieren), was das prinzipielle angeht - sondern auf die subjektive Sichtweise, z.b. wie ein gläuber aufschaut. . Ich schrieb ja *Ehrfurcht*

Ich habe mir das inhaltliche (im christlichen, wie mosaischen oder dem isalm) auch wieder angesehen, nachdem ich mich aus den Konditonierungen gelöst habe - und da steckt ganze ne Menge drin.

Aber wenn man sich die kirchliche Geschichte ( die ja den christlichen Glauben vertritt) ansieht - haben die sehr viele eigene Märtyrer produziert - und das beginnnt schon im mosaischen.
Sicher gibt es das im Osten auch - Aber die verhälnismäßigkeit ist da eine andere.

Vielleicht hätte ich es präziser ausdrücken sollen, was eben die *Institutuionen* der einzelnen Glaubensrichtungen damit veranstalten und den Leuten eingebläut habe, WIE sie zu glauben haben.

Meine Arbeit bestand ja darin in der Synchronisation der einzelnen Systeme die Gemeinsamkeiten rauszuarbeiten und aufzuzeigen.
Darin sind mir ja erst diese ganzen Konditionierungen aufgefallen - in ALLEN Systemen.
Ich habe ja nicht gesagt das die das im OSTEN nicht haben - nur ist das da ganz anderes strukturiert.
Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

27.02.2009 21:10
#37 RE: Meister Zitat · antworten
Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

28.02.2009 10:17
#38 RE: Meister Zitat · antworten
Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

28.02.2009 11:25
#39 RE: Meister Zitat · antworten
Rembrand Offline



Beiträge: 12.217

28.02.2009 20:53
#40 RE: Meister Zitat · antworten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor