Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 5.120 mal aufgerufen
 Mystik inter- und transkulturell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Roksi Offline




Beiträge: 2.637

13.01.2010 18:54
#41 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Anke
Jetzt frag ich mich nur noch was das dann mit dieser Unterwasserwelt auf sich hat,
die ich gesehen hab.......
also wie das alles zusammen sinn macht........

irgendwelche Ideen?


Ich habe ja damals das mitgehört - Deine faszinierende Beschreibung. Muss zugeben, ich denke oft daran, aber ich habe keine Ahnung, was dies bedeuten kann...

Lieben Gruß
russisches Nordlicht

Roksi Offline




Beiträge: 2.637

13.01.2010 18:58
#42 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Anke
Auf Gott bezogen würde ich sagen........Nach seinem Bild, also immer wieder Kopien in Varianten.

Ich würde lieber statt "Kopie" eher "holographische Projektion" nehmen. Irgendwie ist "Kopie"-Begriff ziemlich begrenzt. Die Holographie aber gibt größeren Spielraum in Beschreibung der Aspekte und in Analogie zueinander.

Lieben Gruß
russisches Nordlicht

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2010 19:35
#43 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Roksi

Zitat von Anke
Auf Gott bezogen würde ich sagen........Nach seinem Bild, also immer wieder Kopien in Varianten.

Ich würde lieber statt "Kopie" eher "holographische Projektion" nehmen. Irgendwie ist "Kopie"-Begriff ziemlich begrenzt. Die Holographie aber gibt größeren Spielraum in Beschreibung der Aspekte und in Analogie zueinander.




Das gefällt mir! Darauf wär ich nicht gekommen.

Rembrand Offline



Beiträge: 13.111

13.01.2010 19:36
#44 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

In der Türkei haben Forscher bisher mindestens vierzehn eindeutig künstlich angelegte unterirdische Städte entdeckt. In Derinkuyu besteht die Anlage aus dreizehn Stockwerken. Jedes dieser Stockwerke konnte verschlossen werden und war dann nur von innen zu öffnen. In diesem "Bunker" sollen bis zu 20 000 Menschen Platz gefunden haben ... Auch hier fehl jegliche Spur von Geröll und Aushub ...

Unterirdische Stadt Derinkuyu
http://de.wikipedia.org/wiki/Unterirdische_Stadt_Derinkuyu

http://www.youtube.com/watch?v=dxW26pAIG9M

Angefügte Bilder:
derinkuyu.jpg   07a72463012c2242cfb7f4922b082597.jpg   2cfaf1d73a037cdb31df91a2e2816468.jpg  
sat naam Offline




Beiträge: 2.160

13.01.2010 19:39
#45 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Roksi

Zitat von sat naam
Hohlräume schon eher, aber mehr auch nicht.

Jou, darum geht es. Die Erde ist doch keine Nussschale ohne Inhalt... Es geht darum, dass Hohlräume vorhanden und diese auch bewohnt sein sollen.



Da gibt es aber noch folgendes Problem:
Je tiefer du kommst desto wärmer wird es - im Bergbau habe die da schon ab 1000m so ihre schwierigkeiten.
Dann die Sauerstoffzufuhr......
Fotosysthese geht da unten nicht -
und wenn die das da unten alles technologisch machen wollen, währen dazu ebenfalls riesige Anlagen notwendig.

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

sat naam Offline




Beiträge: 2.160

13.01.2010 19:44
#46 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand
In der Türkei haben Forscher bisher mindestens vierzehn eindeutig künstlich angelegte unterirdische Städte entdeckt. In Derinkuyu besteht die Anlage aus dreizehn Stockwerken. Jedes dieser Stockwerke konnte verschlossen werden und war dann nur von innen zu öffnen. In diesem "Bunker" sollen bis zu 20 000 Menschen Platz gefunden haben ... Auch hier fehl jegliche Spur von Geröll und Aushub ...


Das waren bestimmt die kleinen grünen reptoiden Steinfresser.

Ja sowas ist ja noch i.O. - aber in was für Dimensionen da sonst so rumgesponnen wird.....

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Rembrand Offline



Beiträge: 13.111

13.01.2010 20:03
#47 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten
Rembrand Offline



Beiträge: 13.111

13.01.2010 20:05
#48 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von sat naam

Zitat von Rembrand
In der Türkei haben Forscher bisher mindestens vierzehn eindeutig künstlich angelegte unterirdische Städte entdeckt. In Derinkuyu besteht die Anlage aus dreizehn Stockwerken. Jedes dieser Stockwerke konnte verschlossen werden und war dann nur von innen zu öffnen. In diesem "Bunker" sollen bis zu 20 000 Menschen Platz gefunden haben ... Auch hier fehl jegliche Spur von Geröll und Aushub ...


Das waren bestimmt die kleinen grünen reptoiden Steinfresser.

Ja sowas ist ja noch i.O. - aber in was für Dimensionen da sonst so rumgesponnen wird.....




Das ist es! Jepp
http://www.youtube.com/watch?v=DVKsbeayihI

Rembrand Offline



Beiträge: 13.111

13.01.2010 20:17
#49 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

... klassischen Roman von Jules Verne wurde ursprünglich in Französisch im Jahr 1864 veröffentlicht. Die Geschichte erzählt die Geschichte von einem Professor, seinem Neffen und einem gemieteten Führer, hinabzusteigen in einen Vulkan in Island und schließlich erreichen sie das Zentrum der Erde.
Der Roman ist viel, viel schöner als der Film.


Jules Verne
http://www.youtube.com/watch?v=2zGdCTXfd7E&feature=related

Märchen, Mythen, SiFi ... ich sehe diese als sehr alte Erfahrungen, die verschlüsselt und romantisiert, weil sonst unerträglich sind, in unserer Zeit transportiert werden, gelöst werden wollen.

Höhlen und Drachen ... immer wieder beliebt

Roksi Offline




Beiträge: 2.637

13.01.2010 20:28
#50 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von sat naam
Da gibt es aber noch folgendes Problem:
Je tiefer du kommst desto wärmer wird es - im Bergbau habe die da schon ab 1000m so ihre schwierigkeiten.
Dann die Sauerstoffzufuhr......
Fotosysthese geht da unten nicht -
und wenn die das da unten alles technologisch machen wollen, währen dazu ebenfalls riesige Anlagen notwendig.

Das ist der Punkt, wo es unserem Verständnis, und daher der Toleranz (von Akzeptanz ganz zu schweigen) eine Grenze setzt.

Denn man muss zwangsläufig annehmen, dass die Technologie dort "anders" sein soll.

Aber: wieso auch nicht? Die moderne Medizin meint ja auch, dass man nach 3 Tagen ohne Flüssigkeitszufuhr sterben würde, was nach meiner Erfahrung eindeutig nicht stimmt. Also kann ich die Idee der ungewöhnlichen Technologie unter der Erde ruhig zulassen.

Lieben Gruß
russisches Nordlicht

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Macht-Thread »»
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz