Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 8.010 mal aufgerufen
 Mystik inter- und transkulturell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 15
Roksi Offline




Beiträge: 2.637

23.12.2009 14:05
Macht-Thread Zitat · Antworten

Ich habe vor einigen Tagen mir Gedanken über Macht gedacht. Sprachlich und energetisch gesehen. In Verbindung zu Manipulation. Bin zu folgenden Schlüssen gekommen:

Es gibt so etwas wie Kraft/Stärke/Energie. Diese zapfen wir aus unserem Inneren an. Wir, Menschen, sind eigentlich in unserem Wesen stark.

Und es gibt Macht. Diese definiere ich als Missbrauch dieser Kraft. Dieser Missbrauch entsteht, wenn ein Wesen sich ein Ziel setzt, andere Wesen zu manipulieren.

Wie entsteht (Bedürfnis nach) Macht?

Wenn das Ego des menschlichen Wesens keinen Kontakt (oder nur wenig Verbindung) zum Inneren Kern/Selbst/Ich aufweist, versiegelt logischer Weise auch die Kraftquelle. Zweiter Effekt - Ego wird auf sich alleine gestellt und hat seinen inneren Verbündeten, welcher ihm die Harmonie vermittelte, nicht mehr. Ego will aber überleben (und fühlt sich auch noch zu allem Überfluss allein). Aus dieser Situation entsteht wahrscheinlich der erste Fundament zur späteren Opfer oder Täter-Rolle.

Ist das Ego geübt, mit Willen umzugehen, setzt es diesen zur Manipulation ein.

(Hier noch Bemerkung: Kraft aus dem eigenen Inneren ist kostenlos. Aber für die Macht muss bezahlt werden. In härtesten Fällen wohl mit der eigenen Seele.)

Ist Ego dabei, Willen anzuwenden und sich die Kraft wo anders zu holen, muss es dafür bezahlen. Denn Manipulation der anderen Wesen ist nie kostenlos. Universum hat für uns gesorgt. Aber Missbrauch der Regeln gibt es auch. Nur mit dem Unterschied - es muss an anderer Stelle wieder "ausgeglichen" werden. Wie z.B. mit "Seelen-Verlust". Wobei ich hier sehr vorsichtig mit dem Begriff "Seele" umgehe, weil ich noch nicht so exakt definieren kann, was sie an sich ist.

Wie sieht es mit der Macht in unserer Gesellschaft aus? Dies ist der primäre Werkzeug (neben der Gewalt) zum Erhalten des bestehenden gesellschaftlichen Struktur.
Und sprachliche Formel der Macht sieht so aus:

Der Sinn der Macht ist "Missbrauch der Kraft/Energie/Stärke"

Indem "Missbrauch der Macht" gesprochen wird, hebt sich die Bedeutung durch hinkende (aber trotzdem funktionierende) Verdrehung auf. Wie "Minus und Minus ergeben Plus". Dadurch, dass im Endeffekt beim Ausdruck "Missbrauch der Macht" praktisch über Missbrauch des Missbrauchs gesprochen wird, wird die Macht legimatisiert. Das Wort und die darin verborgene Botschaft werden durch dauernde Wiederholung der Menschen nach Außen getragen und so in der Psyche der Masse befestigt (und wohl im s.g. im morphogenetischen Feld)

Schlussendlich wird nicht mehr die Macht selbst in Frage gestellt, sondern man versucht, mit den Folgen dieser fertig zu werden. Das passiert unter dem Deckmäntelchen (Sat´s Vokabular ist ja manchmal richtig aufdringlich ) der Ausdrücke wie: "vernünftig mit Macht umgehen", "Wann ist Machtgebrauch berechtigt" etc.

Tatsache ist aber, dass mit Attributen der Sklaverei keinen vernünftigen Umgang gibt. Und Macht ist einzig ins Leben berufen worden, um eine sklavenähnliche Gesellschaft zu erschaffen. Wer keine Sklaven braucht, bedient sich der inneren Kraft und wird nicht auf die Idee kommen, andere Wesen zu manipulieren, um dadurch ihre Kraft anzuzapfen (das nennt man auch Vampirismus), weil der Zugang zur eigenen Kraftquelle des Inneren gesperrt ist und Ego verzweifelt versucht, zu überleben.

Da die kostenlose Kraft aus dem Inneren nicht mehr zur Verfügung steht, ist Ego gezwungen, für diese tatsächlich zu zahlen. Ein Unding - denn wozu für etwas zahlen, was man selbst hat. Ist das Ego darin geübt, mit Willen umzugehen, zahlt es zwangsläufig den höchsten Preis für diese Kraft: es erhebt Machtanspruch an andere Wesen und manipuliert diese.

Man kommt in Teufelsküche, weil das Aufwachen, indem man dem eigenen Inneren und der inneren Kraft wieder bewußt wird, bedingt, dass man ansehen muss, was man vorher im blinden Zustand durch Machtausübung (es gibt keinen Machtmissbrauch - es gibt nur Machtausübung. Denn Macht ist an sich selbst bereits Missbrauch.) angerichtet hat. Deswegen versuchen wohl einige Individuen erst gar nicht aufzuwachen, weil sie Angst vor der bevorstehenden Erkenntnis haben.

Noch zum Zahlen: dies ist eigentlich gar nicht notwendig und gar destruktiv und schwächend und gehört nur zu der Gesellschaft, welche durch Macht und Gewaltausübund funktioniert.

Lieben Gruß
russisches Nordlicht

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

23.12.2009 18:09
#2 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat
Denn Macht ist an sich selbst bereits Missbrauch.



Hallo Roksi,

du hast ganz gute Begründungen für diese Behauptung aufgeführt.
Trotzdem widerspreche ich dir.
Macht und Missbrauch von Macht, sind nicht identisch.
Macht geschieht auch bei geöffneter Kraftquelle,
ohne als Ersatz zu dienen.
Erleuchtete Menschen sind sehr mächtig in ihrer Ohnmacht.
Wesentlich ist der Umgang mit der Macht,
die durch die freigesetzte Kraft vorhanden ist!

Der Machtmissbrauch durch verunsicherte egogesteuerte Menschen
wirkt sich ganz anders aus, als die Macht eines befreiten Wesens.

Im Wort Macht sehe ich ganz direkt auch das Verb "machen".
Auf französisch heißt Macht "Pouvoir",
wobei das Verb "pouvoir" "können" bedeutet.
Im englischen gibt es eine Vielfalt an Übersetzungen,
darunter Kraft, Potenz, Meisterschaft...

Macht bedeutet also zunächst Kraft,
die zur Tat befähigt und etwas bewegen kann.

Wir können uns mal drüber unterhalten,
über den manipulativen Aspekt
entschiedenen Handelns.

Saraswati

Roksi Offline




Beiträge: 2.637

23.12.2009 18:32
#3 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Ja, ich enge das Wort und Aspekt "Macht" ein. Denn ich unterscheide: ist ein weiser Mensch kräftig oder ist er mächtig?

Ich denke, ein weiser Mensch ist kräftig/energisch, aber er wird nie auf die Idee kommen, seine Kraft zur Manipulation einsetzen. Daher ist er weder mächtig, noch ohnmächtig.

Lieben Gruß
russisches Nordlicht

Rembrand Offline



Beiträge: 12.696

23.12.2009 19:28
#4 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat
aber er wird nie auf die Idee kommen, seine Kraft zur Manipulation einsetzen


Wieso denn nicht?

Roksi Offline




Beiträge: 2.637

23.12.2009 22:20
#5 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand

Zitat
aber er wird nie auf die Idee kommen, seine Kraft zur Manipulation einsetzen


Wieso denn nicht?


*schmunzel* Wenn jemand weise ist, braucht er keine Manipulation. Bei einem Weisen/Erleuchteten wirken sowieso keine Rituale/Magie/Manipulation. Ebenso wird er umgekehrt diese nie einsetzen. Denn Sobald er das tut, deutet etwas darauf hin, dass er nicht glücklich ist und somit irgendwo blind. Nur Blindheit/Unwissen treiben Menschen (meine ich zumindest) zu der Manipulation und Machtanwendung.

Ich unterscheide Wirkung ohne Absicht (und diese Nicht-Absicht tatsächlich ehrlich vom ganzen Herzen gemeint) von der Manipulation.

Lieben Gruß
russisches Nordlicht

Lenjo Offline




Beiträge: 624

23.12.2009 23:14
#6 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand
Wieso denn nicht?


Gegenfrage: Wieso denn?

Also zu den Begriffsdefinitionen find ich ja ganz gut sich weitestgehend an die allgemeinen Wikipedia-Definitionen zu halten, hiernach ist z.B. Manipulation "gezielte und verdeckte Einflussnahme". Warum sollte jemand, der aus seiner inneren Kraftquelle schöpft irgendetwas verdecken? Könnte mir vorstellen, dass so jemand trotzdem Ziele hat, aber dann verfolgt er sie in aller Offenheit. Fakt ist jedoch, dass derartige Offenheit von vielen Menschen als Manipulation missinterpretiert wird, sie können sich nix anderes mehr vorstellen, weil sie A: sich in Kreisen bewegen wo Manipulation üblich ist und/oder B: von sich auf Andere schließen.

Ich glaube Saraswati geht mehr in Richtung der Wiki-Begriffsdefinition von Macht. Die Unterscheidung zwischen Kraft/Stärke/Energie und Macht find ich aber richtig richtig schick, also ich bin dafür *Arm-hoch*.

P.S. Ahja, dann hätten wir also die Begriffswiderpaare:
(innere) Kraft/Stärke/Energie  vs.  Macht
Wirkung (ohne Absicht)  vs.  Manipulation

&

Rembrand Offline



Beiträge: 12.696

23.12.2009 23:24
#7 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten


Der Weise ... und die Handhabung von Technik und Kunstgriff.
Zen und die Kunst der Kunstgriffe ... ein Motorrad zu zerlegen und den Seitenspiegel zu putzen.
Kunstgriffe ... und wenn sie nur rhetorischer Art sind, z.B. um einen Schüler etwas erkennen zu lassen ....
Ein wenig Tai Chi und Chi-Gong ... die Energie lenken ... manipulieren ... offensichtlich einem handelnden zuzuordnen ... manche handeln ja noch nicht mal offensichtlich ...
Und wenn es nur die Aufforderung ist ... nicht zu tun ...
Nicht glücklich? ... aber wenn er Spaß am spielen hat?
Etwas bewegen ... kann Spaß machen!

Unterdrücken ... Unterdrückung ... Kontrolle über alles und andere ... der Machtmißbrauch ... wurzelt im wurzel


Was ist denn nun für Dich "Wirkung ohne Absicht"?

TAOHF Offline




Beiträge: 4.222

24.12.2009 00:10
#8 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat
Was ist denn nun für Dich "Wirkung ohne Absicht"?



Durchleiten, gar nicht abgeschätzt, kein Maß dafür vorhanden...
"Oh entschuldigung" / "Bittesehr"

Macht über etwas in diesem Zusammenhang von Ohnmacht zu trennen,
Wir malen die Bilder...
Wie gut man malen kann, wenn man für sich malt, und dabei malt man nicht nur für sich,
kann man schon Wirken ohne Absicht...Schön finde ich das...

Ein Idealbild zu malen, und kein Radiergummi, oder kein neues Blatt zur Hand zuhaben,
um dem nach zu wirken(...auf sich selbst bezogen), ist Wirkung mit Absicht...

Jeder hat Macht, und das macht`s auch gut....Nur wenn keiner macht, macht das gar nix...

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2009 01:25
#9 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand

Der Weise ... und die Handhabung von Technik und Kunstgriff.
Zen und die Kunst der Kunstgriffe ... ein Motorrad zu zerlegen und den Seitenspiegel zu putzen.
Kunstgriffe ... und wenn sie nur rhetorischer Art sind, z.B. um einen Schüler etwas erkennen zu lassen ....
Ein wenig Tai Chi und Chi-Gong ... die Energie lenken ... manipulieren ... offensichtlich einem handelnden zuzuordnen ... manche handeln ja noch nicht mal offensichtlich ...
Und wenn es nur die Aufforderung ist ... nicht zu tun ...
Nicht glücklich? ... aber wenn er Spaß am spielen hat?
Etwas bewegen ... kann Spaß machen!





würde bedeuten das es nicht nur negative Manipulation gibt.

Gruß,Chako

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2009 01:47
#10 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von Roksi

Ich unterscheide Wirkung ohne Absicht (und diese Nicht-Absicht tatsächlich ehrlich vom ganzen Herzen gemeint) von der Manipulation.



wenn hinter einer Wirkung keine Absicht steckt,ist es dann nicht unbewusstes Handeln?
und steckt hinter etwas was ehrlich vom ganzen Herzen gemeint ist immer eine Nicht-Absicht? ich denke nicht,denn hinter dem ehrlich vom ganzen Herzen steckt nämlich schon wieder eine Absicht,und wenn es nur die Absicht ist ehrlich vom ganzen Herzen zu sein.
denn hinter dem ehrlich vom ganzen Herzen steckt etwas sehr machtvolles,was man z.B. (universelle) Liebe nennen könnte.und (universelle) Liebe ist etwas sehr machtvolles und sie hat auch Macht da sie die höchste Frequenz ist,welche alles durchdringt und dem sich niemand und nichts entziehen kann.auch kann diese Liebe recht manipulativ sein,da man sich ihr ja nicht entziehen kann.

Gruß,Chako

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 15
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor