Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 8.186 mal aufgerufen
 Mystik inter- und transkulturell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 15
sat naam Offline




Beiträge: 2.106

27.12.2009 11:39
#21 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von Chakowatz
ist es das selbe wie mit den zwei Seiten der Medaille die ich ja als Metapher gerne favorisiere?
weil,diese zwei Seiten der Medaille so wie ich sie verstehe sind nämlich auch nicht logisch zu erklären, oder wie das Prinzip *es ist so und gleichzeitig ist es nicht so* auch nicht logisch zu erklären ist.


Ja/Nein - Es ist Das gleiche, aber nicht das selbe.

Zitat
ich glaube schon das sich das in unserem Denken für uns selbst erfassen läßt,nur läßt es sich nicht immer und allen vermitteln.das heißt also es kommt bei dem Anderen nicht an,wenn er konzepthaft und polar denkt.


Denken ist etwas endliches, mit dem sich unendliches nicht DIREKT erfassen läßt, weil Denken reflektiv ist. In dieser Refelktion entsteht bereits ein polarisierendes Konzept. Daher läßt sich das auch in worten nicht beschreiben, egal was ich hier jetzt auch versuche zu beschreiben.

Eine reine Wahrnehmung ohne einen Gedanken ist ein direktes Erfassen und Erkennen in einer fortlaufenden Bewegung. Das läßt sich weder beschreiben noch anderen mitteilen - der läßt sich nur gemeinsam erleben.

Um diesen bewegten Punkt aber *verständlich* zu machen, setzt reflektiv der Gedanke für diesen Punkt ein und du bleibst stehen - Verstehst im Verstand durch ein analoges konzept welches dir der Gedanke als Erklärung dafür liefert. Das kann aber nur immer indirekt als Gleichnis geschehen.

Zitat
bestes Beispiel dafür ist die *reine* Liebe zwischen Mann und Frau welche *rein* polar ist und nicht universell.(man kann also sehen das dem *reinen* durchaus etwas fehlen kann)


Dem *reinen* fehlt daher nur scheinbar etwas, weil es reflektiv nicht zu erfassen ist, da es sich ja fortwährend wandelt.

Zitat
um dann noch das Thread-Thema anzuschneiden:in der *reinen* Liebe zwischen Mann und Frau in welcher der universelle und somit loslassen-könnende Aspekt fehlt geht es einzig und alleine um Macht und Machtanspruch bzw. Besitz und Besitzanspruch.da fehlt jede Bedingungslosigkeit!


Dieser loslassende Aspekt ist ja jener der sich durch den (festhaltenden)gedanken reflektiert.
Nach dem Motto : DAS IST ES (als Gedanke) vordurch es genau DAS bereits nicht mehr ist, weil es sich schon wieder gewandelt hat.
Was Mann und Frau verbindet ist nur der winzige Augenblick der Begegnung in der reinen Wahrnehmung dieses Augenblicks - den wir dann als *Liebe* definieren.
Und das wollen wir dann (jeder aus seine weise) reflektiv festhalten und bauen das in konzepten aus und merken dabei nicht, das es bereits DAS nicht mehr ist.
Daher fehlt dann dort auch jede Bedingungslosigkeit aus dem dann Macht- und Besitzanspruch resultiert.

nicht einfach zu erkennen, noch schwieriger zu beschreiben - aber recht einfach zu erfahren.

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

sat naam Offline




Beiträge: 2.106

27.12.2009 11:46
#22 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand
Dann gibt es da noch die Nativvölker ... die glaubten/glauben nicht an einem Gott ... für sie sind sie real, sind es tatsächliche Erfahrungen ... die Sonne kein unfaßbares nukleares Kraftwerk ... sondern die Lebensspenderin, genauso wie die Götter, Dämonen, gGeister und Feen ... sie sind nicht etwas an was geglaubt wurde, sie sind etwas, was direkt erlebt wurde, erfahren wurde ... geerdet ... kein Glaube nötig ...
Die Zauberei durch Töne, das Musizieren, eine mächtige Fähigkeit um erstaunliche Kräfte zu aktivieren ...


Geh dir mal den neuen Film AVATAR ansehen - Handlungmäßig zwar recht oberflächlich in den üblichen Mustern gestrickt - aber das, was da unter dieser Oberfläche in der Sinnhaftigkeit zu sehen ist, ist dort sehr gut filmisch verwirklicht worden.

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

27.12.2009 12:43
#23 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten
sat naam Offline




Beiträge: 2.106

27.12.2009 14:41
#24 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Ja - ist echt sehenswert - Wie gesagt, man muß da schon unter die klischeehaftigkeit der oberflächenlichen handlung schauen, in der das ganze üblicherweise so eingebettet ist....
...obwohl die genau das zeigt, was derzeit hier auf unserem eigenen planeten so abläuft

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

27.12.2009 14:53
#25 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Mal sehen eventuell geht es heute Nacht schon rein ... fahre gleich nach FFM ...
Die mit dem Raumanzug "menschlicher Körper" überfielen die Erdenmenschen ... und gestalteten die Erde um ... ein alter Krieg ...

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2009 04:17
#26 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von sat naam

Zitat von Chakowatz
ist es das selbe wie mit den zwei Seiten der Medaille die ich ja als Metapher gerne favorisiere?
weil,diese zwei Seiten der Medaille so wie ich sie verstehe sind nämlich auch nicht logisch zu erklären, oder wie das Prinzip *es ist so und gleichzeitig ist es nicht so* auch nicht logisch zu erklären ist.


Ja/Nein - Es ist Das gleiche, aber nicht das selbe.




bevor ich auf deinen gesamt-Beitrag eingehe,brauche ich noch eine Erklärung von dir warum das (von dir genannte) zweischneidige Schwert den beiden (von mir genannte) Seiten der Medaille nur gleicht,und nicht nicht das Selbe ist.

Gruß,Chako

sat naam Offline




Beiträge: 2.106

28.12.2009 18:09
#27 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von Chakowatz

Zitat von sat naam
Ja/Nein - Es ist Das gleiche, aber nicht das selbe.


bevor ich auf deinen gesamt-Beitrag eingehe,brauche ich noch eine Erklärung von dir warum das (von dir genannte) zweischneidige Schwert den beiden (von mir genannte) Seiten der Medaille nur gleicht,und nicht nicht das Selbe ist.



Ich werd es versuchen obwohl es da ähnlich ist wie Saraswati und Moira hier schon anderweitig in einem anderen zusammenhang sagten:

Zitat von Die Moira

Zitat von Saraswati
Ist echt blöd in einem Forum,
wo man nicht einfach
in Stille Kontakt haben kann...


Ja, das stimmt...
da stößt die Kommunikation des Internets an Grenzen...
die eben doch nur direkt von Mensch zu Mensch überwindbar sind...



weil wir hier nur über Buchstaben kommunizieren.
Da brauche ich dann aber noch was zeit für ....
(um das einigermaßen erklärbar zu machen)
.....aber es gleicht sich nicht *nur* - es ist gleichwertig - oder besser Gleich-Gültig.

der energetische Bezug ist nur ein anderer... Ähnlich dessen, was der *unterschied* zwischen polar und dual ist.

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2009 21:11
#28 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Zitat von sat naam

Zitat von Chakowatz

Zitat von sat naam
Ja/Nein - Es ist Das gleiche, aber nicht das selbe.


bevor ich auf deinen gesamt-Beitrag eingehe,brauche ich noch eine Erklärung von dir warum das (von dir genannte) zweischneidige Schwert den beiden (von mir genannte) Seiten der Medaille nur gleicht,und nicht nicht das Selbe ist.



der energetische Bezug ist nur ein anderer... Ähnlich dessen, was der *unterschied* zwischen polar und dual ist.




der letzte Satz finde ich ist klasse und du drückst für mein Verständnis sehr viel damit aus als Antwort auf meine Frage.
der Bezug ist anders,so wie ich wahrscheinlich zu bestimmten Dingen einen anderen Bezug habe wie du,obwohl es sich um das selbe Ding handelt.


Zitat
Denken ist etwas endliches, mit dem sich unendliches nicht DIREKT erfassen läßt, weil Denken reflektiv ist.



ja,stimmt,das Gehirn mit dem wir denken ist sterblich und kann somit unendliches nicht erfassen.aber ist es möglich das sich durch das denken ewiges erfassen läßt? weil,gerade wir Menschen gebrauchen unser Gehirn und unser denken für das Bewusstsein.auf der Bewusstseinsebene oder -Oktave die ein Mensch hat (Tiere auch) kann sich das Bewusstsein nur weiter entwickeln durch denken.schon alleine der Spruch "ich denke also bin ich" sagt das ja aus.das Bewusstsein ist ja nicht unendlich,entweder ist es endlich oder ewig,oder beides.

Zitat
Eine reine Wahrnehmung ohne einen Gedanken ist ein direktes Erfassen und Erkennen in einer fortlaufenden Bewegung.



sorry,aber jede Wahrnehmung setzt doch ein denken vorrraus.es ist z.B. die Reaktion des Körpers wenn er etwas wahr nimmt.noch mal Beispiel:ich sitze mit verbundenen Augen vor dir und du gibst mir einen Eiswürfel in die Hand.das Gehirn ist die Schaltstelle die durch Gedanken die Wahrnehmumg umsetzt.meiner Ansicht nach gibt es keine Wahrnehmung ohne Gedanken,zumindest auf der materiellen Ebene.
auf der geistigen Ebene (z.B. wenn man tot ist) sieht das dann natürlich anders aus.dort ist die reine Wahrnehmung (ohne Gedanken und Gehirn) wie du schreibst ein direktes Erfassen und Erkennen in einer fortlaufenden Bewegung,allerdings ohne das man sich selbst bewegt.in diesem Zustand gibt es keine Reflektion,und keine Möglichkeit der erweiterung des Bewusstseins.

Zitat
Was Mann und Frau verbindet ist nur der winzige Augenblick der Begegnung in der reinen Wahrnehmung dieses Augenblicks - den wir dann als *Liebe* definieren.






Zitat
nicht einfach zu erkennen, noch schwieriger zu beschreiben - aber recht einfach zu erfahren.



ja,
Macht läßt sich auch nicht einfach erkennen,und ist schwierig zu beschreiben,läßt sich aber recht einfach erfahren.


Gruß,Chakowatz

Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

28.12.2009 21:35
#29 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Das Denken begrenzt die Wahrnehmung, weil es vergleicht, bewertet, be-ur-teilt ... nimmt Teile der Wahrnehmung und bewertet sie ... blendet aus ... kein Gesamtbild sondern nur die Fragmente mit denen das assoziative Denken etwas anfangen kann ...
etwas wahrgenommen und dabei ganz offen gewesen, dies bemerkt ... und schon ist man raus aus der Wahrnehmung ... wer meditiert kann sich schnell wieder einfädeln ...

Musik erfahren ist möglich ohne sie denken zu müssen ...
das kann im Nachhinein als Rausch beschrieben werden ...

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2009 21:43
#30 RE: Macht-Thread Zitat · Antworten

Und doch ist es auch unser Denken das unser Wahrnehmung erweitert.

Auch da sind beide Seiten da.

Das mit der Musik ist ein gutes Beispiel und doch überleg ich ob da wirklich
kein Denken da ist........denn auch das hast du ja wahrgenommen.......

Ich kann kein Denken ohne Wahrnehmung finden oder umgekehrt....

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 15
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor