Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 4.624 mal aufgerufen
 Mystik inter- und transkulturell
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Rembrand Offline



Beiträge: 12.696

14.01.2010 09:04
#51 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Chakowatz

Zitat von Rembrand

Zitat von Chakowatz


führen alle diese Dinge die du beschreibst und aufzählst nicht letztendlich immer aus unserem Selbst herraus?

Gruß,Chakowatz


Wie meinst Du das?




na genauso wie ich es geschrieben habe.
vor allem auch in der platon-definition;Vorstellung,Urbild

ich kann Impulse für eine Idee bekommen,aber dennoch gehört die Idee mir weil's meine ist.ich kann eine Idee auch von alleine haben (nicht bekommen).
ich kann Ideen von anderen übernehmen (dann bekomme ich sie),aber dann ist es nicht meine Idee und sie wird nicht mir gehören.dann ist diese Idee die von anderen kommt ein Konzept und Glaube,ein Konzept des Glaubens (Glaubenskonzept)-->Dogma
aber gehört es wirklich mir,oder habe ich es nur angemommen (bekommen)?

mein Thread heißt ja:Gott als Idee
auf die Idee eines Gottes kommen Buddhisten garnicht.

Gruß,Chakowatz



Wieso ich Dich fragte ... meinst Du aus unserem Selbst heraus ... oder auf uns Selbst ... bzw. Durch uns selbst ... von uns weg ... zu uns hin führend ... uns veräußernd ... etc.??
Aber so wichtig ist es nun auch nicht mehr ...

Ideen werden empfangen.
Inspirieren ... atmen ...
Sie gehören niemand! ... es ist absurd mit den Patenten und Copy rights in der geistigen Ebene. Es schadet nichts den UR-heber des einen oder anderen Gedankens zu bennenen, um das Verständnis zu dessen Kontext zu erleichtern ... aber es ist nicht wirklich sein Eigentum.
Die Idee stammt aus einer anderen Ebene zu der ein jeder potentiell zugang hat. Viele Ideen wurden Zeitgleich auf der ganzen Welt von vielen Menschen empfangen, ohne das da ein Plagiat, eine Copy, ein geistiger Diebstahl vorgefallen ist. Was sie daraus gemacht haben ist sehr unterschiedlich ... einigen ist die Idee nicht bewußt geworden, anderen hat sie angst gemacht, die nächsten hatten keine Lust drauf, oder haben einfach nichts gemacht ... dann gab es "Bildende Künstler" ... Designer ... Rhethoriker ... Philosophen ... Handwerker ... und, und, und ...
die machten etwas aus der Idee, ihrem persönlichen Lebenskontext entsprechend.

Von welchen Buddhisten sprichst Du?
Buddhisten kennen Gott sehr wohl als Konzept.
Einige Buddhistische Gruppeierungen benutzen dieses Konzept ... für andere ist es völlig überflüssig und uninteressant ... ganz ähnlich wie Seelenwanderung und die Wiedergeburt ... und ähnliches.

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2010 02:39
#52 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Saraswati

Zitat von Chakowatz
ich kann Impulse für eine Idee bekommen,aber dennoch gehört die Idee mir weil's meine ist.ich kann eine Idee auch von alleine haben (nicht bekommen).
ich kann Ideen von anderen übernehmen (dann bekomme ich sie),aber dann ist es nicht meine Idee und sie wird nicht mir gehören.dann ist diese Idee die von anderen kommt ein Konzept und Glaube,ein Konzept des Glaubens (Glaubenskonzept)-->Dogma
aber gehört es wirklich mir,oder habe ich es nur angemommen (bekommen)?


Die Idee
durch das "Höhere Selbst" fehlt noch in der Aufzählung...

Oder ist das Höhere Selbst auch "nur" eine Idee?
Wenn ich die Schlüssigkeit der Impulse aus dem Höheren Selbst beobachte,
kann ich kaum dran zweifeln, dass es solch einen Zugang gibt...




wo wir dann bei Gott wären,welcher keine Idee ist wenn das *Höhere Selbst* in die Diskussion kommt.
es wird aber fast immer von Gott gesprochen und nicht vom *Höheren Selbst*

die Idee durch das höhere Selbst empfinde ich als das selbe wie die Idee die ich alleine habe.

Zitat
Oder ist das Höhere Selbst auch "nur" eine Idee?



falls ja:
dann wärest DU oder ICH auch nur eine Idee.
aber eine Idee von wem oder was?
von Gott?
ein Gott der nicht als *Höheres Selbst* empfunden wird (wie bei den von mir genannten Zeugen Jehovas) ist aber auch nur eine Idee,und das sogar noch eine dogmatische Idee weil es keinen Beweis für diesen Gott gibt.
gibt es einen Beweis für das *Höhere Selbst*?
ich denke ja,wir selber sind ja der Beweis dafür DU,ICH und ein JEDER für SICH.

Gruß,Chakowatz

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2010 03:06
#53 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand
Ideen werden empfangen.
Inspirieren ... atmen ...
Sie gehören niemand! ... es ist absurd mit den Patenten und Copy rights in der geistigen Ebene. Es schadet nichts den UR-heber des einen oder anderen Gedankens zu bennenen, um das Verständnis zu dessen Kontext zu erleichtern ... aber es ist nicht wirklich sein Eigentum.
Die Idee stammt aus einer anderen Ebene zu der ein jeder potentiell zugang hat. Viele Ideen wurden Zeitgleich auf der ganzen Welt von vielen Menschen empfangen, ohne das da ein Plagiat, eine Copy, ein geistiger Diebstahl vorgefallen ist. Was sie daraus gemacht haben ist sehr unterschiedlich ... einigen ist die Idee nicht bewußt geworden, anderen hat sie angst gemacht, die nächsten hatten keine Lust drauf, oder haben einfach nichts gemacht ... dann gab es "Bildende Künstler" ... Designer ... Rhethoriker ... Philosophen ... Handwerker ... und, und, und ...
die machten etwas aus der Idee, ihrem persönlichen Lebenskontext entsprechend.



ich weiß was du meinst,verstehe es und stimme dir auch zu.
aber-es ist nur die eine Seite der Medaille was du beschreibst.

auf der anderen Seite der Medaille,die nämlich auch existiert,geht alles was uns selbst betrifft von dem *Höheren Selbst* aus.

deine Seite der Medaille ist das Große,das Außen.
meine Seite der Medaille ist das Kleine,das Innen.

deshalb frug ich ja ob all diese Dinge die du beschreibst nicht letztendlich aus unserem Selbst herraus führen.
"herraus führen" auf die Seite der Medaille welche du beschreibst.

Zitat
Buddhisten kennen Gott sehr wohl als Konzept.



sie nennen dieses Konzept aber nicht Gott,oder?
ihr Konzept hat nichts mit dem Gott zu tun welchen Roksi aus Wiki nannte.

Zitat
Roksi:
Da musste ich zuerst Mal bei Wiki nach Anregungen suchen. Die besagt, meist wird unter "Gott/Gottheit" eine transzendente und personifizierte Macht verstanden.



ich habe mich mit den einzelnen Strömungen des Buddhismus nicht beschäftigt,aber das was ich vom Buddhismus mitbekommen habe ist das er eine personifizierte Gottheit nicht kennt.
der Monotheismus macht aus dem monotheistischem Gott ein Konzept (und ist eine Idee),
das buddhistische Konzept ist allerdings gottlos (und somit auch Ideenlos).

Gruß,Chakowatz

sat naam Offline




Beiträge: 2.103

15.01.2010 08:55
#54 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Ist der gesamte materielle Kosmos (mit allem was er beinhaltet) nicht nur eine geistig-schöpferische Idee die aus reiner Bewußheit resultiert.

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

15.01.2010 09:21
#55 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von sat naam
Ist der gesamte materielle Kosmos (mit allem was er beinhaltet) nicht nur eine geistig-schöpferische Idee die aus reiner Bewußheit resultiert.


Gute Idee...

Zitat von Chako
die Idee durch das höhere Selbst empfinde ich als das selbe wie die Idee die ich alleine habe.

Würde ich aber noch mal differenzieren:

Ich kann mir Ideen selbst basteln,
indem ich meine Erfahrungen nutze
und daraus bewusst schöpfe...
(Das geht auch mit geschlossenem Kronenchakra)

Oder ich kann mich öffnen
und einfach horchen was da kommt.
Wobei ich dann auch nur hören werde,
was in mir durch Erfahrung
in Resonanz geraten kann.

Saraswati

Rembrand Offline



Beiträge: 12.696

15.01.2010 10:38
#56 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat
ich weiß was du meinst,verstehe es und stimme dir auch zu.
aber-es ist nur die eine Seite der Medaille was du beschreibst.



Wie kommst Du denn jetzt darauf?

Zitat
deine Seite der Medaille ist das Große,das Außen.
meine Seite der Medaille ist das Kleine,das Innen.



Die Ideen werden intro empfangen und nach außen kommuniziert, dargestellt ... das ist der Ablauf des in die Weltbringens
Hier nochmals zur Erinnerung

Zitat
Kann aus dem inneren Deines Körpers kommen ... also aus der Zukunft ...
Kann aus dem äußeren Kosmos kommen ... also aus der Vergangenheit ...
Kann aus dem Akasha-Schild, welches um Terra gelegt ist kommen ... in Kombination mit Indoktrinationsstationen wie Bahnhöfe, Flughäfen, Dome, Landschaften, etc.
Kann aus dem Archtypischenfeld anderer Wesen kommen ... und wenn es von Gaja selber ist.
Wahrscheinlich gibt es noch mehr Möglichkeiten ... von mir aus auch von Devas, Asuras, Engelsche ... Schanpsnasen ...



Zitat
Buddhisten kennen Gott sehr wohl als Konzept.


Zitat
das was ich vom Buddhismus mitbekommen habe ist das er eine personifizierte Gottheit nicht kennt.


Probiere es mal mit denen: http://www.tibet-galerie.de/gottheiten.html

Dies hatte ich noch dazugeschrieben

Zitat
Einige Buddhistische Gruppeierungen benutzen dieses Konzept ... für andere ist es völlig überflüssig und uninteressant ... ganz ähnlich wie Seelenwanderung ...



Also Monotheismus ist ein Konzept für sich, mit ganz eigenen Fascetten. Du findest den Monothismus bei den Söhnen Abrahams ... Juden, Christen, Moslems.

Zitat
der Monotheismus macht aus dem monotheistischem Gott ein Konzept (und ist eine Idee),
das buddhistische Konzept ist allerdings gottlos (und somit auch Ideenlos).


Das haben Menschen diesem Gott unterstellt und konzeptioniert ... nicht der Gott selber ... wird zwar behauptet.

Dies ist nun eine sehr seltsame Ableitung von Dir ... aber wenn Du meinst.

Zitat
buddhistische Konzept ist allerdings gottlos (und somit auch Ideenlos).


Als philosophische Prämissenableitung ist es jedenfalls völlig unzulässig.

Rembrand Offline



Beiträge: 12.696

15.01.2010 10:49
#57 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten


Ich habe aber ganz alleine Ideen.

Rembrand Offline



Beiträge: 12.696

15.01.2010 10:57
#58 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten


Konzeptlos in Leerheit
das könnte gehen

Ist aber ein völlig anderer Ansatz.

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 04:07
#59 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von sat naam
Ist der gesamte materielle Kosmos (mit allem was er beinhaltet) nicht nur eine geistig-schöpferische Idee die aus reiner Bewußheit resultiert.



das wäre dann die Medaille.

Gruß,Chako

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2010 04:10
#60 RE: Gott als eine Idee Zitat · Antworten

Zitat von Saraswati


Zitat von Chako
die Idee durch das höhere Selbst empfinde ich als das selbe wie die Idee die ich alleine habe.

Würde ich aber noch mal differenzieren:

Ich kann mir Ideen selbst basteln,
indem ich meine Erfahrungen nutze
und daraus bewusst schöpfe...
(Das geht auch mit geschlossenem Kronenchakra)

Oder ich kann mich öffnen
und einfach horchen was da kommt.
Wobei ich dann auch nur hören werde,
was in mir durch Erfahrung
in Resonanz geraten kann.




sehe ich genauso.
und sind dann wieder zwei Seiten einer Medaille.

Gruß,Chako

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
«« Wesensbau
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor