Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 10.903 mal aufgerufen
 Kundalini
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 15
Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

14.06.2008 19:11
#21 RE: chakrenbuch Zitat · Antworten

Und mit dem Schlüsselloch,
bezog ich mich auf Sats Analogie.

Saraswati

clarissa Offline



Beiträge: 152

14.06.2008 20:14
#22 schlüsselloch Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Und mit dem Schlüsselloch,
bezog ich mich auf Sats Analogie.

Lieber sat
kannstdu mir dazu bitte genaueres sagen, damit ich es besser verstehe??

danke
clarissa

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

14.06.2008 20:43
#23 RE: schlüsselloch Zitat · Antworten
Zitat von clarissa
In Antwort auf:
Und mit dem Schlüsselloch,
bezog ich mich auf Sats Analogie.

Lieber sat
kannstdu mir dazu bitte genaueres sagen, damit ich es besser verstehe??

Ich versuchs.
In Antwort auf:
Ich denke mal nicht - Denn wer einmal den Lichtschein durchs Schlüsseloch hat fallen sehen, der wird dann auch durchgucken wollen.

Unser *normales* alltägliches Leben spielt sich in völliger Selbstvergessenheit und Unbewußtheit über uns selbst ab. Das ist, wie in einem völlig dunklen Raum. Nur nehmen wir diesen Raum garnicht mehr als völlig dunkel war, weil unsere Sinne uns da mittlerweile eine *Realität* unseres Lebens vorgaukelt.
Indem augenblick wenn dort (z.B. durch ein Schlüsselloch) ein lichtschein reinfällt, beginnt sich diese Realtität ein wenig mehr oder weniger stark aufzulösen oder zu verblassen. Das ist für uns erstmal völlig ungewohnt so das uns das ängstigt. Aber es macht uns auch gleichzeitig neugierig. Von daher versuchen wir - früher oder später - die Ursache dafür rauszufinden, indem wird den Ursprung dieses Lichtstrahls suchen.
Tja und dann gibt es eigentlich kein zurück mehr.

clarissa Offline



Beiträge: 152

14.06.2008 22:33
#24 RE: schlüsselloch Zitat · Antworten

herzlichen Dank Sat!
ich habe es verstanden...

lg
clarissa

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

15.06.2008 21:18
#25 RE: schlüsselloch Zitat · Antworten

Zitat von Sat Naam
Indem augenblick wenn dort (z.B. durch ein Schlüsselloch) ein lichtschein reinfällt, beginnt sich diese Realtität ein wenig mehr oder weniger stark aufzulösen oder zu verblassen. Das ist für uns erstmal völlig ungewohnt so das uns das ängstigt. Aber es macht uns auch gleichzeitig neugierig. Von daher versuchen wir - früher oder später - die Ursache dafür rauszufinden, indem wird den Ursprung dieses Lichtstrahls suchen.
Tja und dann gibt es eigentlich kein zurück mehr.



Und trotzdem leben wir hier.
Wie verändert sich die Wahrnehmung der Realität?
Was wird aus ihr für uns,
was tun wir in ihr mit dem veränderten Blick?

Saraswati

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

15.06.2008 21:27
#26 RE: schlüsselloch Zitat · Antworten
Zitat von Saraswati
Wie verändert sich die Wahrnehmung der Realität?
Was wird aus ihr für uns,

Nun, das ist wie eine Analogie zu einem Erdbeben.
Um dich herum fängt alles an zu vibrieren, und alles löst sich vor deinen Augen in tanzende Teilchen auf....
und wenn es sich wieder beruhigt hat, steht du in einer völlig neuen *Realität*
Naja, was macht man dann damit.....
Wieder von vorne oder was anderes anfangen ??

Da kann man eigentlich nichts mit machen - Höchstens andere drauf aufmerksam zu machen.....
...und das ganze hier vielleicht nicht mehr so ernst nehmen.

Die Änderung in der Wahrnehmung der jetzigen Realität ist ja nur der Anfang.
Das was der kleine Lichtstrahl bewirkt hat.
Das nächste ist ja die Ursache zu finden, eben dieses Schlüsselloch durch das dieser Lichtstrahl gefallen ist.
Damit ist das aber nicht beendet.
Folgt erstmal ein Blick durch dieses Schlüsselloch, geht es dann ja ab da erstmal richtig los.

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

15.06.2008 22:29
#27 RE: chakrenbuch Zitat · Antworten

Saraswati

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

17.06.2008 11:21
#28 Kundalini-Prozess Zitat · Antworten
Was ich auch zum Kundalini-Prozess
als auffällige Einwirkung erinnere,
obwohl das eine vorbereitende Erscheinung ist:

Über Wochen hatte ich Lavaströme durch alle Zellen fließen,
und zwar sobald ich mich hinlegte, also in der Entspannung.
Es dürfte ein feuriger Reinigungsprozess gewesen sein...
Kennt das jemand von euch? (Erfahrungsaustausch)
Es war für mich 2005 der Anlass, mich im EF.at anzumelden.
Aber da wusste irgendwie kaum wer was mit anzufangen...

Saraswati

clarissa Offline



Beiträge: 152

17.06.2008 21:51
#29 RE: Kundalini-Prozess Zitat · Antworten

ich kenne keine strömende HItze, sondern eher eine stehende. -
um das herzchakra herum
das steißbein

ich glaube, das weist auf Blocks hin,,,bin mir aber nicht sicher.

ich habe auch bemerkt, dass einige Energiephänome sich in der Entspannung verstärken.Ich habe oft wenn ich mich morgens räkel einen ganz kurzen Schmerz, der meinen geamten Körper durchfährt. Ich dachte eher an Nervenschmerzen, aber das glaube ich inzwischen nicht mehr.

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

18.06.2008 09:14
#30 RE: Kundalini-Prozess Zitat · Antworten

Könnte mir vorstellen, dass sich da auch was mit Atem und Visualisierung bewegen lässt...

Beim Reinigungsfeuer hatte ich ja manchmal die Assoziation des "Fegefeuers".
Da geht es, wortsinngemäß, doch auch ums ausfegen...

Saraswati

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 15
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor