Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 2.525 mal aufgerufen
 Gegenwärtigkeit
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
DieWölfin ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2009 20:38
#21 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

Paßt ganz gut hier rein, denke ich...

http://de.indymedia.org/2009/06/254847.shtml

Ohne Worte...

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

29.06.2009 16:41
#22 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

Ich möchte vorausschicken, ich bin kein Kommunist!

Wenn sich aber ein erz Sozi, wie Lafontain, den Linken zuwendet, dann hat das seinen Grund.
Beinahe alle Reformideen gingen in den letzten Jahren von den Linken aus. Einige Ideen hat sogar die CDU übernommen.

Ich bin derzeit der Auffassung, dass der Kapitalismus, wie er uns heute begegnet, dringend ein Korrektiv benötigt. Dieses Korrektiv kann die SPD nicht mehr liefern. Daher kann ich nur empfehlen "Die Linke" zu wählen.

Gruß Harry

P.S.: Wir leben ganz sicher in einer Umbruchsphase, nicht in einer Untergangsphase. Unter gehen werden nur die, die sich an alte Strukturen klammern. Stichwort: Wassermannzeitalter.

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2009 17:40
#23 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

Das hat ja auch nicht mehr mit *Kommunismus* zu tun - Das Konzept hat sich ja auch schon mehr oder weniger verabschiedet.

...und das mit den Linken sehe ich genauso.

PS.
Schubladendenken (in der man schnell aufgrund seiner EIGENEN Sichtweise gesteckt wird) ist auch so eine verknöcherte Perspektiven aus längst überholten Zeiten.

Blume Offline



Beiträge: 249

17.01.2010 17:05
#24 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

Das BEDINGUNGSLOSE Grundeinkommen wurde schon oft in mehreren Veröffentlichungen
angesprochen....,siehe auch die AVI (1.3GB)

http://www.kultkino.ch/kultkino/besonderes/grundeinkommen

Allerdings kommen wir noch nicht ganz aus den alten "die Welt ist eine Scheibe"-Grundsätzen heraus!
Die Menschen übernehmen sehr oft Ideologien und Meinungen, obwohl deren Existenz "nur" auf die massenhafte
Verbreitung der Meinung beruht...(was sicherlich bis zu einem gewissen Grad notwendig ist, um das verkümmernde Bedürfnis nach Bewustsein "über die Zeit" zu retten...)
Ich denke eine Eigenschaft von Lebewesen ist, dass es die Erwartung impliziert, dass ihm das "RICHTIGE"
Umfeld durch die Geburt in die Existenz der Wahrnehmung begegnet, denn es ist mit der physikalischen Imagination der Materiewelt zusammen, lediglich Ausdruck des Ausdrucks Gleicher Qualität (Jedes "Baby" ist mit einem unerschütterlichen Urvertrauen ausgestattet).
Bei Tieren ist das Umfeld sehr "angebunden" geprägt, und so trifft die Erwartung voll ins "schwarze"
Bei uns Menschen ist die "Anbindung", geführt durch den Intellekt (denke ich) generell optionaler gestaltet,
was uns einerseits leichter entarten lässt, anderseits in der Möglichkeit der grossen Selbstreflexion die Chance gibt,den Ur-Sinn bewustseinsmässig zu erfühlen, ja sogar bis zu einem Punkt (und das ist der sich immer wieder neu erfindende Punkt aller Punkte) zu verstehen und kausale Zusammenhänge zu erkennen (Es erkennt SICH Selbst).
==>Keine erweiterte Wahrnehmung von Zusammenhängen ohne das Verlassen des bisherigen Lebensausdrucks !
Ich denke, dass mit des Menschens Definition des "Wachstums" nicht absolut das Anhäufen und Verbrauchen materieller Relationen gemeint sein kann (Was die in Betrachtziehung und Ausübung von Macht und Kontrolle mit einbezieht und womit alle gesellschaftlichen Ausdrücke behaftet sind),sondern das Wachstum vom gewahrsein des Sinns von Leben (Existenz),im Sinne einer holistisch-fraktalen Ganzheit und der Wahrnehmung eines nicht EXISTierenden Gottes !!!
Dieses "Gewahrsein" sollte uns befähigen (und das kann nicht aufgezwungen werden), die Lebensqualität so zu empfinden, dass das "Zusammenleben" der Spezies Mensch mehr ist, als die Ausübung der angelernten Prinzipien wie
Leistung, Menge und dem blindem Gehorsam gegenüber funktionierende Autoritäten !
Wahrheit ist die einzige Autorität, weil jene Wahrheit zu Dienste aller Existenzen (von der ersten Verörtlichung als Atom (Element) bis zu komplexen mat. Strukturen und Lebewesen) ist .

Ein weiterer Beitrag bez. eines bedingungslosen Grundeinkommens am 20.Jänner in der ARD...man beachte die
Sendezeit !!!

http://programm.daserste.de/pages/progra...bj9AN0seQ%3d%3d

Einen nasskalten aber aufrichtigen Gruss aus Nürnberg

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2010 01:10
#25 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

hallo Blume

erstmal meinen Respekt für deinen Gesamtbeitrag,der ist echt klasse!

was den Bezug auf das bedigungslose Grundeinkommen anbelangt;würde ich sagen:ja,es wäre eine Welt im Zerfall.


Zitat von Blume

Bei uns Menschen ist die "Anbindung", geführt durch den Intellekt (denke ich) generell optionaler gestaltet,
was uns einerseits leichter entarten lässt, anderseits in der Möglichkeit der grossen Selbstreflexion die Chance gibt,den Ur-Sinn bewustseinsmässig zu erfühlen, ja sogar bis zu einem Punkt (und das ist der sich immer wieder neu erfindende Punkt aller Punkte) zu verstehen und kausale Zusammenhänge zu erkennen (Es erkennt SICH Selbst).
==>Keine erweiterte Wahrnehmung von Zusammenhängen ohne das Verlassen des bisherigen Lebensausdrucks !



wenn der Ur-Sinn in der Möglichkeit der Selbstreflektion nicht erfüllt werden kann,bleibt die Entartung nur noch übrig.
und das ist dann die Entartung des Ur-Sinn,---das ein Mensch meint er könne überleben ohne für sein Überleben etwas zu tun,außer ein Anderer sorgt für sein Überleben.
denn 0 ist und bleibt 0 und schafft aus sich selbst 0=Nichts
auch das ist ein kausaler Zusammenhang.

Gruß,Chakowatz

sat naam Offline




Beiträge: 2.063

18.01.2010 03:46
#26 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

Zitat von Chakowatz

wenn der Ur-Sinn in der Möglichkeit der Selbstreflektion nicht erfüllt werden kann,bleibt die Entartung nur noch übrig.
und das ist dann die Entartung des Ur-Sinn,---das ein Mensch meint er könne überleben ohne für sein Überleben etwas zu tun,außer ein Anderer sorgt für sein Überleben.
denn 0 ist und bleibt 0 und schafft aus sich selbst 0=Nichts
auch das ist ein kausaler Zusammenhang.


Wenn also der UR-Sinn zum UN-Sinn wird.

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Rembrand Offline



Beiträge: 12.220

18.01.2010 09:13
#27 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

Zitat
Wenn also der UR-Sinn zum UN-Sinn wird.


Mal ganz losgelöst von jedem Kontext betrachtet ... eine Reifeprozess mit Güte.

Rembrand Offline



Beiträge: 12.220

18.01.2010 09:14
#28 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

Übrigens Hallo Blume!
Fein das Du da bist.
Deine Äpfelchen sind ganz hübsch anzusehen.

Rembrand

Blume Offline



Beiträge: 249

20.01.2010 20:01
#29 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

Hallo erstmal an Chakowatz, Rembrand, satnaam und an alle die sonst noch auftauchen!!
Ich bin übrigens der Mark.
Ich bin leider nur alle paar Tage online (weil mit USB stick unterwegs..und dadurch ists recht teuer....

"==>Chakowatz:
wenn der Ur-Sinn in der Möglichkeit der Selbstreflektion nicht erfüllt werden kann,bleibt die Entartung nur noch übrig."


Genau! Denn in der "Entartung" liegt die Grosse Möglichkeit einer Bewustseinsbildung (für alle..)
=>Ich weiss es nicht! Aber in der Gegenwärtigkeit der Diskussionen um kosmische Konstellationen (2012 etc.)
und in dem was ich selber Wahrnehme und von vielen so mitbekomme sind wir umgeben von Rhythmen und Intervallen
--ja wir sind diese !--- Es treibt sich immer zu einem Umkehrpunkt (Polarität)...Und ! Hintergrundqualitäten
ändern sich ... "Rückschluss" oder echte Sinngebung ist nicht erlernbar, sondern bedingunglose Folge einer
Wahrnehmung...denke ich...
Sie sind Aspekte einer "inneren" Konsequenz die keine Begründung braucht.

"und das ist dann die Entartung des Ur-Sinn,---das ein Mensch meint er könne überleben ohne für sein Überleben etwas zu tun,außer ein Anderer sorgt für sein Überleben.
denn 0 ist und bleibt 0 und schafft aus sich selbst 0=Nichts
auch das ist ein kausaler Zusammenhang."


Na ja ich weiss auch nicht ob das bedingungslose Grundeinkommen nun der Weisheit letzter Akt ist!
Ich spüre aber , dass der Ur-Sinn nicht entarten kann, sonst würde das 3D Universum (unsere gemeine Wahrnehmung von Existenz) in null komma nix nimmer da sein ... sprich es würde sich nichts mehr erinnern jemals so da gewesen zu sein).
Was mich an der Idee des GE so fasziniert (es weiss nicht ob die Menschheit schon reif dafür ist) ist, dass es eine Möglichkeit wäre mehr Verantwortung über Selbsbestimmung für die Menschheit innerhalb eines bewustwerdenden Lebens zu Gewinnen, das sich jenseits der des Status Quo und der gewohnten Meinungen über das Wesen der Dinge bewegt,zu erlangen.
Eine Grundüberlegung, die mir schon ewig die gleiche Frage stellt ist:
-Wozu haben Menschen eigentlich ihre Arbeit durch Maschinen erleichtern wollen...?
-Welche "Maschine" schöpft den Mehrwert menschlicher Arbeit (und den Mehrwert den Maschinen produzieren)
(und wozu) ab...?
-Was sind echte Grundbedürfnisse des Menschen...?
-Was sind das für Bedürfnisse, die die Menschheit seit geraumer Zeit dauern befriedigt...und beschäftigen..
und wozu wir unsere Lebenszeit werwenden um sie zu Produzieren...und sind diese wirklich unser Freude und Glück ?
....Also ich würde gern in einer Menschenwelt leben, indem andere treibende Kräfte die Führung übernehmen, jenseits
von Leistungszwang, Konkurrenszwang, wirtschaftlichen Wachstumszwangs, Mobbing, Neid, etc. etc. und all den emotionalen Zuständen, wo ich weiss das sie keine Grundeigenschaften des Menschen sind.
...Wie angedeutet, für mich und ich denke für die meisten Menschen, hiesse dies nicht das Ende der Tätigkeit, sondern erst der Beginn echter selbstbestimmter Aufgaben.
Schaut Euch mal den Film vom Kultkino an..und vor allem ... Zwischen den Zeilen...
Gruss, Blume

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2010 03:09
#30 RE: die Welt im Zerfall Zitat · antworten

hallo Blume

Zitat
Ich bin leider nur alle paar Tage online (weil mit USB stick unterwegs..und dadurch ists recht teuer....



ist doch völlig ok!


Zitat
Es treibt sich immer zu einem Umkehrpunkt (Polarität)...



die Polarität zwingt förmlich zum Umkehrpunkt...aber dann auch wieder zum Unkehrpunkt des vorrangeganen Umkehrpunkt.
halt Polarität.

Zitat
Und ! Hintergrundqualitäten
ändern sich ...



und ändern sich dann wieder.
halt Porarität welche scheinbar unkonstruktiv ist.
die Polarität kannst du nicht als Antwort nehmen,denn mit der Polarität zeige ich dir immer das Gegenteil auf.

Zitat
ändern sich ... "Rückschluss" oder echte Sinngebung ist nicht erlernbar, sondern bedingunglose Folge einer
Wahrnehmung...denke ich...



Polarität ist (meiner Ansicht nach) Bedingungslos,aber keine bedingungslose Folge (von irgendwas) weil die bedingungslose Folge eine Bedingung wäre,da bedingungslos und Folge an sich eine doppelte verneinung ist,da eine Folge einer Bedingung unterliegt.
(sorry,das ist keine Wortklauberei,sondern Logik)

Zitat
Na ja ich weiss auch nicht ob das bedingungslose Grundeinkommen nun der Weisheit letzter Akt ist!



kann es ja auch garnicht sein!


Zitat
Ich spüre aber , dass der Ur-Sinn nicht entarten kann,...



der Ursinn kann aber auch nicht das bedingungslose Grundeinkommen sein.
wir sind ja nicht im Nirwana oder im Himmel.wir sind auf der materiellen Ebene >Erde<.

Zitat
Ich spüre aber , dass der Ur-Sinn nicht entarten kann, sonst würde das 3D Universum (unsere gemeine Wahrnehmung von Existenz) in null komma nix nimmer da sein ... sprich es würde sich nichts mehr erinnern jemals so da gewesen zu sein).



siehst du....(!) (?)
wir sind ja nicht im Himmel.

Zitat
Was mich an der Idee des GE so fasziniert (es weiss nicht ob die Menschheit schon reif dafür ist) ist, dass es eine Möglichkeit wäre mehr Verantwortung über Selbsbestimmung für die Menschheit innerhalb eines bewustwerdenden Lebens zu Gewinnen, das sich jenseits der des Status Quo und der gewohnten Meinungen über das Wesen der Dinge bewegt,zu erlangen.



da stimme ich dir sogar zu!
aber-es ist nur eine Seite der Medaille.
die andere Seite der Medaille ist,das das Individium seine Verantwortung über sein Selbst ablegt,da es ja ein Grundeinkommen hat,und für seine Eistenz keine Verantwortung mehr tragen muß.
und da ist nämlich kein Gewwinn mehr,sondern ein Verlust....und zwar der Verlust der Selbst-Verantwortung.
GE ist Unsinn,und unproduktiv.
Das Individium muß aber schon um seiner Selbst Willen produktiv sein.


Zitat
Eine Grundüberlegung, die mir schon ewig die gleiche Frage stellt ist:
-Wozu haben Menschen eigentlich ihre Arbeit durch Maschinen erleichtern wollen...?
-Welche "Maschine" schöpft den Mehrwert menschlicher Arbeit (und den Mehrwert den Maschinen produzieren)
(und wozu) ab...?



zum Gewinn und zum individuellen Reichtum.
du darfst nie vergessen,eine Maschine hat ein Mensch erfunden,und dieser Mensch hat ein Copyright dafür.
es ist illusorisch und naiv zu glauben das Maschinen zum Wohl der Menschheit eingesetzt werden,da eine Maschine von einem Ingenuer erstellt wurde,welcher den Lohn für seine "Kunst" oder Wissen ernten will,und zwar für sich!

Zitat
-Was sind echte Grundbedürfnisse des Menschen...?



Essen,trinken und einen warmen Schlafplatz.


Zitat
Was sind das für Bedürfnisse, die die Menschheit seit geraumer Zeit dauern befriedigt...und beschäftigen..



Gier! (Egoismus)


Zitat
.Also ich würde gern in einer Menschenwelt leben, indem andere treibende Kräfte die Führung übernehmen, jenseits
von Leistungszwang, Konkurrenszwang, wirtschaftlichen Wachstumszwangs, Mobbing, Neid, etc. etc. und all den emotionalen Zuständen, wo ich weiss das sie keine Grundeigenschaften des Menschen sind.



das Leben ist leider kein Ponyhof,und man kann seine Selbstverantwortung nicht auf eine Führung abschieben ohne sich sicher zu sein das man nicht als Sklave endet.
denn diese Gefahr besteht bei dem was du schreibst immer.

Gruß,Chakowatz

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« Momente
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor