Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.330 mal aufgerufen
 Meditation und Bewegung
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

17.01.2012 10:53
#31 RE: Hatha Yoga Zitat · antworten

Wo?

Rembrand Offline



Beiträge: 11.639

17.01.2012 11:52
#32 RE: Hatha Yoga Zitat · antworten

Genau!

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

22.01.2012 16:18
#33 RE: Hatha Yoga Zitat · antworten

Habe ich nicht kapiert

Rembrand Offline



Beiträge: 11.639

22.01.2012 18:21
#34 RE: Hatha Yoga Zitat · antworten

Ist nicht schlimm.

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

01.02.2012 13:15
#35 RE: Hatha Yoga Zitat · antworten

Tipps von Experten ???

Zitat von http://www.tipps-vom-experten.de/index.p...chinhalt&nr=322

Muskelzittern und Dehnschmerz sind dabei normal, ...


Obwohl die Seite durchaus nicht schlecht ist, vertrete ich eine andere Meinung dazu.
So, wie ich es gelernt habe, gilt es den Geist einzusetzen. Das Geistige Prinzip ist Sanftheit und Geduld. Mit dem geringst möglichen Aufwand, so sanft als möglich zu üben.
D.h. Kein Muskelzittern tritt auf, wenn man am Anfang nur kurz in den Stellungen verharrt. Mit der Zeit wird der Körper kräftiger, so dass die Haltungen länger geübt werden können. Eine Kräftigung erfolgt aber immer aufgrund eines sanften Reizes. Überbeansprucht man den Körper, die Sehnen und Muskeln, so tritt eine, wenn auch minimale Schädigung auf. Z.B. inform eines Muskelkaters. DAS gilt es zu vermeiden. Gleiches gilt für Dehnungen. Auch da reagiert der Körper optimal auf sanfte Reize!
Wie gesagt, in Europa/USA geht man auch hier gern den "harten" Weg. Das ist im Yoga absolut kontraproduktiv und widerspricht dem Prinzip des Geistes(Spirit).
Die zarte Pflanze kann schweren Beton und Teerdecken aufsprengen.
http://edenbridge.over-blog.de/photo-162...-Beton_jpg.html

Z.B. so
http://www.yoga-vidya.de/de/asana/vorwaertsbeugefort.html
Hier gibt's eine Seite mit der Grundstellung, für den Anfang
http://www.yoga-vidya.de/de/asana/vorwaertsbeuge.html
Man muss sich dafür einige Wochen täglich etwas Zeit nehmen.
Wichtig ist immer,
- wie fühle ich- was fühle ich dabei.
- Sich immer Rechenschaft darüber abliefern, was während der Übung innen geschieht.
So wäre es richtig.
Hier sind die wichtigsten Übungen beschrieben
http://www.yoga-vidya.de/de/asana/einzeln.html

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor