Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 2.932 mal aufgerufen
 Gegenwärtigkeit
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

09.09.2008 11:20
Synchronizität Zitat · antworten
Obwohl in verschiedenen Threads schon angedeutet,
und in den Grenzenwissenschaften vertieft,
möchte ich unter dem Gesichtspunkt der Gegenwärtigkeit,
das Phänomen der Synchronizität
hier nochmal ausbreiten.

Der Schicksalswebstuhl...

Saraswati

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

09.09.2008 11:50
#2 RE: Synchronizität Zitat · antworten

Zitat von Saraswati

Der Schicksalswebstuhl...



Wird direkt gegenwärtig gewebt
oder besteht das Muster bereits?

Wenn ich Synchronizität erlebe
fühle ich mich als Mosaiksteinchen
in einem wunderbaren, beweglichen Bild.

Saraswati

batglenn66 Offline




Beiträge: 476

10.09.2008 07:26
#3 RE: Synchronizität Zitat · antworten

In Antwort auf:
Wird direkt gegenwärtig gewebt
oder besteht das Muster bereits?

die kardinalsfrage.

wenn gegenwärtig gewebt wird,
dann ist die frage,
wer webt denn da (rum)?

wenn das muster bereits besteht,
dann ist die frage,
welchen sinn macht das ganze dann?


************ ********** **

om koro koro sendari matogi sowaka

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2008 18:26
#4 RE: Synchronizität Zitat · antworten

Zitat von batglenn66
die kardinalsfrage.

Gute Frage - nur was hat die jetzt mit dem Kardinal zu tun. Solche Typen, gerade aus dieser Liga lügen doch in den Antworten wie gedruckt - und weben damit ihr eigenes Hemdchen.
In Antwort auf:
wenn gegenwärtig gewebt wird,
dann ist die frage,
wer webt denn da (rum)?

Na DU - für dich.
Sonst ist doch keine anderer da.
In Antwort auf:
wenn das muster bereits besteht,
dann ist die frage,
welchen sinn macht das ganze dann?

Es gibt keinen vorgegebenen Sinn.
Den bestimmst du (über das Muster) selbst.

alice im wunderland Offline




Beiträge: 603

10.09.2008 20:26
#5 RE: Synchronizität Zitat · antworten

Zitat von Sat Naam
Zitat von batglenn66
die kardinalsfrage.


Es gibt keinen vorgegebenen Sinn.
Den bestimmst du (über das Muster) selbst
.




Wunderbar...

als ich das begriffen hab, was eine Erleichterung, das Ende der Sinnsuche.

*************************************************************
Remember yourself always and everywhere

batglenn66 Offline




Beiträge: 476

10.09.2008 21:20
#6 RE: Synchronizität Zitat · antworten

In Antwort auf:
Zitat von batglenn66die kardinalsfrage.


Gute Frage - nur was hat die jetzt mit dem Kardinal zu tun. Solche Typen, gerade aus dieser Liga lügen doch in den Antworten wie gedruckt - und weben damit ihr eigenes Hemdchen.


okay!

In Antwort auf:
In Antwort auf:wenn gegenwärtig gewebt wird,
dann ist die frage,
wer webt denn da (rum)?


Na DU - für dich.
Sonst ist doch keine anderer da.

ehrlich gesagt, das kann ich so gar nicht mehr glauben

In Antwort auf:
Es gibt keinen vorgegebenen Sinn.
Den bestimmst du (über das Muster) selbst.

das erscheint mir unlogisch,
bzw. deckt sich nicht mit meinem beobachtungen und schlußfolgerungen

************ ********** **

om koro koro sendari matogi sowaka

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2008 04:59
#7 RE: Synchronizität Zitat · antworten

Zitat von batglenn66

In Antwort auf:
Na DU - für dich.
Sonst ist doch keine anderer da.

ehrlich gesagt, das kann ich so gar nicht mehr glauben

Glauben oder nicht mehr Glauben ist Nichtwissen, aber nicht Wissen
In Antwort auf:
In Antwort auf:
Es gibt keinen vorgegebenen Sinn.
Den bestimmst du (über das Muster) selbst.

das erscheint mir unlogisch,
bzw. deckt sich nicht mit meinem beobachtungen und schlußfolgerungen

Deine Wahnehmung bestimmt ja auch deine Realität.
Nunja, und *Erscheinungen* halten auch nicht immer das, was sie versprechen.
Ob logisch oder nicht.

batglenn66 Offline




Beiträge: 476

11.09.2008 06:54
#8 RE: Synchronizität Zitat · antworten

In Antwort auf:
Nunja, und *Erscheinungen* halten auch nicht immer das, was sie versprechen.
Ob logisch oder nicht.

wohl wahr...

************ ********** **

om koro koro sendari matogi sowaka

Epiphys²³ ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2008 12:52
#9 RE: Synchronizität Zitat · antworten

Zitat von batglenn66
In Antwort auf:
Wird direkt gegenwärtig gewebt
oder besteht das Muster bereits?

die kardinalsfrage.

wenn gegenwärtig gewebt wird,
dann ist die frage,
wer webt denn da (rum)?

wenn das muster bereits besteht,
dann ist die frage,
welchen sinn macht das ganze dann?





das kommt drauf an über welche ebene man an die sache rangeht...
und was für ein verständnis man von freien willen und schicksal hat


imho wird es IMMER gegenwärtig gewebt - da es ja nur die gegenwart gibt

das Muster besteht bereits in seiner POTENZ
die schienen sind da, die weichen stellen wir selbst
oder wir bauen ein paar schienen dazu, dann brauchen wir aber kontakt zum baumeister - und der
ist eben in einer ebene zu hause in der es keinen unterschied ehr macht ob man es selbst webt oder ob man gewebt wird
da man von sich selbst gebaut wird
meta-meta-metaprogrammierung zur fokusierung an ent-deckte oder geschaffene begebenheiten

die synchronizität erklärt das eg eh schon ziemlich gut
die fokusierung einer "energie" gibt ihm kraft, und dieses feld erzeugt ähnliche situationen (=energien in anderer Form) oder zieht diese an.
das heisst also dass eine selbsterschaffene komponente des musters dessen potential verändert.

kann man komponenten selbst erschaffen?
Jain!
denn genau dass man sie selbst erschafft UNODER einfach annimmt IST bereits das bestehende Muster :D

intressant dazu sind auch morphogenetische Felder und der freie Wille als Auswahlmöglichkeit

Beispiel:
man fährt auf der Autobahn - der freie wille wird durch ddie bestehenden Muster beeinflusst/angezogen (synchronizität (autobahn=autobahn, nur in andrer form)
man könnte ebenso durch die Felder fahren - nur wär das in den meisten fällen nicht sinnvoll - und somit bleibt der freie wille hier von dem bestehendem muster angezogen
wenn aber der wille da ist (persönlich oder unpersönlich), dann wird eine neue komponente, ein neuer weg geschaffen


whahh... schwer zu sagen - aber ich probiers mal:
Das Muster ist ein selbsterschaffender organismus der sich selbst erschafft und durch auslebung(fokus) belebt



synchronizität is imho aber multidimensional und zieht nicht nur ähnliche strassen an, ähnliche verbindungen an
verbindungen erzeugen wieder synchronizitäten.... usw usw...
kann ich grad selbst ned so gut erklären



=> im still confused - but on a higher lvl!

Saraswati Offline




Beiträge: 4.862

29.09.2008 13:22
#10 RE: Synchronizität Zitat · antworten
Deine highleveled confusion, epiphys,
hat aber was bei mir in Gang gebracht.

Eindeutig erlebe ich Synchronizitäten
in erstaunlicher Dichte,
wenn ich unterwegs bin
und mich den Ereignissen anvertraue.
Also kaum plane und nichts will.

Also können meine Strukturen,
das, was in mir resonanzfähig ist,
direkt reagieren, weil ich es zulasse.

Die Termine und Gewohnheiten im Alltag
lassen mich "Gelegenheiten" weniger wahrnehmen.
Soweit leuchtet mir das Synchronizitätenprinzip ein.

Wie steht es nun mit der Führung?
Zunächst ist es wichtig,
sich der eigenen Strukturen bewusst zu sein
(oder eben zu werden)
Dann werde ich frei,
sowohl dem tieferen Willen zu folgen
als auch in freiem Willen Resonanz herzustellen.

Und diese Verbindung: freier Wille/Führung
finde ich sehr spannend zu betrachten.
Sie wird dann möglich, wenn das ICH
nicht mehr identitätsgebunden ist...

Saraswati

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Momente »»
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor