Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.231 mal aufgerufen
 Gegenwärtigkeit
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Saraswati Offline




Beiträge: 4.835

23.07.2008 09:10
#11 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten

Also ich genieße die Leichtigkeit deines Schreibstils...
Ich kenne zum Beispiel Leute,
die können schwerwiegende Themen durch die Luft tanzen lassen,
sodass das Gewicht sich aufhebt ...

Dass dich die Tiefgründigkeit mancher Beiträge anspricht,
sagt ja, dass du damit innerlich in Verbindung bist.
Heißt aber nicht, dass du auf die selbe Weise damit umgehen musst.
Ich freue mich auf Joy, auf die spezielle Farbe deines Wesens.

Saraswati

Christian ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 10:20
#12 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten
Zitat von DieWölfin
Zitat von Christian

Also - ich mach\\\\\'s mal vor am Beispiel der Toilette. Das nehm ich mir jetzt mal wirklich vor, wißt Ihr? In echt. Da könnt Ihr lachen, ich nicht. :-) Aber grinsen mittlerweile.

Ich besuchte das Örtchen in einer zu hohen Frequenz für eine Weile. Und dat mußte ich wieder ändern. Ja Kinnders, und da hilft nix besser als zu lernen, achtsam auf die Toilette zu gehen. Das ist so.

Und daher nehm ich mir das jetzt mal vor. Das ist das, was ich erreichen möchte: ich möchte achtsam auf die Toilette gehen.




also gezz mal ehrlich...
ohne Witz oder Schalk...

Ich raffe nicht was du damit meinst...

Zu hohe Frequenz????
Achtsam aufs Örtchen gehn???

Hattest du Durchfall oder wie jetzt...?

Hab jetzt ne Weile überlegt ob ich dich frage...
aber alle anderen scheinen es kapiert zu haben...
nur ich nicht...



nein nein, das ist kein Witz. Ich finde es aber trotzdem selber lustig, daß ich es aufschreibe und daher schreibe ich es auf. Ich hatte Morbus Crohn, bzw. habe ich das vermutlich noch immer, aber ich bin mittlerweile ohne Symptome. Bei mir hatte sich das Thema "Haut" etwas zu breit gemacht im Leben, ganz allgemein. Innere wie äussere Häute. Das führte dann zu durchfallartigem Sein und zu der Tendenz, Nahrungsmittel und alle möglichen anderen Stoffe nicht zu vertragen. Sowie dazu, das Leben insgesamt nicht mehr sonderlich genießen zu können.

Ja, und Achtsamkeits-Training war da für mich echt phasenweise ein Rettungsanker. Daß ich mir Marken setze im Alltag, zu denen ich immer wieder bewußt werde. Der Toilettengang ist ein Beispiel. Autofahren ist ein Anderes. Telefonieren ist auch so ein Beispiel. Das Haus verlassen und Nach-Hause-Kommen ebenfalls. Das sind bei mir solche Zeitpunkte oder -räume, in denen ich ganz bewußt bemerke, wo ich warum gerade bin und dann mache ich das, was ich tue und befreie mein Gehirn bzw. meinen Körper von dem, was losgelassen werden möchte. Damit ich mich auf das Neue einlassen kann, sozusagen. Zum Beispiel auf das da, das ich essen möchte und von dem ich möchte, daß es 24 Stunden in mir drin bleibt und unten wohlgeformt in einer gesunden Farbe wieder herauskommt. Wenn ich das nicht täglich erreiche, habe ich Durchfall. Wenn ich einfach so nebenher esse, gelingt's mir net. Und mir gelingt so gut wie nichts, was ich einfach nur so nebenher mache, weil ich mit anderem innerlich beschäftigt bin. Wenn das so ist, bin ich nicht zu gebrauchen. Selbst mein Körper funktioniert dann nicht.

Daher ist auch Achtsamkeit das, was ich erreichen möchte. Und daher erreiche ich das, bzw. werde es erreichen. Gell, ich bin ja ein positiv gestimmter Mensch mit mir selber und wer sich keine Steine in den Weg legt, muß weniger kraxeln. "Man muß auch wollen können" könnte man auch sagen.

Kann ich es oder kann ich es nicht? Doch, ich kann. Und daß ich kann, das ist ganz entscheidend. Wenn ich nicht kann ist es nicht so gut wie wenn ich kann. Und das ist eben nicht nur auf der Toilette so, sondern im Allgemeinen eine Frage des Vermögens. :-) Daher übe ich zu wollen, was ich erreichen könnte. *lach*

Christian ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 10:33
#13 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten

Zitat von Joy
guten morgen

fasse nur mal kurz zusammen...ist viel in den letzten 24 st geschehen ...tzz brauch manches nur antippen und schon läufts wieder

liebe gwen, bin im finden von umkehrschlüssen oft seeehr begriffsstutzig aber kann gut mein gefühl zu solchen zeilen fassen...

lieber christian, in deinem post fielen mir besonders unsere gemeinsamkeiten ins auge (zb größe, arbeiten in sozialem bereich,bandscheiben, luft-lunge...rauchst du ?)......habe alles erstmal sacken lassen und dann bekam ich gestern zufällig* einen astrologischen text und da steht

die vermittelnde Anlage
Seien Sie ein Vermittler, ein Schmetterling, der befruchtendes Material (Informationen) überbringt. Sie können und müssen jederzeit neugierig sein, die Nase in alles stecken und immer auf dem Sprung sein. Werden Sie ein neutraler Überbringer, Informationsträger und bleiben Sie trotz viel gegenteiliger Aufforderung an der Oberfläche. Was zu lange dauert, abwerfen - einfach sein, leicht sein, beweglich sein - sich von einem Ort zum anderen begeben.
Werden Sie ein Vermittler.
Problem: Verhaltensanweisungen anderer leben - Nicht nur auf der Oberfläche bleiben wollen, bedeutend sein wollen, zugehören wollen - dann verlieren die Flügel den Glanz, die Spritzigkeit versiegt.


und genau das ist es bei mir...fasziniert mich doch oft eure tiefgründigkeit und das zuende denken und dann auch noch gute formulieren eurer gedankengänge...puhhh...

jetzt fühl ich mich etwas leichter...vielleicht ist dezentes blödeln...lachen...freude, ja mein ding...also das kann ich ganz gut

das mit dem achtsamen toilettengang finde ich zb einfach zu verstehn...hihi...evtl fachidioten unter sich, christian?

und ansonsten finde ich es sehr löblich wenn herren achtsam beim toilettengang sind


danke euch und wünsche einen schönen tag
liebe grüße
joy



*gacker* ja, ich denke mal: Fachidioten unter sich. Ach ja und wegen des Rauchens: es gibt hier einen Tabak zu kaufen, den hat der Heilige Michael hergestellt. Steht wenigstens drauf: St. Michel. Auf der Packung hier steht gerade drauf, daß der heilige Michael die Spermatozoen und die Fruchtbarkeit schädigen würde. Die spinnen, die Römer.

hach Du doofe Q. Warum hast Du das Rauchen jetzt erwähnt hier in diesem Thread? Wo ich doch jetzt hier mal für mich aufschreiben könnte, daß ich eigentlich für mich erreichen will, daß ich mit dem Rauchen aufhören möchte? Das ist ja ungeheuerlich, was Du mir damit antust. aiaiai, hör mal, da muß ich von meinem Vater erzählen, damit ich dann aufhören kann. Ach, ne. also was Du verlangst. Nun ja, ich denke drüber nach.

Rauchst du denn?

Ja, und das astrologische Textlein: hör mal, Faust auf's Auge. Seeehr exakt getroffen, würde ich sagen.

Tja, siehstu, dat isso. Das freut mich. Da treffen sich zwei Intuitive.

also. Nen schönen Tach, Schwester.




.... habe ich da übrigens irgendwo gelesen, ich würde mich des Stilmittels "Sarkasmus" bedienen? hm, der wohnt nah bei Spasmus und Erasmus, muß wohl meinen Thalamus mal ölen.

Christian ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 10:35
#14 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten
Zitat von Sat Naam
Zitat von DieWölfin
Würde ich jetzt so nicht sagen...
Eigentlich verstehe ich ihn meist recht gut...
und mag auch seine Art der feinen Ironie...(oder ists schon Sarkasmus?)
Egal...

Mein ich jetzt auch nicht generell - aber hat bei einigem schon was spezielles.



Was Spezielles. Du hast was Spezielles in der Hose, Du. Du interpretierst etwas Spezielles in meine Worte hinein wie mir scheint. Was denn nur?

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 11:12
#15 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten
Zitat von Christian

Was Spezielles. Du hast was Spezielles in der Hose, Du. Du interpretierst etwas Spezielles in meine Worte hinein wie mir scheint. Was denn nur?



Also so speziell ist das in meiner hose nicht

Ja es scheint aber nur - Nicht in deine worte sondern was dich betrifft.
Ist vielleicht nicht so klar ersichtlich.
Christian ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 11:45
#16 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten

Zitat von Sat Naam
Zitat von Christian

Was Spezielles. Du hast was Spezielles in der Hose, Du. Du interpretierst etwas Spezielles in meine Worte hinein wie mir scheint. Was denn nur?



Also so speziell ist das in meiner hose nicht

Ja es scheint aber nur - Nicht in deine worte sondern was dich betrifft.
Ist vielleicht nicht so klar ersichtlich.

Mir wenigstens ist es überhaupt nicht ersichtlich. Daher meine ich ja, daß Du interpretierst.

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 11:50
#17 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten

Zitat von Christian
Mir wenigstens ist es überhaupt nicht ersichtlich. Daher meine ich ja, daß Du interpretierst

Da bist du nicht alleine - was eine subjektive Meinung betrifft.
Deine Interpretation hat aber zumindest noch Hand und Fuß.

DieWölfin ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 12:27
#18 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten
Zitat von Christian

also. Nen schönen Tach, Schwester.





Hehe...deine "Schwester"...
....isn Brüderchen...
wenn ich das richtig in Erinnerung habe...




Hmmm...
oder doch nicht...???
*etwasverwirrtbin*
Bitte um Aufklärung...
Energeia war jedenfalls männlich...
uuufffzzz...
Christian ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 23:05
#19 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten

Zitat von Sat Naam
Zitat von Christian
Mir wenigstens ist es überhaupt nicht ersichtlich. Daher meine ich ja, daß Du interpretierst

Da bist du nicht alleine - was eine subjektive Meinung betrifft.
Deine Interpretation hat aber zumindest noch Hand und Fuß.



ich freue mich festzustellen, daß mir das Lesen Deiner Beiträge mittlerweile zu doof geworden ist.

Christian ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2008 23:08
#20 RE: Achtsamkeit - Was ich erreichen möchte Zitat · antworten

Zitat von DieWölfin
Zitat von Christian

also. Nen schönen Tach, Schwester.





Hehe...deine "Schwester"...
....isn Brüderchen...
wenn ich das richtig in Erinnerung habe...




Hmmm...
oder doch nicht...???
*etwasverwirrtbin*
Bitte um Aufklärung...
Energeia war jedenfalls männlich...
uuufffzzz...

Wie, ist denn Energeia zu Joy geworden? Naaaaaaaaaaain. Joo? Sachma.

naja gut, Energie wird zur Freude. Ich würd's dem Buben ja wünschen. Energeia ist ja auch so ein bißchen zu weiblich für den. Der müßte wenn schon Energeius heißen, der Bube.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor