Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.335 mal aufgerufen
 der freie Fall
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

03.12.2012 23:39
Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten
TAOHF Offline




Beiträge: 4.222

04.12.2012 00:35
#2 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Auch wenn das nur ein Film ist,
so bleibt das sicherlich der Film, der einigen Schilderungen sehr nahe kommt...
Das läßt sich auch recherchieren...

http://www.amazon.com/Intruders-Budd-Hopkins/dp/0345346335

Den gibt`s auch in Deutsch, doch
nicht mehr im Netz... ;)

http://www.youtube.com/watch?v=pH4bhKPeNxE


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

04.12.2012 09:49
#3 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Danke für die Links
Für mich waren die Schilderungen, wie sie in obiger Doku von Betroffenen gegeben wurden sehr erhellend.
Ich habe zum Thema mal einen Film von Speelberg gesehen. Der ist so aufgebaut, wie es unsere von Agressionen zerfressene Psyche erwarten muss. Die bösen Aliens!
Diese Entführungen haben, wie es scheint ein Ziel und das ist nicht die heimliche und gewaltsame Kolonisierung der Erde durch Aliens, sondern die Veredeleung der menschlichen Spezies.
Das haben sie vor 5000 Jahren schon getan, denn so steht es in den Texten des AT, wie von E.Haich auch in Einweihung zitiert.
Damals hat sich die atlantische Rasse mit den heutigen gekreuzt, um die unsere zu veredeln und die Entwicklung zu beschleunigen.

Interessant war ebenfalls eine Doku im ZDF von 1994. Am Tag danach wurde aufgrund heftiger Zuschauerreaktionen, "aus aktuellem Anlass" eine Diskussionsrunde einberufen. Teilnehmer:
Ranga Yogeshwar,
Prof. Harrald Lesch,
versus
Ilubrand von Ludwiger,
der Journalist, der den Bericht gemacht hat.

Hr. Yogeshwar vertrat eine interessante Meinung. Er war sichtlich erregt. Er sagte sinngemäß: "Meine Oma darf jeden Tag ihr UFO sehen, wenn klar ist, dass das alles nur Hirngespinste sind"
Er vertrat damit die Mehrheit der Intelligenzia.
Herr Lesch war so klug, sich bedeckt zu geben. Er stimmte Hr. Ludwiger zu, dass es Forschungsbedarf gebe und dass sich seriöse Institute damit befassen müssen.
Bisher ist nichts geschehen.
Die Leute, die unter Leitung von Ilubrand von Ludwiger (Physiker bei der EADS) an den Thema forschen, bleiben annonym. Dahinter verbergen sich viele nahmhafte Wissenschaftler, die aber unerkannt bleiben wollen.
Hr. Ludwiger sagte in einem Interview: "Wenn ein Akademiker offen bekennt, dass er sich mit UFO Sichtungen befasse, käme das dem Bekenntnis gleich, sich offen mit Pornographie zu befassen."
In Frankreich gibt es für die Registrierung und Untersuchung Uidentified Flying Objects eine offizielle Stelle, auch in anderen Ländern gibt es das. In D ist das aber bisher noch Tabuisiert.

Man fürchtet, von Spinnern der unterschiedlichsten Esoterik- und New Age Bewegungen, vereinnahmt zu werden. Da sind unsere Herren total überfordert und fürchten sich. Und DAS ist der Grund für die irrationale, ablehnende Haltung.

Gruß Harry

P.S.: Eine Kultur, die ihre kriegerischen Phase nicht überwindet, wird sich selbst zerstören. Das kann man bei uns sehen.
Daher kann eine Zivilisation, die eine höhere Technologie entwickelt hat und älter ist wohl kaum überleben, wenn sie ihren eigene Resourcenbedarf nicht decken kann. Das alleine ist das Motiv für Kolonisierung. So ist das bei uns und wenn wir das nicht in den Griff bekommen, werden wir daran zugrunde gehen.

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

04.12.2012 13:43
#4 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Zitat von TAOHF im Beitrag #2
Auch wenn das nur ein Film ist,
so bleibt das sicherlich der Film, der einigen Schilderungen sehr nahe kommt...
Das läßt sich auch recherchieren...

http://www.amazon.com/Intruders-Budd-Hopkins/dp/0345346335

Den gibt`s auch in Deutsch, doch
nicht mehr im Netz... ;)

http://www.youtube.com/watch?v=pH4bhKPeNxE




Heute morgen... nichtsahnend hab ich den link gewählt...
ein gutes Stück nach Filmbeginn auf "Play" gedrückt.
Der Lautsprecher hier war auf *ziemlich laut*
...
die Szene.................. horrormäßig
...
ich würde meinen, das reicht wieder für ein Weilchen....
die letzten Reste meiner schockgefrorenen Adern tauen so nach und nach...

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

04.12.2012 13:51
#5 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Zitat
Hr. Ludwiger sagte in einem Interview: "Wenn ein Akademiker offen bekennt, dass er sich mit UFO Sichtungen befasse, käme das dem Bekenntnis gleich, sich offen mit Pornographie zu befassen."



... auch diese Schleier werden dünner....

Rembrand Offline



Beiträge: 12.696

04.12.2012 20:12
#6 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Statt schwerem Samtstoff

die Schleier aus feiner Seide ... oder das luftige Cellophan ...

Ein Hauch von Nichts.

TAOHF Offline




Beiträge: 4.222

04.12.2012 20:18
#7 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Zitat von Esmeralda
ich würde meinen, das reicht wieder für ein Weilchen....
die letzten Reste meiner schockgefrorenen Adern tauen so nach und nach...



Entschuldigung, ich hätte Vorwarnen können.
Ist vielleicht ganz gut, das Harry das Thema hierher verschoben hat...

Das mit dem Löschen hat sich ja dann erübrigt..
Suppi...

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

04.12.2012 20:34
#8 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Ein Interview mit dem Autor Budd Hopkins
http://www.youtube.com/watch?v=Oy6BUw9sJjs

TAOHF Offline




Beiträge: 4.222

04.12.2012 20:42
#9 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Zitat von Astroharry
Diese Entführungen haben, wie es scheint ein Ziel und das ist nicht die heimliche und gewaltsame Kolonisierung der Erde durch Aliens, sondern die Veredeleung der menschlichen Spezies.



Den Gedanken von Jacobs, der darin eine "Bedrohung" sieht, kann ich zwar nachvollziehen,
doch denke ich das es darum nicht geht.
Ich tendiere auch eher in die Richtung, das es sich da um ein größeres Projekt handelt.

So wie sich die Berichte der Opfer lesen,
geht`s da aber erstmal nicht um eine Veredlung der menschlichen Spezies.
Erstmal klingt das nach einer körperlichen Anpassung.

Wie in einigen Berichten zu lesen ist,
lassen sich "Außerirdische" in einem gewissen Stadium optisch nicht mehr
von Menschen unterscheiden.

Das ließe natürlich die Vermutung einer angedachten Vermischung zu,
die du ja hier auch auf ältere Überlieferungen beziehst.

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

04.12.2012 21:08
#10 RE: Abduction Diaries - Entführungstagebücher Zitat · Antworten

Es gibt vermutlich mehrere Aspekte.
Ein Aspekt dürfte in der Tat, eine Vermischung zweier Rassen sein, wie es im AT ja bereits angedeutet ist.
E.Haich schreibt ja in ihrem Buch Einweihung, dass die atlantische Rasse, die mit ihren hohen ausladenden Hinterköpfen und den flachen Stirnen wie aliens aussehen, nun diese haben sich vermischt mit der heutigen Rasse, um sie zu veredeln. Dadurch, so E.Haich seinen Genies in unserer Rasse entstanden. Diese Genies sind Mischlinge, aus zwei Rassen.
Nach nun einigen tausend Jahren dürften sich diese Erbanlagen weitestgehend in unsere Rasse verteilt haben, so dass beinahe jeder Mensch auch Erbanlagen der Atlantier in sich trägt.
Dieses Experiment mag nun weiter voran getrieben werden.

Andererseits scheint es, dass man Aliens anpasst, um sie unter uns zu mischen. Das schreibt Daniel Frey in "Das Erlebnis von Whitesands"

Der dritte Aspekt ist: Ja, vielleicht züchtet man eine völlig neue Rasse.

Die Fähigkeiten dieser Wesen sind enorm. Ließ mal "Mahathmabriefe". Darin kannst Du sehen, was sie können.
http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__...+Mahatma-Briefe
Die mahathmas sind in der Lage die gesammte Menscheit wie eine Datenbank zu scannen und alles heraus zu bekommen, was jemals von irgendjemand gedacht wurde.

Ich habe Fr. Haich gefragt, ob der Titel Mahathma-Briefe nicht irreführend ist und ob es nicht sehr viele Bücher mit diesem titel gebe. Sie meinte: "Sie [Die Mahathmas] werden schon dafür sorgen, dass das nicht geschieht."
Nun, es gibt diese Bücher immer noch.

Frau Haich konnte z.B. dafür sorgen, dass eine Straße unbefahren blieb, solange sie mit ihrer großen Familie dort herumschlenderte. Das kündigte, wie ich gehört hatte auch beiläufig an, so etwa, ihr könnt ruhig in der Mitte gehen, ich sorge dafür, dass kein Auto kommt.

Ich denke daher, dass Sichtungen nie zufällig sind.

Je nun, man hat diese Dinge, die sich immer ereignet haben, immer ignoriert. Nun ist man bas erstaunt, was es alles gibt. Uns fehlt der historische Hintergrund. Bevor jemand Bücher über UFOs ließt, sollte er drei Bücher gelesen haben:
-Einweihung.
-Das Erlebnis von White Sands.
-Die Mahathma-Briefe.
Wenn sich die Leute ein bischen mit der Kunstgeschichte der Alchemie und Ägypten befassen würden, wüssten sie, dass die Blume des Lebens eine moderne Erfindung ist.
Das Selbe mit den Kornkreisen. Die spielen immer wieder auf unsere eigene Geschichte an. Kennt man sie, kann man alles entschlüsseln.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor