Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 5.797 mal aufgerufen
 jüdische Mystik/ Kabbala
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

17.03.2009 22:42
#31 RE: Kabbala Zitat · Antworten


Wie sich die 22 zusammen stellt ... das lese ich wohl
ahne auch dies und das ... wage nicht zu sagen, das da ein verstehen wäre ...

dennoch ... wie aus Trotz ... frage ich, wieso sind es nicht 24?
Es müßten doch 24 sein.
Oder gibt es da noch was?

batglenn66 Offline




Beiträge: 476

17.03.2009 22:44
#32 RE: Kabbala Zitat · Antworten

aha

************ ********** **

om koro koro sendari matogi sowaka

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2009 23:13
#33 RE: Kabbala Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand
Wie sich die 22 zusammen stellt ... das lese ich wohl
ahne auch dies und das ... wage nicht zu sagen, das da ein verstehen wäre ...

dennoch ... wie aus Trotz ... frage ich, wieso sind es nicht 24?
Es müßten doch 24 sein.
Oder gibt es da noch was?





Also ich glaub wenn du wirklich eine Antwort möchtest, solltest du ein wenig konkreter werden........

Neben der zur Zeit von mir sehr geliebten Zahl 16, ist die 22 schon immer die liebste gewesen.
Und noch spannender finde ich den Zusammenhang von der 21 und der 22

batglenn66 Offline




Beiträge: 476

18.03.2009 07:44
#34 RE: Kabbala Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Und noch spannender finde ich den Zusammenhang von der 21 und der 22

das finde ich auch

************ ********** **

om koro koro sendari matogi sowaka

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

18.03.2009 16:00
#35 RE: Kabbala Zitat · Antworten
Die 24 leitet sich ab von der 12.
Die 12 Zeichen des Tierkreises.
Das ist eine andere Bezugsebene. Hier geht es um die im Raum wirkenden Energien.

die 7 löst sich zeitlich aus, durch die 7 Planetaren Kräfte. 7 ist also Zeit, Entwicklung.

7 und 12 entsprechen also in Grunde Zeit(7) und Raum(12).

Im Raum wirken zwei Zahlen. Die 3, als Repräsentant des Geistes und die 4 als Repräsentanz des geoffenbarten Geistes.
Daher ist die 4 Sinnfällig für den Raum.

Ebenso teilt sich die 7 in 3 und 4
Hier ist die 3 wieder Repräsentanz des Geistes, die 4 Repräsentanz der Materie

Also von 3x4=12 leitet sich 24 ab.
Von 3+4=7 leitet sich die Strukturzahl 7 ab.
Wirkt die 7-Fache Entwicklung vollständig auf allen ebenen des Menschlichen, dann sind es 3x7=21
Der Mensch befindet sich auf der 4. Stufe der Entwicklung. Er hat die Mineralische, Pflanzliche, Tierische Entwicklung abgeschlossen.
Daher stehen dem Menschen noch drei Stufen bevor.
Das Menschliche
Das Geniale
Das Prophetische
Alle diese Ebenen durchschreiten wir in 7 Stufen, alo 3x7
Die letzte Stufe, die 21. ist der Schritt zum Gottmenschentum. Er hat ein Innen und ein Außen. Der Mensch ist in der Welt, aber nicht mehr von dieser Welt oder er ist Gott und Mensch oder in das Christus-Bewußtsein eingetreten.
Diese Entwicklung vollzieht sich also in 22 Schritten, von denen jeder einem hebräischen Zeichen entspricht. Das ist nun wieder detailliert in Tarot von E.Haich nachzulesen. Sie beschreibt darin jede einzelne Stufe in einer verständlichen und einfachen Sprache, so dass es jeder verstehen kann. Vorallem erläutert sie in knappen Worten, was die Aufgabe jeder einzelnen Stufe ist, so dass sich jeder Mensch in den Beschreibungen wiederfindet und erkennt auf welcher Stufe er sich grade befindet und wie es weitergeht. Dazu die Symbolik der Zahlen von 1-22 und die Grundbedeutung der hebräischen Zeichen. Dabei erklärt sie ALLE Stufen mit einer Einfachheit, wie ich sie noch nie vorher erlebt habe.

Z.B. entspricht die 8. Stufe der Karte "Die Gerechtigkeit". Hier ist der Mensch aufgefordert nicht nur gegen Andere, sondern auch mit und gegen sich selbst und die die ihm nahe stehen gerecht und Objektiv zu urteilen.
Das bewirkt eine gewissen innere Bescheidenheit und führt in die nächste Stufe.
Die 9. "Der Eremit". hier beginnt der Mensch bescheiden zu werden. Er zieht sich innerlich immer weiter zurück und lebt primär, um sich selbst zu vervollkommnen. Er trägt auch den Wunsch in sich, weg zu gehen, ALLES zu verlassen. Was nur die Projektion seiner inneren Haltung ist, sich von der Person, die er war und ist zu trennen.
Interessant ist dass man diese Figur auch im NT im Johannes den Täufer wiederfindet, was eine völlig neue Sicht auf das NT offenlegt...
Die 10. Stufe ist schwer zu beschreiben. Es ist eine Fortentwicklung der 9.
Auf der 11. wird das Herzckackra erweckt. usw. usw.
Ich kann das leider in der Kürze nicht so gut beschreiben. Selber lesen...
http://www.amazon.de/Tarot-Die-zweiundzw...n/dp/3769905997

Gruß Harry


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

18.03.2009 16:23
#36 RE: Kabbala Zitat · Antworten

Dass die 7 dynamisch wirkt kann auch mathematisch gezeigt werden.

1/7 ist der erste reinperiodische Dezimalbruch.
Ich meine folgendes: 1/7= 0,142857 142857 ... diese Ziffernperiode wiederholt sich unendlich.
Versuche das mal mit anderen Brüchen. Z.B. 1/2=0,5 1/3=0,33... 1/4=0,25 1/5=0,2 1/6=0,1666...
und nun kommt 1/7
Der nächste reinperiodische Dezimalbruch ist 1/13.

Gruß Harry

Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

18.03.2009 17:56
#37 RE: Kabbala Zitat · Antworten

In Antwort auf:

die 7 löst sich zeitlich aus, durch die 7 Planetaren Kräfte. 7 ist also Zeit, Entwicklung.

7 und 12 entsprechen also in Grunde Zeit(7) und Raum(12).

Im Raum wirken zwei Zahlen. Die 3, als Repräsentant des Geistes und die 4 als Repräsentanz des geoffenbarten Geistes.
Daher ist die 4 Sinnfällig für den Raum.



Paßt so gesehen ... Gut!

Man merkt Du stehst im Stoff ... ich merke es ... schüttelst Informationen aus dem Ärmel, die für mich Zeile für Zeile ... für Zeile gelesen werden müssen und noch mal ... und dennoch erschließt sich mir noch lange nicht die Bedeutung, bzw Konsequenz ... hm ... aber ... ich werd es nochmal lesen ... mal sehen, eventuell kommt irgendwann was ... ist schon interessant.

batglenn66 Offline




Beiträge: 476

18.03.2009 18:03
#38 RE: Kabbala Zitat · Antworten

In Antwort auf:
Man merkt Du stehst im Stoff ... ich merke es ... schüttelst Informationen aus dem Ärmel, die für mich Zeile für Zeile ... für Zeile gelesen werden müssen und noch mal ... und dennoch erschließt sich mir noch lange nicht die Bedeutung, bzw Konsequenz ... hm ... aber ... ich werd es nochmal lesen ... mal sehen, eventuell kommt irgendwann was ... ist schon interessant.

geht mir genauso

************ ********** **

om koro koro sendari matogi sowaka

Sat Naam ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2009 19:29
#39 RE: Kabbala Zitat · Antworten
Zitat von Astroharry
die 7 löst sich zeitlich aus, durch die 7 Planetaren Kräfte. 7 ist also Zeit, Entwicklung.

7 und 12 entsprechen also in Grunde Zeit(7) und Raum(12).

Eigentlich findet die Vollendung von Zeit in der 8 statt.
Der achte Planet war lange zeit unbekannt - und acht ist die Vollendung in der Oktave, und im atomaren ist es die Edelgaskonfiguration.

2 - 4 - 8 - 16 - 32 entspricht der Zeitachse

3 - 6 - 12 - 24 entspricht der Raumachse

die Repräsentanz des geistes spiegelt sich im Raum wieder - die Materie in der Zeit.

Die 7 könnte man als zwischenzustand zwischen 6 und 8 ansehen - der am deutlichsten in den 7 Spektralfarben des Lichts zum Ausdruck kommt - welches sich in der Unschärferelation von Welle und Partikel wiederspiegelt.

Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

18.03.2009 23:24
#40 RE: Kabbala Zitat · Antworten


In Antwort auf:
die Repräsentanz des geistes spiegelt sich im Raum wieder - die Materie in der Zeit.


... sehr schön.


In Antwort auf:
2 - 4 - 8 - 16 - 32 entspricht der Zeitachse
64



Dann auf die Suche gegangen ...

Die klassische Planeten: Merkur, Venus, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun

D- Re, E- Mi, F- Fa, G- Sol, A- La, H- Si, C- Do .

Hermetische Prinzipien:

1. Prinzip der Geistigkeit
2. Prinzip der Entsprechung
3. Prinzip der Schwingungen
4. Prinzip der Polarität
5. Prinzip des Rhythmus
6. Prinzip der Ursache und Wirkung
7. Prinzip des Geschlechts

sieben Spektralfarben: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo, Violett.

Scheitel-Chakra Violett Zirbeldrüse Gehirn Zentrales Nervensystem
Stirn-Charka Indigoblau Hypophyse Augen, Nasen, Ohren Skelett, venöses Blut
Hals-Chakra Blau Schild-, Nebenschilddrüse Kehle, oberer Lungenbereich Atemwege
Herz-Chakra Grün Thymusdrüse Herz, unterer Lungenbereich Kreislauf, parasympathisches Nervensystem
Sonnengeflecht-Chakra Gelb Bauchspeicheldrüse Leber, Gallenblase Verdauung, Nerven
Sakral-Chakra Orange Eierstöcke, Hoden Fortpflanzungsorgane, Magen, Milz, Dickdarm Fortpflanzungssystem
Wurzel-Chakra Rot Nebennieren Nieren Muskeln, arterielles Blut

Sieben Flächen eine Würfels die ein Kreuz bilden.

Angefügte Bilder:
spektralfarben.jpg   800px-Rechteckspektrum.jpg  
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor