Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 2.172 mal aufgerufen
 Hinduismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

02.08.2012 23:51
#21 RE: Kumaré Zitat · Antworten

Zitat von Esmeralda im Beitrag #12


Menschen gehen in ihre Tiefen, wenn sie den Raum bekommen, von sich zu erzählen.. - und wenn ihnen zugehört wird. - Für mich war es nicht verwunderlich, dass die sich bei ihm so öffneten... - was ihn ja auch irgendwie verwundert hatte...



Das zuhören,aber auch das zuhören wollen,also die Bereitschaft jemanden wirklich zuzuhören trägt m.A. nach unbewusste Aspekte in sich.Das unbewusste ist das man nicht weiss warum man jemanden wirklich zuhört.Denn jemanden zuzuhören ist nicht gleich jemanden wirklich zuzuhören.
Das heisst in meinen Augen;wenn ich jemanden wirklich zuhöre,dann hat er mir auch etwas-,vielleicht sogar etwas wichtiges zu sagen.
Da wirken (wirklich) vielleicht gleiche,ähnliche oder sogar die selben Schwingungsfrequenzen die ein wirkliches zuhören erst ermöglichen.Wäre in etwa mit Symphatie zu vergleichen,um verständlich zu machen wie ich das meine.

Ich kann da meine Theorie nur mit meinem eigenen Verhalten bzw. Wahrnehmung vergleichen;die ersten Sätze die jemand spricht entscheiden bei mir ob ich jemanden weiter nur zuhöre oder weiter wirklich zuhöre.Wenn man die gleichen Schwingungsfrequenzen hat wie der Erzählende hört man wirklich zu,und man hört deshalb wirklich zu weil der Erzählende einem auch was zu sagen hat,weil es zu einem individuell passt.

Hab noch was vergessen:Bei den ersten Sätzen denen ich zuhöre geht es garnichtmal um den Inhalt der Worte,sondern wie sie gesagt werden,also welche Schwingungen sie haben.

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

03.08.2012 12:45
#22 RE: Kumaré Zitat · Antworten

ich stelle schon immer wieder fest, dass wir uns TATSÄCHLICH gegenseitig zu enorm viel Heilung verhelfen, indem wir dem DU Aufmerksamkeit
schenken.
Sich zu öffnen im Gespräch - egal, was da nun für Kummer und Sorgen ... oder scheinbare Banalitäten hervorkommen..
Wenn der Inhalt *erkannt* wird, erfolgt Heilung.
Wir machen uns das gegenseitig! In gegenseitiger, wechselnder Aufmerksamkeit...

Zum Guruthema: ich weiß, dass ich mal ziemlich erboßt über das war, was *die* da machen... vor allem bei jenen, die u.U. vorsätzlich Leute verarschen und sich sozusagen im Gegenzug ein schönes Leben machen.
Inzwischen ist der Zorn verflogen... manchmal etwas ungläubiges Blicken, was alles möglich ist...
ich habe mich tw. viel mit dem Thema auseinander gesetzt und kam da auch pers. mal ein bisschen in Kontakt... und ganz ohne Stolz oder *Angabe* - ich fühlte mich augenblicklich nicht mehr wohl, als ein *gewöhnlicher* Lehrer begann, sich als Guru aufzuspielen und dies von bestimmten TeilnehmerInnen freudig angenommen wurde.. mit diesem speziellen Glanz in den Augen.. mit der Anbetung und diesem unsichtbaren Podest, das da plötzlich spürbar war.. mit der von Mal zu Mal anwachsenden Zahl an Zeichen, Symbolen und Ritualen....
Eines nachmittags, während das Seminar in vollem Schwung am Laufen war, beschloss ich, offiziell auf´s WC zu gehen.. - aber ich bin ins *nebenan-Café* ... hab mir Kaffee und Kuchen bestellt und wusste, dass ich da nicht mehr hin gehen werde.....

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

03.08.2012 12:51
#23 RE: Kumaré Zitat · Antworten

eben eingefallen für Guru:

VER-HERR-LICHUNG

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

03.08.2012 16:08
#24 RE: Kumaré Zitat · Antworten

Das klingt wie die Geschichte von dem Mann, der zwanzig Jahre verheiratet war, zum Zigaretten Holen ging und nie wiederkam.

Manchmal gehts eben nicht mehr, das Maß ist voll.
So einen Punkt hatte ich mit was Anderem auch.
Merkwürdig, dass sowas nicht rational begründbar ist.

Wie hieß der "Guru"?

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

03.08.2012 18:10
#25 RE: Kumaré Zitat · Antworten

Hans

(war ein Deutscher gewesen )

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

04.08.2012 13:28
#26 RE: Kumaré Zitat · Antworten

Zitat von Chakowatz im Beitrag #21
Zitat von Esmeralda im Beitrag #12


Menschen gehen in ihre Tiefen, wenn sie den Raum bekommen, von sich zu erzählen.. - und wenn ihnen zugehört wird. - Für mich war es nicht verwunderlich, dass die sich bei ihm so öffneten... - was ihn ja auch irgendwie verwundert hatte...



Das zuhören,aber auch das zuhören wollen,also die Bereitschaft jemanden wirklich zuzuhören trägt m.A. nach unbewusste Aspekte in sich.Das unbewusste ist das man nicht weiss warum man jemanden wirklich zuhört.Denn jemanden zuzuhören ist nicht gleich jemanden wirklich zuzuhören.
Das heisst in meinen Augen;wenn ich jemanden wirklich zuhöre,dann hat er mir auch etwas-,vielleicht sogar etwas wichtiges zu sagen.
Da wirken (wirklich) vielleicht gleiche,ähnliche oder sogar die selben Schwingungsfrequenzen die ein wirkliches zuhören erst ermöglichen.Wäre in etwa mit Symphatie zu vergleichen,um verständlich zu machen wie ich das meine.



Ich vermute mal Du meinst GLAUBEN

Gruß Harry

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2012 01:13
#27 RE: Kumaré Zitat · Antworten

Zitat von Astroharry im Beitrag #26
Zitat von Chakowatz im Beitrag #21
Zitat von Esmeralda im Beitrag #12


Menschen gehen in ihre Tiefen, wenn sie den Raum bekommen, von sich zu erzählen.. - und wenn ihnen zugehört wird. - Für mich war es nicht verwunderlich, dass die sich bei ihm so öffneten... - was ihn ja auch irgendwie verwundert hatte...



Das zuhören,aber auch das zuhören wollen,also die Bereitschaft jemanden wirklich zuzuhören trägt m.A. nach unbewusste Aspekte in sich.Das unbewusste ist das man nicht weiss warum man jemanden wirklich zuhört.Denn jemanden zuzuhören ist nicht gleich jemanden wirklich zuzuhören.
Das heisst in meinen Augen;wenn ich jemanden wirklich zuhöre,dann hat er mir auch etwas-,vielleicht sogar etwas wichtiges zu sagen.
Da wirken (wirklich) vielleicht gleiche,ähnliche oder sogar die selben Schwingungsfrequenzen die ein wirkliches zuhören erst ermöglichen.Wäre in etwa mit Symphatie zu vergleichen,um verständlich zu machen wie ich das meine.



Ich vermute mal Du meinst GLAUBEN

Gruß Harry


Nein,ich meine ENTSPRECHUNG

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

07.08.2012 12:10
#28 RE: Kumaré Zitat · Antworten

Was verstehst Du drunter.
entsprechen = gleichen, gleichkommen, halten, kongruieren, korrespondieren, zusammenpassen, zusammenstimmen, ähneln, gefallen, abgestimmt sein auf, angemessen sein, gemäß sein, gerecht werden, zugeschnitten sein auf,

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2012 03:03
#29 RE: Kumaré Zitat · Antworten

Zitat von Astroharry im Beitrag #28
Was verstehst Du drunter.
entsprechen = gleichen, gleichkommen, halten, kongruieren, korrespondieren, zusammenpassen, zusammenstimmen, ähneln, gefallen, abgestimmt sein auf, angemessen sein, gemäß sein, gerecht werden, zugeschnitten sein auf,



Ja sag mal,hast du denn das was ich schrieb nicht verstanden?
Es geht um das was ich schrieb auf einer Wellenlänge zu sein,und dadurch Verständnis zu finden-eben die Entspechung.
Das hat mit Glauben absolut nichts zu tun.
Warum wohl zitierst du so oft und gerne Frau Haich,weil du an sie glaubst oder weil sie dir was zu sagen hatte was deinem Selbst entsprach?

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

10.08.2012 21:27
#30 RE: Kumaré Zitat · Antworten

Sorry, ich dachte es wäre noch irgend ein Dreh dabei.
Es ist raffiniert geschrieben.

Gruß Harry

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Sadhus
Puja »»
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor