Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.160 mal aufgerufen
 christliche Mystik
Seiten 1 | 2 | 3
Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

02.12.2007 09:31
#11 RE: Christlich Zitat · Antworten
Zitat von Das Grosse Tier
hierzu möchte ich aber noch beifügen,daß es sich meiner Ansicht nach um die fernöstliche Mystik handelt,und nicht um die nahöstliche Mystik.

wärend die christliche Mystik um die Liebe kreist,
die fernöstliche Mystik um Erkenntnis,
kreist die nahöstliche Mystik um was ganz anderes.
die nahöstliche Mystik kreist um gehorchen und dienen,ich will nicht abstreiten daß aus dieser Mystik eines Tages Erkenntnis reift,aber im Moment tut sie es nicht.



Hmm, die nahöstliche Mystik drückt sich im Sufismus aus. Und im Sufismus geht es in erster Linie um die Liebe. Rumi, der Begründer des Mevlana-Ordens in Konya, wurde 1207 geboren.
"...ist das Universum ein harmonisches Ganzes, in dem jeder Teil mit allen anderen in einer Liebes-Beziehung steht, die wiederum einzig und allein auf Gott gerichtet ist und nur durch seine Liebe überhaupt Bestand haben kann." Auch würde ich bei den Begriffen "gehorchen" und "dienen" tiefer in die Aussage spüren, um das Element der Hingabe dabei zu erkennen, welches in jeder mystischen Lehre wesentlich ist, da ohne Hingabe die reine Liebe gar nicht zu finden ist... Fragt sich immer, wem oder was gedient wird...

Saraswati

Das Grosse Tier Offline

gesperrt

Beiträge: 59

03.12.2007 01:54
#12 RE: Christlich Zitat · Antworten

Zitat von Saraswati

"...ist das Universum ein harmonisches Ganzes, in dem jeder Teil mit allen anderen in einer Liebes-Beziehung steht, die wiederum einzig und allein auf Gott gerichtet ist und nur durch seine Liebe überhaupt Bestand haben kann." Auch würde ich bei den Begriffen "gehorchen" und "dienen" tiefer in die Aussage spüren, um das Element der Hingabe dabei zu erkennen, welches in jeder mystischen Lehre wesentlich ist, da ohne Hingabe die reine Liebe gar nicht zu finden ist... Fragt sich immer, wem oder was gedient wird...




manchmal habe ich das Gefühl die nahöstliche Mystik ist verloren gegangen,was meinst du?
so wie die nahöstlichen Wissenschaften einst auf dem höchsten Stand waren.oder das kulturelle Leben im islamischen Spanien.
was ist passiert?

wo ist noch die Hingabe in Liebe,um in dieser Liebe und Hingabe zu dienen?
mir kommt es heute vor wie ein dogmatisches Gehorchen.

Gabi P. Offline



Beiträge: 37

03.12.2007 07:05
#13 RE: Christlich Zitat · Antworten

Hallo großes Tier und alle Anderen in diesem Forum!

Ist es nicht unwesentlich, welche "Schublade" man findet - letztendlich? Ob man es östliche, westliche, nahöstliche, fernöstliche.... ganz andere Mystik nennt - es ist ja doch ein Geschehen, dass in jedem Einzelnen ganz persönlich statt findet - da wohnt dann ja auch die Hingabe und die Liebe... Mystik, wahre Mystik gibt es ja in jeder Religion und auch in jedem Menschen... es ist nur die Frage, ob man sich da hin wendet und nach Innen geht, und vor allem: ins Jetzt und in die Wirklichkeit... die geht nämlich auch bei der Beschäftigung mit Mystik im Außen dann ganz verloren - und damit ist man dann in einem Traum, wie andere Menschen in anderen Träumen sind...

Das jetzt soll keine Kritik sein, sondern ist nur gedacht als ergänzende Gedanken - und ganz ehrlich, ohne den ganzen thread wirklich durch gelesen zu haben (grad Zeitmangel)...

Liebe Grüße,

gabi p.

http://www.forum-inne-sein.de

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

03.12.2007 08:48
#14 RE: Christlich Zitat · Antworten
Zitat von Das Grosse Tier


manchmal habe ich das Gefühl die nahöstliche Mystik ist verloren gegangen,was meinst du?
so wie die nahöstlichen Wissenschaften einst auf dem höchsten Stand waren.oder das kulturelle Leben im islamischen Spanien.
was ist passiert?

wo ist noch die Hingabe in Liebe,um in dieser Liebe und Hingabe zu dienen?
mir kommt es heute vor wie ein dogmatisches Gehorchen.



Die echten Mystiker sind immer nur vereinzelt anzutreffen... oder in diversen Zentren. Hingabe in Liebe habe ich aber auch bei Sunniten kennengelernt. Gerade solche, welche "freiwillig" 5x am Tag beten, habe ich oft als strahlende und zutiefst respektvolle Menschen erlebt, denen das Wohl ihrer Umgebung nicht weniger galt, als das eigene...
Dass viele Menschen das dogmatische Gehorchen, wie du es nennst, praktizieren, sich also einer Autorität unterordnen aus Angst und Unselbständigkeit, ist auch unübersehbar. Ein andres Thema...

Zitat von Gabi
Mystik, wahre Mystik gibt es ja in jeder Religion und auch in jedem Menschen... es ist nur die Frage, ob man sich da hin wendet und nach Innen geht, und vor allem: ins Jetzt und in die Wirklichkeit...
Sehe ich auch so...

Was intrabilis mit uns untersuchen wollte waren aber wohl die großen Strömungen der Mystik...

Saraswati

Das Grosse Tier Offline

gesperrt

Beiträge: 59

03.12.2007 13:54
#15 RE: Christlich Zitat · Antworten

Zitat von Gabi P.
Hallo großes Tier und alle Anderen in diesem Forum!

Ist es nicht unwesentlich, welche "Schublade" man findet - letztendlich? Ob man es östliche, westliche, nahöstliche, fernöstliche.... ganz andere Mystik nennt - es ist ja doch ein Geschehen, dass in jedem Einzelnen ganz persönlich statt findet - da wohnt dann ja auch die Hingabe und die Liebe... Mystik, wahre Mystik gibt es ja in jeder Religion und auch in jedem Menschen... es ist nur die Frage, ob man sich da hin wendet und nach Innen geht, und vor allem: ins Jetzt und in die Wirklichkeit... die geht nämlich auch bei der Beschäftigung mit Mystik im Außen dann ganz verloren - und damit ist man dann in einem Traum, wie andere Menschen in anderen Träumen sind...

Das jetzt soll keine Kritik sein, sondern ist nur gedacht als ergänzende Gedanken - und ganz ehrlich, ohne den ganzen thread wirklich durch gelesen zu haben (grad Zeitmangel)...

Liebe Grüße,

gabi p.




da wir ja alle nicht vollkommen sind ist es doch ganz nützlich mal ein par Schubladen auf zu machen,um mal zu sehen was so in der Schublade drinne ist.also schauen wir uns das mal an,und wenn man dann entdeckt daß das,was in den Schubladen ist letztendlich alles das selbe ist,weil Mystik nach innen gewand ist,ist es doch um so schöner.
verschiedene Völker-verschiedene Religion-verschiedene Biographien-ein Mensch nach innen blickend,egal wo egal wie.

Das Grosse Tier Offline

gesperrt

Beiträge: 59

03.12.2007 14:03
#16 RE: Christlich Zitat · Antworten

Zitat von Saraswati
Gerade solche, welche "freiwillig" 5x am Tag beten, habe ich oft als strahlende und zutiefst respektvolle Menschen erlebt, denen das Wohl ihrer Umgebung nicht weniger galt, als das eigene...



ich will ja kein neues Faß aufmachen,aber wie kann ein Mensch sich selbst-bewußt sicher sein,daß er "freiweillig" fünfmal am tag betet? schon alleine durch die Tatsache daß es "vorgeschrieben" steht und wird,fällt das mit der bewußten Freiweilligkeit ziemlich schwer.weißt du wie ich meine?
letztendlich ist der Mensch durch seine Erziehung sehr geprägt,und wenn ein Mensch als Kind schon religiös erzogen wird,fällt das mit der bewußten Freiwilligkeit noch schwerer.

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

03.12.2007 18:41
#17 RE: Christlich Zitat · Antworten
Ja, großes Tier, mit dem Argument der Erziehung hast du unbedingt recht. Frei ist die Entscheidung erst, wenn sie nicht aus gesellschaftlichem Druck, Angst oder sogar Gewohnheit getroffen wird. Aber mal angenommen, Menschen haben in ihren Familien ein positives Bild ihrer Religion gewonnen, weil sie das Glück hatten echte Liebe zu erfahren... dann passt das doch schon für's Erste. Übrigens hatte ich kürzlich ein Erlebnis mit einem türkischen Gast bei uns, der von der ganz netten und sensiblen Sorte war, auch ein Betender. Also der meinte bei Tisch im Gespräch: "Die Buddhisten und Hinduisten sagen ja, es gäbe Wiedergeburt. Aber bei den Christen und Moslems gibt es das nicht. Es ist also Quatsch." Klar habe ich dazu geschwiegen. Denn der war so wohlbehütet in seinem Glauben, dass ich ihn nicht stören wollte...

Ähm, falls du oder sonst wer das Thema Religion und Erziehung (oder ähnlich) vertiefen möchte, könnten wir einen entsprechenden Thread hier oder besser noch bei Roksi aufmachen...

Wo waren wir noch? Um die Wurzeln der christlichen Mystik ging es zuletzt...

Saraswati

Gabi P. Offline



Beiträge: 37

03.12.2007 21:47
#18 RE: Christlich Zitat · Antworten

Zitat von Das Grosse Tier

da wir ja alle nicht vollkommen sind ist es doch ganz nützlich mal ein par Schubladen auf zu machen,um mal zu sehen was so in der Schublade drinne ist


Wozu ist das nützlich? (tschuldige die dumme Frage...)

http://www.forum-inne-sein.de

Das Grosse Tier Offline

gesperrt

Beiträge: 59

04.12.2007 02:49
#19 RE: Christlich Zitat · Antworten

Zitat von Gabi P.
Zitat von Das Grosse Tier

da wir ja alle nicht vollkommen sind ist es doch ganz nützlich mal ein par Schubladen auf zu machen,um mal zu sehen was so in der Schublade drinne ist


Wozu ist das nützlich? (tschuldige die dumme Frage...)




viele bekommen bei dem Gedanken Schubladen aufzumachen einen Reflex,weil sie gleich an beurteilen,verurteilen und anklagen denken.
man kann aber auch eine Schublade aufmachen,und ich schrieb ja extra dabei um mal zu sehen was so in der Schublade drinne ist,des erkennens Willen.Willen hat immer mit wollen zu tun.

Das Grosse Tier Offline

gesperrt

Beiträge: 59

04.12.2007 03:21
#20 RE: Christlich Zitat · Antworten

Zitat von Saraswati


Ähm, falls du oder sonst wer das Thema Religion und Erziehung (oder ähnlich) vertiefen möchte, könnten wir einen entsprechenden Thread hier oder besser noch bei Roksi aufmachen...



ich würde es gerne weiter vertiefen,ich weiß blos nicht wo!? die Spähre der Meditation ist dazu irgendwie nicht geeignet,und Roksis Grenzwissenschaften irgendwie auch nicht

Seiten 1 | 2 | 3
Jakob Böhme »»
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor