Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 3.017 mal aufgerufen
 der Blick nach innen
Seiten 1 | 2
Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

03.09.2009 14:10
Harrys Mondkalender Zitat · Antworten

Mondkalender für Sept. 2009


V=Vollmond
N=Neunond
Hz=Halbmond zunehmend
Ha=Halbmond abnehmend
Zeiten in MEZ

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2009 14:41
#2 RE: Harrys Monkalender Zitat · Antworten


Das ist eine gute Idee Harry...........

willst du es dabei belassen oder erklärst du zu prägnanten Daten
und Gegebenheiten etwas?
Ich beobachte den Mond ja sehr gern.........zumal er sehr oft in mein Zimmer scheint.........
aber Wissen.........

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

03.09.2009 17:09
#3 RE: Harrys Monkalender Zitat · Antworten

Ich kann gern für jeden Monat eine Tabelle hier reinstellen. Muss dazu nur auf den Knopf für das entsprechende Monat klicken und hier hin kopieren.
Die Feiertage sind auch drin. Auch solche, die wir heute kaum noch feiern.
Man kann jedenfalls sehen wann die Mondphasen wechseln (Minutengenau) und wann Voll- bzw. Neumond ist und in welchem Zeichen das stattfindet.
Morgen 4.9.09, 16:04 ist Vollmond im Zeichen Fische. Die Sonne steht dann in der Jungfrau. Es ist also Opposition Sonne-Mond.
Was das bedeuten kann hängt vom individuellen Horoskop ab. Allgemein kommt durch den Vollmond vermehrt Sonnenenergie auf die Erde, vorallem auf der Nachtseite. Die Zenbuddhisten haben hier ihre längsten Meditationen, bis zu 19 Stunden. Man muss sich also bei Neumond auf eine etwas gestörte Nachruhe einstellen. Wenn man sich mal für etwas persönliches Zeit nehmen möchte, kann man das in dieser Zeit nachts tun, anstatt sich zu ärgern, dass man schlecht schläft.
Das Zeichen jungfrau bringt in der Natur die Ernte ein. Das Korn ist reif und kann eingebracht werden. Wir tun in dieser Zeit praktische Dinge. Das Zeichen Fische macht uns besoders empfindsam und einfühlsam für alle leidenden Wesen. Wir fühlen uns vielleicht weniger gebunden oder streunen gern etwas herum, wie ein Vagabund, denn Vagabunden sind die typischen Fischemenschen. Auch Heilige, die gerne herumwandern und völlig ohne Besitz leben, wie unsere Eremitin im Wald.
Jungfrau hingegen ist sehr auf Ordnung, Sauberkeit und auf ihr Heim bedacht. Das sind Gegensätze, die in dieser Zeit aufeinanderprallen oder in und aufbrechen können.
Die jungfraubetonten Menschen könnten zuerst ihr Heim sauber machen und dann meditieren. Das würde beides vereinen. Das Zeichen Fische entgrnezt, das Zeichen Jungfrau setzt Grenzen. Regellosigkeit und Regel, Chaos und Ordnung, Auflösung und Vollendung bedingen einander.
Die vollendung der Früchte tragenden Natur(Sonne in Jungfrau) trägt jetzt in sich schon den Keim der Auflösung und des Niedergangs(Mond in Fische), der im Herbst beginnt.

Gruß Harry

Saraswati Offline




Beiträge: 4.864

04.09.2009 19:05
#4 RE: Harrys Mondkalender Zitat · Antworten

Habe eine Rund-Mail bekommen,
mit Gedanken
zum heutigen Vollmond:




Erntemond - der Vollmond für Veränderungen
von Dr. Martina Hahn-Hübner

Lieber Leser,



wie Sie unserem Mondkalender für den Monat September entnehmen können, ist am heutigen Freitag, 4.September, wieder Vollmond. Dieser Vollmond ist auch unter dem Namen "Erntemond" bekannt. An diesem Tag wurde früher traditionell der Übergang vom Sommer zum Herbst gefeiert.

Das Thema dieses Vollmond-Tages ist die Transformation - der Übergang von einem Zustand in einen anderen. Der Sommer vergeht, mit ihm gehen die warmen, sonnigen Tage. Es kommt der trübe, graue Herbst.

Nutzen Sie diesen Tag, um zu überlegen, was Sie in Ihrem Leben verändern wollen, wo Veränderungen nötig und angebracht sind. Wo wollen Sie etwas bewegen, wo sollte Althergebrachtes etwas Neuem weichen? Sie können den Vollmond-Tag nutzen, bewusst einen alten Lebensabschnitt zu beenden und einen neuen zu beginnen.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Mondwoche,

Ihre Dr. Martina Hahn-Hübner






Saraswati

wurzel ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2009 19:51
#5 RE: Harrys Mondkalender Zitat · Antworten

Folgender Link führt zu einem online Mondkalender,
der den tropischen und siderischen Stand des Mondes anzeigen kann (muss man einstellen)
http://www.astrologie-info.com/mocal.cgi

TAOHF Offline




Beiträge: 4.222

06.09.2009 21:44
#6 RE: Harrys Mondkalender Zitat · Antworten

Super Link...

Zitat von wurzel
Folgender Link führt zu einem online Mondkalender,
der den tropischen und siderischen Stand des Mondes anzeigen kann (muss man einstellen)
http://www.astrologie-info.com/mocal.cgi




Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

10.09.2009 13:17
#7 RE: Harrys Mondkalender Zitat · Antworten

Mir war es bei meinem Mondkalender wichtig, die exakten Wechsel des Mondes in die Tierkreiszeichen darzustellen, um den Kontakt zur klassischen Astrologie und somit zu einer allgemeinen Übersicht der Einflüsse des Mondes zu sehen.
Da ich die einfachen Dinge mehr mag als die komplizierten und mir das überzeugender erscheint, sehe ich nur 12 Tierkreiszeichen, die sich, wie es in der Offenbarung heißt "Nicht umwenden können".
Jedes Objekt im Kosmos steht im Zentrum von 12 solcher Tierkreiszeichen. Da die Sonne stark strahlt verstärkt sie die Zeichen durch die sie leuchtet. Das ist der "Siderische Tierkreis". Die Erde strahlt weniger und ihr Tierkreis wird daher passiv wahrgenommen. Das sind die 12 Häuser der klassischen Astrologie. Im Prinzip auch Tierkreiszeichen, aber eben passiv empfunden und nach innen gerichtet. Ich vermute das soll der "Tropische Tierkreis" sein, von dem im Link oben die Rede ist.

wurzel ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2009 13:28
#8 RE: Harrys Mondkalender Zitat · Antworten

Der "tropische" ist der Kreis der Tierkreisbilder = also die Unterteilung des Horizontes in 12 gleiche Bereiche - die es so nicht gibt - ausgehend vom Frühligspunkt folgen diese Symbole dem jahreslauf auf der nördlichen hemissphäre.
der "siderische" zeigt die realen Tierkreiszeichen (halbwegs) so wie sie am Himmel sind.

Der siderische wird vor allem in der anthroposophischen Landwirtschaft verwendet, da sie dort einerseits sehr auf Verbindung mit den Sternen achten, aber so wissenschaftlich sind, dass sie auch mit den realen arbeiten wollen. Den ihre Saat und Erntezeiten unterscheiden sich also von denen der normalen Mondgärtner

lg


http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Tropischer_Tierkreis
http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Siderischer_Tierkreis

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

10.09.2009 14:38
#9 RE: Harrys Mondkalender Zitat · Antworten

Ja, danke für die Erinnering. Du hast natürlich recht.
Ein echtes Problem, denn die Fixsternbilder sind nicht gleichmäßig auf den Vollkreis verteilt. Sie haben unterschiedliche Ausdehnungen.

Gruß Harry

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2009 14:46
#10 RE: Harrys Mondkalender Zitat · Antworten


Wie geht denn jemand der nach dem Mond gärtnert dann mit den
wie ich empfinde doch stark veränderten Gegebenheiten der
letzten Jahre um?

Alles war sehr viel früher in Gang

Der Winter doch recht mild und so wie der erste Frost ging und die ersten warmen
Sonnenstrahlen kamen, fing alles an zu sprießen.

Augustäpfel waren im Juli reif.........die Weintrauben am Haus sind reif, seit etwa
einer Woche........

kann ich da noch nach dem Mond aussäen..........?

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor