Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 1.766 mal aufgerufen
 der innere Weg
Seiten 1 | 2 | 3
TAOHF Offline




Beiträge: 4.222

28.12.2012 00:54
#11 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

Zitat von Chakowatz im Beitrag #10
Naja,
der "Witz" ist ja das man denkt nur das Individium bräuchte sich nicht vor dem WIR fürchten.
Aber auf der anderen Seite der Medaille könnte man das WIR auch als eine Art Individium betrachten (nächste Ebene?)
welches sich ja nicht vor einer Individualität (auf unterer Ebene?) fürchten muss.


Der Witz der darin verborgen ist : Wenn Ego denkt, für "sich" geteilt zu sein, dann ist das so...

Als Individuum, braucht man sich nicht vor der Kehrseite der Medaille zu verstecken oder zu fürchten.
Da steckt man eh schon drin...;)

Meine Gedanken dazu...
Gute Nacht

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

28.12.2012 09:26
#12 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

hm....
da hängt schon was Uraltes dran....

es kommt mir immer mal in den Sinn, als wäre es eine "Strafe", wenn man ein Seelchen isoliert.
Das Ego als Strafe für die Seele
Sich allein erfahren zu müssen
vergessen zu müssen, dass man eben nicht alleine ist

sich aus dieser Situation über Leben heraus zu arbeiten
und schließlich zu bemerken, dass man Teil eines großen Systems ist
in dem niemand alleine ist... - im riesengroßen unüberschaubaren Universum.
Hm...
Ist jetzt nicht mein persönliches Thema, weil ich für mich weiß, dass ich nicht alleine bin...
denke eher an Menschen (und das sind, glaube ich, ziemlich viele) die vor dem Allein sein
- so dem richtigen... IN sich ... große Angst haben.

Evtl. gaukelt das Ego diesen Umstand vor...

sat naam Offline




Beiträge: 2.103

28.12.2012 14:59
#13 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

Das ist keine Strafe, sondern ein durchaus sinnvolles Entwicklungsstadium auf dem wege der Bewußtwerdung.

Bestrafen tun wir uns mit unseren eigenen ansichten nur immer wieder selbst - Wir werden aber nicht von irgendwas anderem bestraft.
Das sind nur religöse Konditionierungen um Abhängigkeiten zu erzeugen und aufrecht zu erhalten.

Merkmal eines religösen Fanatikers:
Je größer der Dachschaden, desto besser der Blick zum Himmel

Der Pfad der Erleuchtung, ist ein Holzweg

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

28.12.2012 15:52
#14 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

Zitat von Chakowatz im Beitrag #5
Das Selbst ist für mich das Selbst und mein Selbst.
Das "höhere Selbst" oder auch "der höhere Wille" ist in meinen Augen das Potenzial welches jeder Mensch und jedes Selbst letztendlich besitzt.
Da sind bei mir aber keine anderen Individuen mit denen ich,oder sie mit mir auf dieser Ebene des göttlichen interagieren in Form von führen oder begleiten.
Das würde auch meiner Überzeugung des Selbstbestimmungsrechts widersprechen.Denn ich sehe auch schon in Führen und Begleiten von und durch andere Wesen mit mir einen Eingriff in mein Selbstbestimmungsrecht und der meiner Überzeugung,das hin zum "göttlichen" jeder seinen eigenen Weg ganz alleine gehen muss.Denn sonst würden dem Individuum die zu machenden Erfahrungen fehlen die das "göttliche" oder die Einheit braucht um sich zu vervollkommenden.

Ich habe zwar mit geistigen Individuen Erfahrung gemacht,aber es ging dabei nie darum mich zu führen oder so.Bei einem sogar im Gegenteil.




Zitat

Das ist keine Strafe, sondern ein durchaus sinnvolles Entwicklungsstadium auf dem wege der Bewußtwerdung.



Sehe ich auch so.
Ich denke Männer sehen das grundsätzlich anders

Selbst und Ich sind identisch.
Ich verändere mich durch Erfahrung und komme so zur Erkenntnis dessen, was oder wodurch ich zum Glück finde.

Das Selbst tritt für mich als das Glück auf. Es ist daher der Zielpunkt aller Menschen, denn alle suchen Glück.
Jeder das Seine und der Lebensprozess besteht darin, durch verschiedene Erfahrungen zum Glück zu finden.

Insofern hat "Führung" für mich keine Bedeutung. Entweder ich weis etwas, oder nicht. Wenn nicht muss ich herausfinden wie.
Hier spielt eine gewisse Art des Loßlassens eine Rolle. Ist aber wieder Erfahrungssache.

Das ist alles.

Gruß Harry

P.S.: Eine grundsätzlich neue Erfahrung war, dass Liebe oder besser, ein gewisser Magnetismus, der erwacht, wenn wir verliebt sind, in uns selbst wohnt und nicht nur außen auffindbar ist. Ist zwar logisch, aber die Erfahrung ist dennoch überraschend. Daher hege ich den Verdacht, dass wir, wie ein Anglerfisch, unseren eigenen unbewussten Projektionen nachlaufen.

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

28.12.2012 16:40
#15 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

Zitat
Hier spielt eine gewisse Art des Loßlassens eine Rolle.



Meinst du nicht: ein sich Aufmachen ?

Sich zu öffnen....?

Chakowatz ( gelöscht )
Beiträge:

28.12.2012 21:27
#16 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

Zitat von TAOHF im Beitrag #11
Zitat von Chakowatz im Beitrag #10
Naja,
der "Witz" ist ja das man denkt nur das Individium bräuchte sich nicht vor dem WIR fürchten.
Aber auf der anderen Seite der Medaille könnte man das WIR auch als eine Art Individium betrachten (nächste Ebene?)
welches sich ja nicht vor einer Individualität (auf unterer Ebene?) fürchten muss.


Der Witz der darin verborgen ist : Wenn Ego denkt, für "sich" geteilt zu sein, dann ist das so...



Das gibt es nicht,das wäre paradox.Ein Ego kann nicht denken für "sich" geteilt zu sein,denn dann wäre es eben kein Ego.
Ich habe ja bei dem WIR als "auch eine Art von Individuum" in der Betrachtung-,wenn auch in Klammern,von einer nächsten Ebene geschrieben.

Aber um mal praktisch zu verdeutlichen wie ich das meine,will ich einen Bundesstaat wie die BRD bemühen.
Der Bundesstaat BRD ist ein sehr komplexer Staat wo die Aufgabenbereiche in einem Vertrag geregelt sind.
Es gibt den Bund (höchste Ebene),die Länder (eine Ebene darunter),Regierungsbezirke (noch eine Ebene darunter) und Kommunen (noch eine Ebene drunter)welche aber Gemeinden im Sinne von gemeinsam sind.
Die politische Struktur wird im Staat BRD durch Verträge geregelt.Und dennoch steht jede Ebene über der darunter liegende Ebene und lässt durch den Vertrag Selbstbestimmung zu.

Nur,bei dem über was wir hier schreiben,Individuum-Einheit/WIR existiert kein Vertrag.
Da existiert auch kein unbewuster Vertrag den wir nur vergessen haben.
Ja sicher,der Vergleich mit dem Bundesstaat ist nicht vollends übertragbar,aber jede Art von Individuum oder Individualismus ist auch immer autark und bleibt es auch.

Allgemein gerichtet:
Wir sollten m.A. nach nicht Individualität (Ego?) und Kollektivität/WIR gegeneinander ausspielen.

In diesem Sinne:
Zitat von Esmeralda im Beitrag #15

Zitat
Hier spielt eine gewisse Art des Loßlassens eine Rolle.


Meinst du nicht: ein sich Aufmachen ?

Sich zu öffnen....?



Ja,öffnen ohne sich danach wieder gleich zu verschliessen um in dem WIR eine individualitätslose Wirklichkeit zu sehen.

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

28.12.2012 22:42
#17 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

Zitat von Esmeralda im Beitrag #15

Zitat
Hier spielt eine gewisse Art des Loßlassens eine Rolle.


Meinst du nicht: ein sich Aufmachen ?

Sich zu öffnen....?



Wir meinen vermutlich verschiedene Dinge. Ich bin beruflich und privat schon so lange mit Rätseln intellektueller Natur befasst, dass sich deren Lösungen oft nach großen vergeblichen Anstrengungen von selbst lösen, wenn man das Problem liegen lässt. Es kommen dann plötzliche Ideen, oft nach dem Erwachen am Morgen.

Das "Aufmachen" verstehe ich so, dass man etwas unternimmt, um dem eigenen Schicksal eine bestimmte Richtung zu geben.
Wenn diese "Aktionen" nicht von einer untrüglichen Intuition getragen sind, schlagen sie fehl. Das muss man hinnehmen.
Man muss "Aktionen" lange vorher eine Richtung geben. D.h. sie innerlich vorweg nehmen. Positives Denken, Fühlen und Glauben, spielen eine tragende Rolle.
Es ist schwierig das zu erklären. Ich denke dass man sich hier eher tragen oder treiben lassen kann, als selbst zu agieren.
Aber da ist jeder anders gestrickt.

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

28.12.2012 22:47
#18 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

Zitat
Wir meinen vermutlich verschiedene Dinge. Ich bin beruflich und privat schon so lange mit Rätseln intellektueller Natur befasst, dass sich deren Lösungen oft nach großen vergeblichen Anstrengungen von selbst lösen, wenn man das Problem liegen lässt. Es kommen dann plötzliche Ideen, oft nach dem Erwachen am Morgen.



... nö.. nicht so weit voneinander entfernt....
habe da so ein Bild von einer Hand, die aufmacht, nachdem sie etwas (verbissen) festgehalten hat...
und der Fluss einfach zum Erliegen kommt...
mit der geöffneten Hand kommt wieder Bewegung ins Spiel.

Was meinst du....

Sterndeuter Offline



Beiträge: 2.583

28.12.2012 22:49
#19 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

ja
Fest halten ist nicht meine Sache. Was gehen will, lasse ich gehen.

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

28.12.2012 23:03
#20 RE: Höheres Selbst und freier Wille Zitat · Antworten

aber sich "auf machen" ist mehr als loslassen... - und ich glaube, wenn etwas Wichtiges in unser Leben kommt, dann nicht nur, weil wir losgelassen haben, sondern auch ein bisschen unseren Willen abgeben...
Öffnen signalisiert Bereitschaft.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor