Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 369 mal aufgerufen
 der innere Weg
Seiten 1 | 2
Rembrand Offline



Beiträge: 13.940

18.04.2020 08:44
#11 RE: WILLE = WAHL Zitat · Antworten

Seltsam
auf die Seite von Fosar und Bludorf ... wieso auch immer, wird keine Verbindung mehr hergestellt.

Rembrand Offline



Beiträge: 13.940

18.04.2020 17:48
#12 RE: WILLE = WAHL Zitat · Antworten

"Menschen wie wir, die an die Physik glauben, wissen, dass die Unterscheidung zwischen
Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
nur eine sich hartnäckig haltende Illusion ist."


Albert Einstein

Rembrand Offline



Beiträge: 13.940

18.04.2020 18:08
#13 RE: WILLE = WAHL Zitat · Antworten

"Man muss sich vorstellen,
das ein Elementarteilchen,
wie das Elektron, in der
Lage ist, seine Existenz
gleichzeitig mit seiner
Vergangenheit und seiner
eigenen Zukunft zu teilen.
In unserer Wirklichkeit
nehmen wir dieses Elektron
nur für einen Bruchteil
seiner Zeit wahr, da es
gleichzeitig in verschiedenen
Zeitrahmen hinein und wieder
aus diesen heraus tanzt.
Hierbei trägt das Elektron
Informationen aus der gesamten
von ihm erfahrenen Zeit -
Vergangenheit und Zukunft - in
seiner höchsten Essenz."

Potenziale der inneren Kraft
Peggy Phoenix Dubro, David P. Lapierre

Rembrand Offline



Beiträge: 13.940

18.04.2020 18:23
#14 RE: WILLE = WAHL Zitat · Antworten

"Eine verblüffende Erkenntnis der Quantenphysik ist jene Eigenschaft,
die wir als Nichtlokalität bezeichnen. Diese Eigenschaft wird durch
das Phänomen beschrieben, dass zwei Teilchen, wenn sie interagieren,
sich weiterhin beeinflussen und sofort Informationen untereinander
austauschen, gleich, wie weit sie von einander entfernt oder getrennt
sie werden. Es spielt keine Rolle, ob Milliarden Kilometer oder
Milliarden Lichtjahre zwischen den Teilchen oder physischen Ereignissen
liegen oder ob diese sich gar an entgegengesetzten Enden des Universums
befinden. Dennoch dauert eine sofortige Kommunikation oder Übertragung
von Einfluss oder Information zwischen den Systemen an! All das geschieht
auf einer unsichtbaren Subquanten-Wirklichkeitsebene. So stellten
Nadeau und Kafatos fest"

Potenziale der inneren Kraft
Peggy Phoenix Dubro, David P. Lapierre

Rembrand Offline



Beiträge: 13.940

18.04.2020 20:41
#15 RE: WILLE = WAHL Zitat · Antworten

Fosar und Bludorf gehen wieder auf.

TAOHF Offline




Beiträge: 4.533

19.04.2020 23:48
#16 RE: WILLE = WAHL Zitat · Antworten

Einige Wissenschaftredakteure, die das Thema nahe bringen wollten, sind an eine Grenze gestoßen.
Eine Grenze, die nur selbst erlebbar, aber schwer vermittelbar ist, weil die Quintessenz des GANZEN durch das selbst nur an Beispielen dargelegt, aber nicht bewiesen oder genau beschrieben werden kann.
Das kann jeder nur für sich selber herausfinden.

Da eigentlich alles gleichzeitig stattfindet und nur durch unsere lineare Wahrnehmung "sortiert" erscheint, ist der Begriff "Schicksal" und "Bestimmung" durch uns selbst geprägt und auch belastet.
Wie kann etwas vorherbestimmt sein, wenn alles zeitlos ist? Das kann es nicht.
Diesen Gedanken habe viele nicht zuende gedacht.

Ich finde die Überschrift des beschriebenen Themas richtig und auch mutig, weil es gleichzeitig die innere Reflektion beschreibt, die durch eine Welle in der zwischenmenschlichen Betrachtung, z.B des Doppelspaltexperiments für jeden selber aufzeigen kann.

Danke...

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.305

22.04.2020 13:46
#17 RE: WILLE = WAHL Zitat · Antworten

Oh ja, ... das Raum-Zeit-Thema hat mich immer wieder beschäftigt....
Meine Herangehensweise:
- wir leben linear... verstehen die Welt linear... somit gibt es diese gestern-heute-morgen-Geschichten. Wir sind quasi dran gebunden...auch in unserer Vorstellung.
- vorstellen kann ich mir das überhaupt nur, wenn ich die Linie verlasse und mich geistig in "den Raum" begebe. Im Raum kann jedes Ereignis positioniert werden: oben unten links rechts drüben droben drüber........................ es hebt sich das Lineare auf... die Welt davor, dahinter, später.....künftig.. es ist egal.
- es kommt die Idee von "es IST". Und da bin ich dann nicht an einem Ort der an eine Zeitspanne gekoppelt ist, sondern DA... oder im Jetzt....

Tja... da können die Gehirnwindungen schon mal streiken... mit der Vorstellungskraft... es gab so ganz kleine, kurze Momente, an denen ich dachte: jetzt hab ich´s!
Und dann war diese Qualität auch schon wieder futsch... nicht greif- und spürbar... nicht vorstellbar... von einem Moment zum anderen.
....
Beiträge wie dieser haben mir bei der Auseinandersetzung mit der Idee von Raum/Zeit geholfen.
Wir unterliegen einer Programmierung! Einer Illusion!
https://taz.de/Die-Welt-der-Pirah-Indianer/!5112728/

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz