Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 43 Antworten
und wurde 3.154 mal aufgerufen
der innere Weg  
Rembrand

Beiträge: 13.159

06.09.2008 01:10
RE: Determinierungen Antworten

Zitat von DieWölfin
Zitat von Rembrand


Die Frage mit der Nutzung ist tatsächlich interessant... Hm ... wieso?

Seufz...weit aushol...ächz... Ganz meinerseits
Aaalso...ich könnte mir sehr gut vorstellen daß sich das Ganze in etwa so verhält:
Dies entsprich aber lediglich meiner derzeitigen Auffassung des Lebenskreislaufes der Seele...
Was bedeutet "lediglich"?

Habe ich ein hartes, beschissenes Leben...dann habe ich die Wahl...
entweder ich gehe einen Weg des Hasses, der Zerstörung etc...
Ich bin überzeugt, daß ich dann in meiner nächsten Inkarnation
NOCH härtere Erfahrungen machen werde Das hab ich jetzt gelesen.

DANN begreife ich vielleicht viele Zusammenhänge, erwache...
die nächste Inkarnation wird eine angenehmere sein... drück das Däumchen
in der es mir gutgeht, ich ein herrliches Leben führe...
Das Problem: Wie nutze ich das dann? Las es Dir gut gehen und füre ein herrliches leben!
kann ich mich "erinnern"? Sehr spekulativ ... Schultern hochzieh

Nein? Ich meine wieder mal zum "Arschloch" mutieren zu müssen? Sowas kann passieren, da steckt man nicht immer drin
Tja, dumm gelaufen für die nächste Inkarnation...
Drehe ich also noch ne beschissene Runde, wa? hm
Je mehr Durchläufe...also je älter eine Seele... Gibt hiern Haufen Leute die ihre Kompetent dadurch aufwerten wollen mit dem Spruch "Ich bin eine Ur-Ur- Ur alte Seele, mir knorziger Stimme .... Ich denk dan immer ... sag es nicht ... aber denke "Du Trottel weißt immer noch nicht wie Du hier raus kommst, und von dir soll ich was lernen? Etwa noch länger hier rumgammeln oder was?
desto wahrscheinlicher wird sie sich erinnern... Hab mal gelesen grüner Tee hilft bei Alzheimer
auch wenn es ihr gut geht...
Es gibt nen haufen Seelen die hier zum ersten mal sind, noch nie hier waren, kommen auch nicht so gut mit dem Körper zurecht ... von denen verwickeln sich viele längst nicht so wie die Ollen, die hier schon so lange rumgammeln, ...

Dies ist mein derzeitiges Verständnis der vielgerühmten höheren Gerechtigkeit,Karma und Wiedergeburt ... hat nix aber auch gar nix mit Gerechtigkeit, nach meiner Auffassung, aber okay ...
die man in abgewandelter (teilweise pervertierter) Form fast überall finden kann...
die christliche Religion ist eine solche Mutation...

Darum meine Aussage daß die Frage nach der Nutzung tatsächlich äußerst interessant ist...

...uuups, ich stelle grad fest, daß genau das eine Antwort
auf meine folgenden Fragen sein könnte...
Nämlich wovon es eigentlich abhängt, ob jemand Veränderungen nutzen kann oder nicht...
Vielleicht vom Alter der Seele??? Ich meine nein ... aber find es selber heraus
Muß ich mal drüber nachdenken... Okay


In Antwort auf:
Es scheint etwas mit der Realität zu tun zu haben, mit den Realitätchen ...

Sprechen von REALITÄT und meinen damit
u.a.
Wirklichkeit, Tatsachen, Formen, Verhältnisse


Ja, das mit der Realität ist so ne Sache, gell? Ja ...
will heißen, deine Realität muß nicht meine Realität sein... So ist es ...
bzw können sogar beide koexistieren und trotzdem "richtig" sein... Sie sind schon deshalb "richtig", weil sie eine Richtung haben, wenn auch verschiedene ...
aus dem jeweiligen individuellen Blickwinkel... Genau ... und so, wie Du es siehst,hab ich es vielleicht noch gar nicht gesehen ...

In Antwort auf:


5-6 gar 7 Sinne = die Körperliche Seite
Erfahrungen = Vergangenheit
Erwartungen = Angenehm und Unangenehm

Die Wahrnehmung wird durch den Körper bestimmt.
Wir nehmen nur einen Teil unserer Umwelt wahr.


Naja, es ist ja bekannt, daß unser Bewußtsein nur eine geringe Prozentzahl dessen speichert,
was wir tatsächlich wahrnehmen,
im Unterbewußtsein ist all das aber sehr wohl abgespeichert...und wirkt...
Beispiel: Das Auge...
nimmt alles was wir sehen auf...
das Gehirn speichert aber bewußt nur einen Bruchteil ab... Genau ... das Gehirn, ist und bleibt ein Körperorgan ... wir nehmen wohl 360^um uns herum wahr ... dennoch ist unsere Wahrnehmung durch Konditionierung und weiterer Filter für unseren bewußten Zugriff begrenzt

In Antwort auf:
Wir nehmen nur das wahr, was unseren Bedürfnissen entspricht.


Hm...
davon bin ich nicht 100 % überzeugt...
Wir nehmen mehr wahr...
das schimmert dann manchmal durch, verwirrt, fasziniert, inspiriert...usw...
bei dem einen mehr, bei dem anderen weniger...
Unsere Wahrnehmung ist Entwicklungsgeschichtlich in erster Linie auf Nahrung ausgerichtet ... darum findet man an Bistrotischen auf messen ... zB. der Automobilmesse des öfteren Blumen oder Obstschalen. Menschen die solche Ausstellungen besuchen sind auf der "Suche" - Sammler und Jäger ... die eyecatcher sind etwas Obst und Blumen und entsprechend gekleidete Damen ... .


In Antwort auf:
5 Sinne -> Tasten, Hören, Sehen, Schmecken, Riechen
Ein Sinn dominiert bei jedem ist es ein anderer!

Was ist mit der Intuition oder gar der Hellsichtigkeit??? Siehe Oben 5-6 gar 7 ... allerdings Du gehörst zu den Spezialisten die Intuition und Hellsichtigkeit erwähnen, das ist nicht Allgemeingut.

In Antwort auf:
Jeder sieht auf Grund seines Standpunktes im Raum eine andere Realität. Hat andere Bezüge, Perspektiven, Beziehungen zu Objekten. Hat ein anderes Bild von Ganzen, empfindet eine andere Atmosphäre.

Das Bild welches wir wahrnehmen, ist nicht das Objekt selber, sondern ein Abbild.
Unser Gehirn codiert ein paar Frequenzen zu einem Bild.
Ob das nun wirklich das ist was wir sehen, ist etwas anderes.
Auf einer anderen Ebene versuchten das die Surrealisten zu verdeutlichen.
Magrittes: "Dies ist keine Pfeife" als Bildunterschrift zu seiner gemalten Pfeife.
Im letzten Matrixteil ... sind dem Helden seine Augenverbrannt worden ... er beginnt auf eine andere Weise zu sehen.

Fotoalben: Bilder, Namen, Menschen, Handlungen, Emotionen. - lösen aus, schaffen Stimmungen.
Das Gedächtnis ein Fotoalben ... associiert, vergleicht, unterscheidet, kombiniert, creiert - schafft Stimmungen mit der wir unseren Alltag begehen ... entsprechend dem was wirklich ist? Oder was erinnert und erwartet wird?

Subjektiv
Unsere persönliche Bandbreite ist also entsprechend unserer
- Sinne
- Erfahrungen
- Erwartungen


Ich bin davon überzeugt, daß wir erst am Anfang einer Entwicklung stehen... Hm
wo ganz andere Nutzung psychischer Fähigkeiten möglich ist... Kann sein ...
wir nutzen bei weitem nicht das Spektrum, das uns möglich wäre... Kann sein ...
Nicht mal annähernd... Hm ...
Wir haben uns zu sehr auf die Weiterentwicklung von Körper, Materie usw konzentriert... Nach Karl Marx ist geistige Entwicklung erst möglich, wenn Hunger und Durst regelmäßig gestillt werden.
Das Geistige (sogenannte Übersinnliche, als Scharlatanerie verlachte) wurde vernachlässigt... Hm
Woran gewisse Religionen einen nicht geringen Anteil haben...(absichtlich???...)IOkay
Doch im Jetzt, im Heute, zu Zeit, trifft das von mir oben geschilderte, wenn auch etwas eingegrenzt, weil prägnant, annähernd auf unsere Wahrnehmung zu?

In Antwort auf:
Die Befriedigung unserer Bedürfnisse lenkt unsere Wahrnehmung.

Das Problem das ich mit dieser aussage habe:
Wissen wir wirklich was unsere Bedürfnisse sind? es gibt genügend und vielfältig kompensatorisches ... doch dieses bezieht sich letztendlich immer auf die Bedürfnisse oder?
Wurde uns das nicht eher unser Leben lang diktiert und aberzogen??? Gibt es deshalb keine Bedürfnisse mehr?
Schimmern da nicht gelegentlich Bedürfnisse durch,
die uns unpassend erscheinen und unterdrückt werden?Oder pervers sein sollen ... ja, na klar ... Weihnachten in den Läden, drei Wochen nach den Sommerferien ...

In Antwort auf:
Alles womit ich mich innerlich beschäftige, das wird auch außen erscheinen.
Und zwar im positiven, wie im negativen

Japp... Okay

In Antwort auf:
Wiederum kann ich außen nur das wahrnehmen, zu dem ich innen eine Entsprechung habe.

Nein, glaube ich nun mal nicht...s.o. aber ein bißchen ...
In Antwort auf:
Oder ...
Sehe ich außen den "Besserwisser", dann nur deshalb weil in mir ein "Besserwisser" ist.

...oder war...*gg*
Was durch ist, ist durch ... fällt er auf, ist da noch eine kleine Erinnerung an ihn, dann ist da weiterhin etwas nicht integriert ...


In Antwort auf:
Ich sehe das für mich Wünschenswerte, als auch das, wo gegen ich protestiere, was ich ablehne, nicht will.

Du redest von Projektionen... Ja, von was denn sonst ... die Welt als Projektion ... "dies ist keine Pfeife" ... elektromagnetische Impulse, die das Gehirn in Bilder wandelt oder codiert ... jetzt mein "Verhältnis zu diesen Bildern" Sympathisch - Antipathisch.
Das stimmt aber so nicht ganz... Okay ...
Ich kann außen auch Dinge sehen, die ich weder erstrebe (wünsche),
noch in mir ablehne... Okay ... in welchem Bewußtseinszustand? ... Andererseits ... Du gehst auf eine Party ... amysierst dich dort über Stunden köstlich ... drei Tage später siehst Du Fotos von dem Fest ... Personen ... der Kerl mit dem üblen Mundgeruch und den Buckel mit Warze auf der Nase ... der hübsche 22 Jährige Sohn Deiner Freundin ... die Frau mit dem seltsamen Aufzug und den Bommeln ... und wer ist das denn? War der oder die auch da? ... und die hier? .... etc. Schon mal erlebt?
Ich kann auch Dinge sehen, die ich in mir ins reine gebracht habe, angenommen habe, abgelegt habe...
wie auch immer...
Okay ... Du kannst so etwas wie Mitgefühl entwickeln, aus deiner Erfahrung heraus ... für einen anderen menschen, der Dir seine Situation schildert ... aber ist ohne dessen Hinweis, wenn es für Dich wirklich geklärt ist, Deine Aufmerksamkeit auf etwas, was Du geklärt hast gerichtet?
du vergißt den Lernprozeß... Ich hoffe nicht ... na gut, ich erinnere mich jetzt an ihn ...
du läßt die Variante außer Acht, daß ich etwas in mir ins Gleichgewicht gebracht habe...
trotzdem werde ich (aus Erfahrung) dies sofort woanders erkennen/durchschauen... Hm ... ich denke, also mein Gedanke dazu ist ... was integriert ist ... erscheint draußen nicht mehr. ... aber gut ...
denn nur weil ich es in mir löste...
habe ich den vorherigen "Zustand" ja nicht vergessen...oder? Also ich beobachte das jetzt mal wieder ... doch meine Erfahrung zeigte mir ... was sich erledigt hat, ist aus meiner Welt verschwunden und wird noch nicht mal mehr erinnert ... außer von jemand anderem wird das Gespräch darauf gelenkt ...
In Antwort auf:
Das Prinzip der Realität heißt: Jeder hat recht, denn er hat im Raum den rechten Standpunkt für seine Sicht.

Besser kann man es nicht ausdrücken...Ehrlich gesagt, find ich auch ...
In Antwort auf:
Was siehst also Du?
Deine Wahrnehmung ist wichtig im Austausch.
Spekulatives konstruieren lenkt nur ab ... wie geht es Dir damit.

Wie geht es Dir mit dem Wandel?
Wie geht es Dir mit dem Wechsel?


Also Reflektion, Selbstspiegelung...
Wichtig finde ich aber auch, wenn auch nicht hauptsächlich:

Wie geht es anderen mit mir?Das wird er Dir schon mitteilen
Wie reagieren sie auf das was ich nach außen abstrahle...?Auch das kannst Du gut erkennen
Eventuell ... ist es nicht viel interessanter "Wie willst Du Dich fühlen mit anderen und wie erreichst Du das?"



In Antwort auf:
Das ist jetzt auch wieder lang geworden ... dabei hab ich versucht prägnant zu sein ...




Hehe...meine antwort ist nicht minder lang, fürchte ich...ich auch
Sehr inspirierend und anregend dieser Austausch...tut gut, das Hirnfutter...
Danke... War mir nicht nur eine Ehre, es war mir ein Vergnügen, vielen Dank




Themen Überblick
Betreff Absender Datum
Determinierungen Rembrand04.09.2008 12:49
RE: Determinierungen Sat Naam04.09.2008 15:10
RE: Determinierungen Rembrand04.09.2008 18:41
RE: Determinierungen Sat Naam04.09.2008 18:58
RE: Determinierungen Caya04.09.2008 19:32
RE: Determinierungen Sat Naam04.09.2008 21:24
RE: Determinierungen Rembrand04.09.2008 21:51
RE: Determinierungen Rembrand04.09.2008 22:06
RE: Determinierungen DieWölfin04.09.2008 22:41
RE: Determinierungen Rembrand04.09.2008 22:48
RE: Determinierungen Rembrand06.09.2008 01:17
RE: Determinierungen batglenn6606.09.2008 07:16
RE: Determinierungen Saraswati04.09.2008 23:28
RE: Determinierungen Rembrand05.09.2008 00:41
RE: Determinierungen Rembrand05.09.2008 00:44
RE: Determinierungen Caya05.09.2008 09:47
RE: Determinierungen Caya05.09.2008 18:19
RE: Determinierungen Rembrand05.09.2008 23:42
RE: Determinierungen DieWölfin05.09.2008 21:40
RE: Determinierungen Saraswati05.09.2008 21:46
RE: Determinierungen Rembrand05.09.2008 23:46
RE: Determinierungen Rembrand09.09.2008 00:41
RE: Determinierungen Rembrand05.09.2008 00:29
RE: Determinierungen DieWölfin05.09.2008 22:52
RE: Determinierungen Rembrand06.09.2008 01:10
RE: Determinierungen Sat Naam04.09.2008 23:03
RE: Determinierungen Rembrand05.09.2008 00:37
RE: Determinierungen Caya05.09.2008 09:45
RE: Determinierungen Rembrand05.09.2008 23:39
RE: Determinierungen Rembrand06.09.2008 01:13
RE: Determinierungen Sat Naam04.09.2008 22:52
RE: Determinierungen Rembrand06.09.2008 13:39
RE: Determinierungen Saraswati06.09.2008 13:46
RE: Determinierungen Rembrand08.09.2008 16:22
RE: Determinierungen Rembrand08.09.2008 16:28
RE: Determinierungen Saraswati08.09.2008 16:51
RE: Determinierungen Sat Naam08.09.2008 17:01
RE: Determinierungen Saraswati08.09.2008 17:12
RE: Determinierungen Caya04.09.2008 19:39
RE: Determinierungen Saraswati04.09.2008 20:13
RE: Determinierungen Sat Naam04.09.2008 21:34
RE: Determinierungen Sat Naam04.09.2008 21:40
RE: Determinierungen Rembrand06.09.2008 01:21
RE: Determinierungen Rembrand05.09.2008 23:18
Sprung
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz