Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 2.258 mal aufgerufen
 chillen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
TAOHF Offline




Beiträge: 4.236

15.09.2010 18:11
#21 RE: Videospiele Zitat · Antworten

Nunja, mir geht`s hier eigentlich nur um
die Wechselwirkung zwischen Realwelt und Virtueller Realität.

Wir bewegen uns ja hier, auf dieser Ebene in einer VR.
Die Avatare werden als 2D Projektionen des RL-Users im Netzwerk genutzt,
und werden als solche auch wahrgenommen.
Hier im Forum als Text-Interaktion ist der Transfer von RL zu VR noch relativ klar,
doch entstehen in Virtuellen 3D Projektionen andere Wechselwirkungen.
Ich weiß ja nicht, wer von euch überhaupt Erfahrung mit VR gemacht hat ?
Persönlich kann ich sagen, das sich die Qualität der Umsetzungen dramatisch
verbessert hat, was zu einem erhöhtem Realismus in der VR führt.
Die grafischen Möglichkeiten sowie die Breitbandverbindungen haben sich rasant verändert, das evt. das www,
bald zu einer VR verschmelzen könnte.
Wie ich schon sagte wird die 3D Illusion auf Benutzerebene sicher zunehmen,
desweiteren werden in nicht allzuferner Zukunft entsprechende Ausgabegeräte,
den Markt verändern.
Fast noch nicht vorstellbar, doch wird die Virtualisierung weiter fortschreiten.
Der PC heute fast nicht mehr wegdenkbar.
Gut die Anwendungsbereiche sind noch Industriell oder in der Gesundheitsbranche im Einsatz.
Nintendo hat mit seiner WII-Konsole eine neue Art der Interaktion geschaffen,
um direkte Bewegungen aus RL in das VR zu übertragen, mit Erfolg.

Ich dachte nur mal ein wenig in die Zukunft, was absehbar ist, und wie sich dieser
Bereich entwickeln könnte, und vorallendingen wie sich das auf unsere gelebte Realität
auswirken kann. Wie geht die jüngere Generation mit diesem Medium um, und wie wirkt es
auf den Einzelnen ?

Ein paar Antworten habe ich für mich hier gefunden,
einerseits ist das eine sehr reizvolle Technologie, doch wie immer
ist die Frage wie man mit so einer Technologie umgeht, als Nutzer und Entwickler.

Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

16.09.2010 22:55
#22 RE: Videospiele Zitat · Antworten

die täuschend echte Projektion
Holographische realisierungen von Wunschvorstellungen ...


Auf Sachen reagieren lernen ohne sie zu empfinden ... sehe ich als großen Mangel
PC-Spiele bei denen alles abgeschossen wird, was nur die kleinste Bewegung macht
Bewegungen erinnern an Leben



Jahrelange PC-Spielnächte und plötzlicher Retalin- oder Methadon entzug gefärden die Umwelt.

Die Moira Offline




Beiträge: 1.345

17.09.2010 06:45
#23 RE: Videospiele Zitat · Antworten

Zitat
Jahrelange PC-Spielnächte und plötzlicher Retalin- oder Methadon entzug gefärden die Umwelt.



...
Wenn du wüßtest W I E recht du hast....
*Pruuust* ich krieg hier grad nen Lachkick...



Gruß, die Moira...
_____________________________________

Es gibt nichts, was es nicht gibt....

TAOHF Offline




Beiträge: 4.236

17.09.2010 09:08
#24 RE: Videospiele Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand
die täuschend echte Projektion
Holographische realisierungen von Wunschvorstellungen ...



Soweit ist die Technologie ja noch nicht, aber da gebe ich dir Recht,
darin verbirgt sich die Gefahr.
Was mir immer dazu einfällt, ist der Gedanke der Degeneration,
Eine Sci-Fiktion, die von vielen Autoren schon oft aufgegriffen wurde.
Bestes Beispiel Matrix...
Fiktive visualisierung von Gedankeninhalten.
Geht`s in diese Richtung ?

Abhängigkeit ergibt sich da scheinbar aus den Erfahrung und Erlebnisstrukturen,
die aus diesem Medium für den Nutzer bedeutung gewinnen,
und so reale Erfahrungsbedürfnisse evt. unterdrücken oder zumindest dämpfen können.
Erfolg, Lernen, Wissen, Umsetzung von Erfahrung...

In Bezug auf die gesellschaftliche Gefährdung, die durch den Entzug von eben diesen
fiktiven Erfahrungswelten entstehen könnnen, stelle ich mir grad das Massenmedium Nr.1,
das Fernsehen vor. Da ist schon lange bei einem gros der Bevölkerung eine
direkte Abhängigkeit vorhanden, da gewisse Erlebnismuster/Erfahrungsbedürfnisse, scheinbar nur von einem
Medium gestillt werden können.

Das Thema ist ziemlich umfassend.

Zitat von Die Moira

Zitat
Jahrelange PC-Spielnächte und plötzlicher Retalin- oder Methadon entzug gefärden die Umwelt.


...
Wenn du wüßtest W I E recht du hast....
*Pruuust* ich krieg hier grad nen Lachkick...




Ja, da wird`s für einige zappenduster, wenn dieses verlagerte Bedürfnis nicht erfüllt werden kann.

TAOHF Offline




Beiträge: 4.236

17.09.2010 09:37
#25 RE: Videospiele Zitat · Antworten

Zitat von Rembrand
Auf Sachen reagieren lernen ohne sie zu empfinden ... sehe ich als großen Mangel
PC-Spiele bei denen alles abgeschossen wird, was nur die kleinste Bewegung macht
Bewegungen erinnern an Leben



Das Medium Fernsehen ist in dieser Hinsicht wesentlich aggressiver,
obwohl dort nur eine passive Beobachterrolle eingenommen wird,
ist es doch merkwürdig, das die Inhalte immer extremer geworden sind.
Das findet sich auch in der Videospielwelt wieder.

Das ganze ist ein lukrativer Markt geworden, und die Entwickler überschwemmen
den Markt mit der Adaption von vorhandenen bereits erfolgreichen Mustern.
Auch hier ist das so, das das Angebot die Nachfrage bestimmt.

Ich fand mal ein Interview mit Kalkoffe sehr interessant,
in der er die Unterhaltungsmedienstruktur auf die Schippe nahm :

Mit wenig Einsatz großer Umsatz...

Das ist das Problem unserer Medienlandschaft.

TAOHF Offline




Beiträge: 4.236

17.09.2010 12:02
#26 RE: Videospiele Zitat · Antworten

Interessant finde ich, das sich die Entwicklung,
z.B. für die heutigen Ego-Shooter, aus einer militärischen
Idee entwicklet hat, in der das U.S.Militär Studien betrieben hat.

Man könnte jetzt mutmaßen, das der Einsatz solcher Simulationen,
die Hemmschwelle heruntersetzt, und/oder das erbrobte Abläufe
in die Realwelt leichter umgesezt werden, um Soldaten effektiver zu machen,
da sie ja sogesehen in einem militärischen Einsatz, das 1.Mal mit so einer
Krisensituation konfrontiert wären.

TAOHF Offline




Beiträge: 4.236

17.06.2013 00:17
#27 RE: Videospiele Zitat · Antworten
Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

17.06.2013 03:11
#28 RE: Videospiele Zitat · Antworten

Zitat von TAOHF im Beitrag #26
Interessant finde ich, das sich die Entwicklung,
z.B. für die heutigen Ego-Shooter, aus einer militärischen
Idee entwicklet hat, in der das U.S.Militär Studien betrieben hat.

Man könnte jetzt mutmaßen, das der Einsatz solcher Simulationen,
die Hemmschwelle heruntersetzt, und/oder das erbrobte Abläufe
in die Realwelt leichter umgesezt werden, um Soldaten effektiver zu machen,
da sie ja sogesehen in einem militärischen Einsatz, das 1.Mal mit so einer
Krisensituation konfrontiert wären.


Dies hierzu
Zitat von Rembrand im Beitrag Das Hörbuch
Frank Schirrmacher
Ego
Das Spiel des Lebens


Der Mensch ist nicht berechenbar. Aber er hat einen berechenbaren Doppelgänger. Es ist der homo oeconomicus, das Gedankenmodell eines egoistischen, nur auf die Erreichung seiner Ziele fixierten Menschen, der immer auf seinen Vorteil bedacht ist und die Vernichtung des anderen im Blick hat. Nach seiner Karriere in den Abschreckungsmodellen des Kalten Krieges ist er jetzt in den politischen und ökonomischen Modellen des 21. Jahrhunderts angekommen. Er wirkt im Inneren einer Gesellschaft, die mithilfe von Rechenmaschinen in die Köpfe der Menschen eindringen will, um Waren oder Politik zu verkaufen. Das Modell ist zur selbsterfüllenden Prophezeiung geworden. Es wächst ein neues soziales Monster heran, das aus Egoismus, Misstrauen und Angst zusammengesetzt ist und gar nicht anders kann, als im anderen immer nur das Schlechteste zu vermuten. Und nichts, was man sagt, bedeutet noch, was es heißt. Der Mensch ist als Träger seiner Entscheidungen abgelöst, das große Spiel des Lebens läuft ohne uns.

Frank Schirrmacher zeichnet in seinem bahnbrechenden neuen Buch die Spur dieses monströsen Doppelgängers nach und macht klar, dass die unbeabsichtigte Konsequenz seines Spiels das Ende der Demokratie sein könnte, wie wir sie heute kennen.

Auf der Seite KANN MAN MAL REINHÖREN
http://www.randomhouse.de/Hoerbuch-Downl...3EA8EAE2089B91E

Noch was zum Autor
http://www.randomhouse.de/Sprecher/Frank...cher/p28883.rhd


http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/lesart/2090253/

http://www.hr-online.de/website/radio/hr...cument_47549267
Es ist die Geschichte einer Manipulation: Vor sechzig Jahren wurde von Militärs und Ökonomen das theoretische Modell eines Menschen entwickelt. Es ist ein egoistisches Wesen, das nur auf das Erreichen eigener Ziele und auf den eigenen Vorteil ausgerichtet ist.
Als der Kalte Krieg zur Vergangenheit gehörte, beeinflusste dieses Modell die weltweiten Aktienmärkte und will heute in die Köpfe der Menschen eindringen. Frank Schirrmacher beschreibt in seinem neuen Buch "Ego – Das Spiel des Lebens" eine sehr bedrohliche Welt. Aber er zeigt auch auf, dass es einen Ausweg aus dieser scheinbar ausweglosen Situation gibt.

Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

17.06.2013 08:17
#29 RE: Videospiele Zitat · Antworten

Rem......... um 3.11 Uhr ist Schlafenszeit.......
hm,..?

Rembrand Offline



Beiträge: 12.697

17.06.2013 09:08
#30 RE: Videospiele Zitat · Antworten

Das hat mir aber niemand gesagt

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« Moses Code
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor