Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sphäre der Meditation

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.137 mal aufgerufen
 chillen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Esmeralda Offline




Beiträge: 4.249

13.04.2018 08:11
#31 RE: Die Flüchtlingsproduzenten Zitat · Antworten

Hmm.... Manchmal ist es schwierig hin zu sehen... wo etwas Schieflage bekommt.... Manche verweigern komplett.
Ob das hilfreich ist?
Vermutlich ist es schwierig, hier Gelungenes mit eben nicht Gelingendem zu vermengen.... Evtl. wären getrennte Threads hilfreicher?
Ich lasse nochmal Betroffene zu Wort kommen.... Diesmal Männer...

H&M Offline



Beiträge: 1.610

13.04.2018 09:33
#32 RE: Die Flüchtlingsproduzenten Zitat · Antworten

Dieses Thema ist schon richtig: Flüchtlingsproduzenten
Dazu gehören auch die NGOs, die UN, die samt und sonders der internationalen Linken unterstehen und mit ihnen kooperieren.
Die Linke in Deutschland fordert Bleiberecht für alle. Die SPD unbeschränkte Einwanderung, die CDU hat sich zum Vollstrecker dieser Forderungen gemacht.
Vertreten diese Parteien noch ihre Wähler, wenn klar ist, dass die Einwanderung von Unqualifizierten, die absehbar dauerhaft in den sozialen Netzen hängen werden, Wonungen und niedriglohn Jobs kosten werden. Sie brauchen billigen Wohnraum und verbleiben bei 400€ steuerfrei. Das ist jedoch die Existenzbasis der Wähler der Linkspartei. Absurd!

Stichwort Umsiedelung. Die internationale Linke ist Handlanger von Sorros Umsiedelungsphantasien. Das ist nicht ihre Aufgabe. Ihre Aufgabe wäre den internationalen Konzernen das Handwerk zu legen, damit Flucht erst garnicht nötig wird.

Damit hat die Linke ihre Ideale verraten, zugunsten ihrer Ideologie. Die Linke verfolgt Menschen aufgrund dieser Ideologie, wie die NSDAP Juden und Demokraten verfolgt hatte. Es ist die gleiche radikale Haltung, die aus jeder Ideologie resultiert. Diesmal ist Kernaussage: "Alle Menschen sind gleich". Diese Gleichmacherei haben auch die Nazis betrieben. Damals hieß es "Die Deutschen sind Herrenmenschen", Heute heißt es: "Wir sind Weltmeister in Hilfsbereitschaft und Menschenliebe" und wie die Braunhemden auf Andersdenkende eingeprügelt haben, so macht es heute die Antifa. Es ist der selbe Hass die selbe Gewalt und wiedereinmal merken es die Deutschen nicht, weil sie nach rechts starren. Doch die Fratze der Gewalt kommt diesmal von links und sie kommt von denen, von denen sie meinen sie Beschützen zu müssen. Der finsterste Nationalismus und der brutalste Antisemitismus die sind heute unter den Türken und den Muslimen anzutreffen. Die größte Verachtung gegenüber Frauen äußern Muslime nur, wenn man sie dazu reizt sich zu äußern.

Soziologinnen haben sich in Ägypten durch Umfragen ein Bild verschafft: 99% der Ägypterinnen erleben sexuelle Belästigung
In Deutschland hatte sich das gleiche Szenario in Köln und weiteren deutschen Städten abgespielt.
Wir müssen nicht lange danach fragen, woher diese Haltung gegenüber Frauen kommt, sie ist im Koran nachzulesen. Die Rechtsprechung nach den Regeln der Scharia hat diese Frauenverachtung in den muslimischen Ländern zementiert. Warum glauben wir, dass Menschen, die aus diesen Ländern kommen, plötzlich zu aufgeklärten Europäern werden? Weil den Linken zufolge: "Alle Menschen gleich sind". Und nun erweist sich die ideologische Haltung. Die Wirklichkeit wird nun, wenn nötig auch mit Gewalt, der Ideologie angepasst. Differenziertes Denken, statistische Belege werden nicht akzeptiert. Das Denken und Handenl entfernt sich immer mehr von der Realität. Ich sage nun nicht mehr "Andersdenkende", sondern Denkende werden verdächtigt und verfolgt. Schon eigenständiges Denken ist verdächtig, weil die ideologische Haltung als evident verordnet wird.

Wer sich kritisch zu blindwütiger Einwanderung äußert, wer die statistisch belegte Krinimanität der Einwanderer anspricht, wer auf den wirtschaftliche Wahnwitz hinweist, ist ein Rechter, ein geistig Minderbemittelter, ein Nazi und es ergeht dann der viesagende Satz: "Weißt Du was du da sagst". Zwischen 1933 und '45 raunte man sich genau den selben Satz immerwieder zu.

Wer hat davon je etwas gehört:
Fast 100 christenfeindliche Straftaten in einem Jahr
Wenn davon die Rede ist, dass Flüchtlingsheime brennen muss nicht erst gesagt werden, dass das die Rechten Schläger gesesen sein müssen. Der Leser oder Höhrer sieht das glatzköpfige Monster vor Augen. Es genügt der bloße Satz und alles ist klar. Dass die Hälfte dieser Brandanschläge durch Flüchtlinge begangen werden, löst misstrauisches Knurren aus.

In den Medien werden im Grunde nur noch in Worte gepackte Wuthäppchen in die Luft geworfen. Reizworte, die einen mentalen Beißreflex auslösen und der Konsument schnappt zu. Der Seher und Höher wird zum dressierten Kettenhund, der jedes mal in Rage kommt, wenn ihm die Brocken hingeworfen werden. Es folgen multikulturelle Streicheleinheiten zur Beruhigung. Die Medien erziehen sich Kampfhunde die ansonsten friedlich sind, die aber zubeißen, wenn jemand eigenständige Denkbewegungen ausführt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Saraswati

Atlantis
Grenzenwissenschaften & Baum des alten Wissens
GreenBonoboLand
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor